Frage von wissbegierig0, 20

Wie kann ich meine Angst überwinden, zu Klassenkameraden 'hallo' zu sagen?

seit diesem Schuljahr bin ich an einer Fachoberschule. ich tue mich schon immer sehr schwer im Freundefinden. solang keiner auf mich zugeht, rede ich nicht mit ihm/ihr. so gern und stark ich es mir auch vornehme, ich traue mich dann einfach nicht. (wenn man mich dann aber anspricht und ich merke, dieser jemand interessiert sich dafür, quassel ich wie sonst was) ich bin insgesamt ein schüchterner Mensch, das liegt wahrscheinlich daran, dass ich Angst davor habe, ignoriert/zurückgewiesen zu werden und dann ist das sowas wie eine Schutzfunktion. jetzt kenne ich schon die aus meiner Klasse und mag eigentlich auch jeden, aber trotzdem traue ich mich morgens nicht "Hallo" zu sagen, aus Angst, dass mir derjenige nicht auch "hallo" sagt. auch im Unterricht traue ich mich nicht, mich zu melden, obwohl ich es weiß. (das ist aber alles schon seit der Grundschule so.)

was kann ich dagegen tun? wenn ich so weiter mache, halten sie mich doch für unhöflich. ...

Antwort
von Gugu77, 14

Hallo wissbegierig!

da du deine Schulkameraden bereits kennst und weißt, dass sie nett sind, ist das nun die perfekte Möglichkeit, um deine Ängste abzubauen.

Mach es einfach. Je öfter du es übst, desto mehr sinkt deine Angst. Nimm ganz bewußt das positive Feedback anderer an.

Zu deinen Befürchtungen. Hinterfrage diese. Was passiert, wenn sie nicht zurückgrüßen? Nichts.

Und bedenke, es kann dafür viele Gründe geben, warum jemand nicht zurückgrüßt.

Auch wenn das erstmal gemein klingt, wäre es auch nicht schlecht, wenn jemand nicht zurückgrüßt, damit du dich mal damit konfrontierst und du wirst sehen: es ist nicht schlimm.

Melde dich im Unterricht, vor allem wenn du es weißt! Es wird gar nichts passieren!

Ich gehe davon aus, dass dein mangelndes Selbstvertrauen an deiner Zurückhaltung schuld ist. Vielleicht ist es dir wichtig, was andere von Dir denken.  Denke daran, du bist gut so wie du bist. Und wenn du mal nicht zurückgegrüßt wirst, ist es nicht deine Person oder deine Schuld.

Und: es wird auch Menschen geben, die dich nicht mögen- auch wenn du in Ordnung bist. Das ist aber auch ok, denn es gibt auch andere, die dich gerne haben und du solltest dich  selbst auch mögen und zu dir stehen. In solchen Situationen kannst du dich dann aufe Freunde, Familie, auf das was du selbst an dir magst besinnen.

wenn ich so weiter mache, halten sie mich doch für unhöflich. ...

Das weißt du nicht. Vielleicht denken sie, dass du schüchtern bist;-)? Oder auch gar nichts? Verstehst du?

Wenn du soweiter machst, dann verfestigt sich jedoch deine Angst.

Das wäre doch schade, oder? Denn so stehst du dir selbst im Weg beim Kontakteknüpfen und dem äußern eigener Meinung.

Ich wünsche dir viel Mut!

Wage es !

Kommentar von wissbegierig0 ,

wow! danke für die ausführliche Antwort (: 

ich probier's mal. ;)

aber dann komme ich mir so ... komisch und peinlich vor, wenn ich jemanden grüße, andere das hören aber auch hören, dass der Gegrüßte nicht zurückgrüßt ... :/

Kommentar von Gugu77 ,

Du machst dir wieder zu viele Gedanken ;-)  Die meisten werden zurückgrüßen.   Du kannst dir ja erstmal etwas einfaches vornehmen. Zum Beispiel wenn du jemanden oder ein zwei Personen morgens auf dem Schulhof begegnest: einfach Grüßen und anlächeln.  Oder beim Reinkommen in die Klasse den oder diejenige, der zuerst schaut ein "Guten Morgen" schenken. Oder deinen Sitznachbar grüßen. Du findest schon eine geegnete Situation.

Viel Glück:-)

Kommentar von wissbegierig0 ,

stimmt, ich mache mir viel zu viel Gedanken ...

heute bin ich in die Schule gekommen. einer aus der Klasse sitzt auf dem Boden (warten, bis die Klassenzimmertür aufgesperrt wird) als ich den Gang entlang komme, schaut er mich an, ich lächle ihm freundlich zu  und er schaut ohne Reaktion wieder in sein Heft. 

aber als ein anderer aus meiner Klasse reinkommt und sagt wie immer ein allgemeines "hey" zu uns allen. aber ich traue mich nicht, was zu sagen, also lächle ich nur und hoffe, dass er es sieht. ...

als das Klassenzimmer aufgesperrt wurde, setzen wir uns auf unsere Plätze. als meine Sitznachbarin - mit der ich mich eigentlich gut verstehe - reinkommt sage ich"hi" wie immer zu ihr. gestern hat sie schon nichts gesagt und heute auch nicht ... :/

das ist nicht gerade selbstvertrauensfördernd, aber ich versuch's morgen noch mal (;

Kommentar von Gugu77 ,

Nicht aufgeben. Du weißt doch wie stumpf  oder "müffelig"Jugendliche sein können. Vielleicht hatte der erste einfach keinen Bock. Ich finde es aber sehr gut das du es probierts und, dass du dich traust andere  anzulächeln. Nächstes Mal sagdt du dem Hey. sager einfach auch  Hi... LG

Antwort
von StellaHain, 20

Vielleicht hilft dir das nichts diese Antwort aber: sei selbstbewusst und sprich die Person nicht ängstlich an dann merken sie dass du eine sehr nette und selbstbewusste Person bist vielleicht hilft dir das weiter vielleicht aber auch nicht😄

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten