Frage von eniifx, 109

Wie kann ich in der USA leben?

Ich weiß, dass es schwer ist und ich weiß, dass ich alles dafür tun würde. Ich bin jetzt 16 und mache gerade meinen erweiterten Realschulabschluss. Mein Traum ist es schon seit langem in der USA zu wohnen und langsam will ich die ersten Schritte machen, vor allem, weil ich mitbekommen habe, wie schwer das eigentlich ist. Am besten würde ich so schnell wie möglich in die USA ziehen, bei einer Greencard Lottery kann ich ja nicht mitmachen, weil ich keine 2 jährige Ausbildung habe. Meine Eltern haben zwar eine Ausbildung, aber nicht den mit der Highschool vergleichbaren Schulabschluss, also können sie es auch nicht. Wir haben keine Verwandten dort und kennen auch keinen. Ich hätte nichts dagegen, für eine "Ausbildung" in die USA zu gehen. Da ist es ja so, dass man das College besucht und dabei halt dieses Visum vom Arbeitgeber gesponsert bekommt und so einen Arbeitgeber muss man ja auch finden und als normaler Realschüler wird das auch nicht so leicht, vor allem, weil der Arbeitgeber vorzeigen muss, dass er keinen Amerikaner für die "Ausbildung" findet. Gibt es irgendeinen Weg, wie ich in der USA leben könnte? Und ich würde da auch gerne so früh wie möglich hin, eine Ausbildung machen und dann 10 Jahre warten, bis ich in der Lotterie gewinne, ist es jetzt nicht so meine Traumvorstellung, ich halte es nämlich langsam nicht mehr aus hier in GER. Ich hab' mal gelesen, dass man eine Staatsangehörigkeit in Kanada bewerben kann und von da aus dann ganz leicht in die USA kommt. Geht das überhaupt? Also es klingt im indirekten Sinne schon irgendwie Sinnvoll, aber auch irgendwie wie kompletter Müll. Danke schon mal für die Antworten!

Support

Liebe/r eniifx,

ich möchte ich Dich bitten, Beleidigungen zu unterlassen. Ein freundlicher Ton, Respekt und Höflichkeit gegenüber den anderen Community-Mitgliedern sind uns wichtig. (Das gilt natürlich für alle hier Beteiligten.)

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Netiquette unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NoVLeDoPe, 32

Ist bei mir genauso :) ich würde auch so gerne auswandern ich hasse es hier in Deutschland auch also ich sag dir jetzt 2 möglichkeiten andere weiss ich nicht :)
Endweder du Heiratest eine Amerikaner/in und lässt dich dann scheiden oder du suchst dir hier in Deutschland eine Ausbildung bei einer Firma die auch im Ausland wirbt a.o USA). Und fragst dann ob sie nicht etwas für dich in Amerika hätten, dafür musst du dich dann aber auch Ordentlich reinhängen. Ich hoffe ich konnte helfen :)

Kommentar von eniifx ,

Danke! Also du meinst jetzt z.B. bei Google bewerben und dann nach Amerika versetzen lassen? Geht das denn auch so, wie man es sich vorstellt?

Kommentar von NoVLeDoPe ,

Genau so mein ich es :)

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 17

Hi,

du hast ein paar falschen Informationen in deinen Frage gepackt.

"Ich hätte nichts dagegen, für eine "Ausbildung" in die USA zu gehen. Da ist es ja so, dass man das College besucht und dabei halt dieses Visum vom Arbeitgeber gesponsert bekommt und so einen Arbeitgeber muss man ja auch finden und als normaler Realschüler wird das auch nicht so leicht, vor allem, weil der Arbeitgeber vorzeigen muss, dass er keinen Amerikaner für die "Ausbildung" findet"

Eine  betriebliche Ausbildung wie in Deutschland gibt es in den USA nicht. Also gibt es auch kein Visum dafür, das wird also auch von niemandem gesponsert.

Was es gibt, sind College Studiengänge. Für diese kannst du dich bewerben. Sie sind allerdings privat zu bezahlen und damit recht teuer. Dafür gibt es diverse Studenten Visa (J-1 und F-1) Nach der Ausbildung musst du aber wieder zwingend nach Deutschland zurück. Denn zum Arbeiten berechtigt dich diesen Visum nicht.

In den USA fragt man sich für die Vergabe von Visa immer, was bringt dieser Mensch den USA, es zählt also nicht, was DU willst. Wer eine gute Ausbildung hat, wer viel Steuern zahlen wird, wer persönliche Beziehungen eingeht durch eine Heirat, der ist willkommen.

Eine firmeninterne Transfer ist möglich, aber nur wer auf Manager Ebene transferiert wird. Da reicht es nicht bei einem internationalen Unternehmen mal eine Ausbildung zu machen und dann zu glauben, man wird in die USA geschickt. Auch dieser Weg setzt ein Studium voraus und eine Menge Arbeitserfahrung, die man in seinem Heimatland erworben haben muss.

Fazit: mit schnell und ich will kommst du nicht sehr weit. Es braucht einen langen Atem und viel Geduld und Bereitschaft sich gut auszubilden.

"Ich hab' mal gelesen, dass man eine Staatsangehörigkeit in Kanada bewerben kann und von da aus dann ganz leicht in die USA kommt. Geht das überhaupt?"

Nein, die Kanadier haben ähnlich restriktive Aufnahmebedingungen wie die USA, auch da kann man sich nicht um eine Staatsbürgerschaft bewerben ohne, dass man dort lebt und arbeitet für eine lange Zeit. Außerdem bekommen die Kanadier die USA Staatsbürgerschaft auch nicht schneller als andere Ausländer.

Kommentar von eniifx ,

Ok danke für die Informationen. Dann weiß ich ja was ich jetzt machen werde, eine Ausbildung und jedes Jahr bei der Lotterie anmelden, dauert zwar lange, aber wenn das der einzige Weg ist bin ich dazu bereit.

Kommentar von stufix2000 ,

Mach das, aber wähle etwas, was in den USA gebraucht UND anerkannt ist. Also nichts Medizinisches, Krankenschwester und Ähnliches.
Und lebe dein Leben in Deutschland. Nichts ist frustrierenderer, als auf den "Tag" zu warten. Ein Leben im Standby Modus ist ziemlich nicht erstrebenswert.

Kommentar von eniifx ,

Sowieso, so ein Dude bin ich eh nicht, aber hast du Vorschläge für etwas, dass in den USA gebraucht wird? 

Antwort
von cuteSxphie, 60

Tut mir wirklich Leid das sagen zu müssen, aber kümmer dich lieber um deine Zukunft in Deutschland! Ich war schon oft in den USA und finde es in Deutschland deutlich schöner ;)

Kommentar von NoVLeDoPe ,

Ne man deutschland ist richtig zum kotzen 😂

Antwort
von ErsterSchnee, 54

Warum hälst du es in Deutschland keine zehn Jahre mehr aus? 

Ohne Ausbildung will dich gar kein Land haben...

Kommentar von xXxHopexXx ,

Sie reagiert irgendwie auf alle, auch nett gemeinten, Antworten so grob ._.

Kommentar von ErsterSchnee ,

So ein Verhalten kenne ich sonst nur aus dem Kindergarten... Und selbst da ist es nicht gerne gesehen.

Antwort
von macqueline, 24

Du lernst dann wohl jetzt schon, ausgezeichnet Englisch zu sprechen und zu schreiben sowie gesprochenes und geschriebenes Englisch zu verstehen, nicht nur in Jugendsprache oder Slang. Angesichts der vielen Latinos sind Spanischkenntnisse auch anzuraten.

Kommentar von eniifx ,

Bin ich seit über einem Jahr dabei. :) Spanisch zwar noch nicht, aber stimmt, könnte man auch gebrauchen.

Antwort
von TreudoofeTomate, 54

Heirate eine/n Amerikaner/in.

Kommentar von eniifx ,

Wie gesagt, ich kenne dort keinen und habe eigentlich nicht vor, mit 16 - 18 jemanden zu Heiraten.

Kommentar von NoVLeDoPe ,

du kannst dich auch scheiden lassen!

Antwort
von baindl, 62
Kommentar von eniifx ,

Genauso unmöglich, wie für die anderen 13.300 Deutschen? Danke für die Links, aber ich meine mit 16 Anfangen den willen zu haben, nach USA zu ziehen ist ja schon außergewöhnlich und ich kenne Menschen, die mit 22 oder so in die USA umgezogen sind, also wieso sollte es bei mir so viel länger dauern? Die Personen hatten ja nicht mal ansatzweise so früh damit angefangen wie ich

Kommentar von ErsterSchnee ,

Die anderen 13.300 Deutschen sind aber qualifiziert - ganz im Gegensatz zu dir...

Kommentar von diekuh110 ,

also erstmal nur weil du mit 16 in die USA willst bist du nichts außergewöhnliches oder besonderes. nur weil man früh anfängt heisst das nicht das es schneller funktioniert.

Kommentar von eniifx ,

Natürlich bin ich nicht qualifiziert, ich bin 16. Aber danke, dass du mir die Augen geöffnet hast

Antwort
von diekuh110, 60

mach doch erst mal ein austauschjahr etc in den USA und schau ob es dir dort überhaupt gefällt. amerika hat auch andere seiten als das was du in TV serien siehst.  gerade aus sozialer sicht (Arbeitslos sein oder Krank) ist dort extram schlecht. in deutschland fängt dich der staat auf, in den USA verreckst du auf der straße.

Kommentar von eniifx ,

Danke, ohne dich hätte ich nicht gewusst, dass Amerika anders ist als in den TV Sendungen :)

Und wie kann ich ein Austauschjahr machen? Und bringt mir das irgendwas, außer Erfahrungen? Danach bin ich ja wieder in Deutschland und habe quasi 1 Jahr für Erfahrungen verschwendet, die ich auch indirekt auf YouTube sehen könnte und in dieser Zeit konnte ich nicht wirklich etwas produktives machen. Also 1 Jahr von meinem Ziel entfernen? Nope.

Kommentar von diekuh110 ,

in einem land zu sein und dort zu leben ist ein bissl anders als sich das bei youtube anzuschauen.... ausserdem bist du noch ein kind, wie solltest du mit 16 in den USA leben?! du bist sehr naiv

Antwort
von Demelebaejer, 26

Du bist noch jung und hast genügend Zeit, dich daran zu gewöhnen, dass Du nie in DEN USA (nicht: "in der USA")auf Dauer wirst leben können, denn Menschen wie Du haben sie in USA genug. Warum sollten Sie gerade Dir ein Visum geben?

Außerdem: Dein Tonfall zu den Antworten, die Dir nicht passen, passt den Amerikanern auch nicht.

Kommentar von eniifx ,

Ok reden wir dann in 5 Jahren nochmal? Also ich bin keiner wie du, der gleich aufgibt. Wieso nehmen sie dann jedes Jahr 13.300 Deutsche, obwohl sie schon welche wie die haben? Es gibt genügend Wege, eine Greencard zu bekommen und ich sehe keinen Grund ein Pessimist wie du zu sein. Nur weil du vielleicht in deinem Leben schon verloren hast, heißt es doch nicht, dass es keiner schaffen kann?

Kommentar von Demelebaejer ,

Also, mit 16 hatte ich wirklich andere Sorgen, wie ich nämlich mein Abitur schaffe. Was sagen denn Deine Eltern zu diesen Träumen?

Was sagen sie denn zu Deiner Anfrage hier?

Kommentar von eniifx ,

Wer sagt, dass Abitur schaffen nicht eine meiner Sorgen ist? Meine Eltern wollen genauso wie ich in die USA, was du auch in meiner Fragen lesen könntest...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community