Frage von BenjaminEspejo, 56

Wie kann ich die Fälle Akkusativ und Dativ erkennen?

Ich bin aus Chile un bin gerade Deutsch lernen, aber ich habe dieses Problem und ich bin ein bisschen frustriert. Ich kann nicht jeden Fall zu identifizieren, Genitiv und Nominativ habe ich kein Problem aber mit dem Dativ und Akkusativ ist das Problem. Können sie mir eine Methode sagen, um beide Fälle zu identifizieren?

Danke!!! <3

Antwort
von Hooks, 30

Um den Akkusativ zu erfragen, braucht man die Frage: "Wen?"

Verben, die den Akkusativ regieren (oder verlangen), nennt man auch transitive Verben. Das könnte im Vokabelheft / Wörterbuch mit tr. oder m.Akk. beschrieben sein.

Oder: jn. fragen

------------------------------------------

Um den Dativ zu erfragen, braucht man die Frage: "Wem?"

Da steht dann im Wörterbuch jm. trauen.

------------------------------------------

Akkusativ und Dativ gibt es auch nach bestimmten Präpositionen. Die muß man dann einfach lernen.

Als Faustregel gilt:

  • Punkt (Zeit wann? oder Ort wo? ) bedeutet Dativ
  • Linie (Dauer wie lange? oder Richtung wohin?) bedeutet Akkusativ


Kommentar von Hooks ,

http://www.graf-gutfreund.at/daf/02grammatik/04praeposition/gr1\_praepositionen....

Hier hast Du ein Bild auf einer einzigen Seite, das sehr gut zeigt, wann welcher Fall kommt. Hänge es Dir irgendwo gut sichtbar auf! Im Bad...

http://deutsch-als-fremdsprache-grammatik.de/DaF/praepositionen.pdf

Hier wird auf 22 Seiten alles gut erklärt, mit Übungen dazu.

Kommentar von BenjaminEspejo ,

Vielen dank! Du has viel mir geholfen :)

Kommentar von Hooks ,

:-)

Darf ich korrigieren?

Vielen Dank! Du hast mir sehr geholfen :)

Antwort
von thelostprophecy, 31

Beispiel: Er gab dem Affen eine Banane.

Bei Dativ fragst du:
WEM gab er eine Banane?
Dem Affen. = Dativobjekt

Bei Akkusativ:
WEN/WAS gab er dem Affen?
Die Banane. = Akkusativ.

Hoffe, konnte dir helfen.
G.

Kommentar von Hooks ,

Ein Nicht-Muttersprachler weiß nicht, was er fragen muß. Das ist eine Hilfe für Muttersprachler.

Antwort
von aetnastuermer, 8

Einem Ausländer nützt es gar nichts, nach "wem" oder "wen" zu fragen. Da hilft nur stures Lernen, wobei die von Hooks aufgezeichneten Stellen wertvolle Hilfen sein dürften.

Antwort
von yougotananswer, 32

Dativ: wem?
Akkusativ: wen oder was?

Kommentar von Hooks ,

Ein Nicht-Muttersprachler weiß nicht, was er fragen muß. Das ist eine Hilfe für Muttersprachler.

Kommentar von yougotananswer ,

Und da er es nicht weiß, habe ich es soeben genannt. :))

Kommentar von Hooks ,

Das hilft ihm aber nichts.

Er hat ja nicht das Gefühl dafür, wann dem oder den kommt.

Muttersprachler wissen, daß auf die Frage: Wem gebe ich das? Dem.... kommt. Wenn einer nicht weiß, ob es dem Mann oder dem Frau heißt, kommt mit dieser Aussage nicht weiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten