Wie ist es so in der Oberstufe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe gerade die 11. Klasse abgeschlossen und gehöre noch zu denjenigen die nach 12 Jahren ihr Abitur machen. Jeder Lehrer warnt einen meisten vor der Oberstufe, da es total schwer sein soll und und und. Es ist zwar schwer, aber so lange wie man was dafür tut, ist es machbar. Je mehr du dich reinhängst, desto besser wird es natürlch am Ende.

Manche Lehrer können leider den Stoff gar nicht unterrichten und bereiten dich nciht gut genug auf das Abi vor, deshalb solltest du versuchen alles was nicht bearbeitet wurde, in den Ferien oder so nachzuholen und du solltest auch frühzeitig anfangen Lernzettel für das Abi zu schreiben, da es wirklich viel zu lernen ist.  Man muss halt jedes Thema im Abi können.

Dann kommt es auch immer auf deine Fächer an, die du wählst. Such dir die Fächer aus, die dir spaß machen und in denen du gute noten hast bzw. bekommen könntest. Die schriftlichen Klausuren sind irgendiwe machbar, mündlich wird noch mehr von dir verlangt.

Bei mir ist es so, dass ich drei mal in der woche erst um 18 Uhr zuhause bin und dann noch an Hausaufgaben etc sitze. Nicht schön, aber muss man durch.

Du solltest dich allerdings auf keinen Fall unter druck setzten lassen und deinen Weg gehen. Hab keine Panik oder Angst, ganz egal was andere sagen. Häng dich rein, mach Hausuafgaben, lern ordentlich und dann wird das schon. Lass dich nicht von anderen beeinflussen und wähl die Fächer, die du kannst und auch wählen willst. Lass dir nicht alles von den Lehrern gefallen. Es ist schwer, aber man kommt durch. Hab nicht gleich zu hohe erwartungen an dich, denn oftmals gehen zu being der Oberstufe die Noten erstmal in den Keller, werden aber genauso schnell auch wieder besser. Ist nicht bei jedem so, dass die Noten anfangs schlecht werden. Ich wünsche dir viel Glück! Glaub immer an dich, ganze egal wie die Noten ausfallen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung