Frage von VLAKOW, 44

Wie geht man beim Aufbauen einer Briefmarkensammlung vor?

Hallo,

ich überlege, mit dem Briefmarkensammeln anzufangen. Aber ich weiß nicht, wie ich da am besten vorgehen soll. Da ich nicht besonders wohlhabend bin, kommt das Sammeln von sehr seltenen Briefmarken wie Fehldrucke natürlich nicht in Frage. Also muss ich mich wohl auf normale Briefmarken konzentrieren? Aber wie soll ich das machen? Wenn man nur einzelne Briefmarken kauft und noch dazu beim Briefmarkenhändler, um sicherzugehen, dass es sich um keine Fälschung handelt, wird das auf Dauer sicherlich zu teuer. Aber eine komplette Sammlung auf einmal zu kaufen, macht natürlich auch keinen Spaß.

Sind vielleicht Briefmarkensammler mit Erfahrung unter Euch? Wie geht Ihr beim Erwerben von Briefmarken vor und habt Ihr eventuell Tipps für mich?

Danke schonmal im Vorraus,

VLAKOW

Antwort
von Miramar1234, 26

Also,es ist erstmal selten und schön,das Du mit der Philatelie beginnen möchtest.Wenn Du dies ausschließlich als Hobby ,Interesse an der Thematik machst rate ich Dir dazu.Wenn Du ein Wertanlageinteresse haben solltest,laß es bitte.Ich besitze eine Sammlung,die über 100 Jahre vom Großvater und mir zusammengetragen wurde...der Wert,ein Verkaufserlös beträgt heute nicht einmal ein Zehntel dessen,was an Geld in diese Sammlung investiert wurde.Du musst damit rechnen,das Du zu 90% auf Tauschtagen alte und sehr alte Menschen treffen wirst.Wenn Du beispeilsweise eine Motivsammlung anlegen möchtest,seien es Waffen,oder Schmetterlinge,Autos und Motorräder oder Fische und Meerestiere,so kannst Du weltweit die Marken sammeln,aus Ansichtskarten,der Kauf für kleines Geld an Touristenplätzen im Bündel oder einer Steckkarte.Gebraucht,schlecht gestempelt,alles kein Thema dann.Hier käme es dann drauf an,schön anzulegen,die Marken sind grundsätzlich wenig wert ,also mußt Du auch nicht oder nicht viel investieren.Solltest Du eine Ländersammlung aufbauen wollen,so rate ich Dir unbedingt zu gebraucht,gestempelt und in astreiner Qualität.Hierzu müßtest Du Kartonware auf einer Auktion erwerben und mit Tauschmaterial das Du nicht benötigst die Sammlung aufzubauen.Auch eine Sammlung Fälschungen,wäre philatelistisch,technisch sehr interessant und Du bekommst diese sicher auch gern mal geschenkt,da Marken die zum Prüfen vorgelegt wurden,und vom Sammler als falsch oder verfälscht gekennzeichnet werden,diesen immer wieder ärgern,das er eine vermeintlich echte Marke hatte...und noch Geld investiert hat.Liebe Grüße und viel Spaß.

Kommentar von Miramar1234 ,

Vom Prüfer natürlich,werden falsche Marken gekennzeichnet! 

Kommentar von VLAKOW ,

Ja, vor allem interessieren mich Briefmarken aus der Zeit 1933-1945. Diese sind aber natürlich durch das Kaufen von Kiloware nur schwer zu bekommen. Hier ist aber das Problem, dass es zu teuer ist, jede Marke einzeln zu kaufen. Aber gleich ganze Jahrgänge auf einmal zu kaufen, hätte dann ja nichts mehr mit Sammeln zu tun.

Kommentar von Miramar1234 ,

Wenn Du auf die teueren Blöcke und die Markenheftchen verzichten willst,ist es nicht so problematisch.NS-Marken wurde in hohen Auflagen gedruckt.Du kannst auf Flohmärkten mit Glück noch Grundstocksammlungen oder Tütenware bekommen.Ansonsten geh auf Tauschtage und freunde dich mit Sammlern an.Viele haben derart viele Dubletten,das Du für ne Stunde Vertretung am Stand Marken bekommen kannst.Du wirst als Nachwuchssammler viele Herzen erobern können,wenn Du nett und integer bist.

Antwort
von Noidea333, 31

Ich habe früher mal Briefmarken gesammelt. Die meisten habe ich halt von Briefen bekommen. In Wasser abgelöst, dann getrocknet und mit Löschpapier und Buch manchmal noch gepresst.

Andere Leute haben mir dann auch Briefmarken gegeben. Dann habe ich die nach Ländern sortiert. Mehr nicht. War nur ein kleines Hobby damals von mir^^ Aber vielleicht mache ich das irgendwann mal weiter.

Es gibt ja wirklich schöne Briefmarken :-)

Kommentar von VLAKOW ,

Ja, Briefe mit Briefmarken hebe ich auch immer auf. Aber ich wollte mich eher auf das Sammeln von alten Briefmarken spezialisieren, also von solchen, mit denen heute nichts mehr frankiert wird.

Kommentar von Noidea333 ,

Ach so, dann würde ich dir sowieso empfehlen, dich auf etwas bestimmtes zu spezialisieren. Du kannst mal im Internet schauen. Auch alte Briefmarken von 1930 rum sind wirklich sehr preiswert, was mich wundert. Bis diese wertvoll werden, kann das noch mind. 100 Jahre dauern :-(

Du kannst ja ein Album für die normalen Briefmarken anfertigen und ein anderes für alte Briefmarken und ein anderes für Briefmarken aus der DDR. So hatte ich das damals oder so ähnlich.

Antwort
von Zackentod, 18

Prüfe zuerst deine Beweggründe. Warum möchtest du sammeln? Was hat dich dazu gebracht? Waren es schöne, bunte Marken, die dir ins Auge fielen oder eher ein Bekannter mit gleichem Hobby? Oder war es ein besonderes Motiv?

Danach folge diesen Spuren. Wie und wo du an Marken kommst, hat man dir ja schon verraten. Und für den Anfang ist auch der Kauf einer kleinen Restsammlung keine schlechte Idee...

Viel Freude!

Antwort
von nonopharos77, 15

Es kommt vorallem darauf an, was man sammeln / aufbauen will : eine Ländersammlung oder  Motive (Tiere, Eisenbahn, Schiffe, Leuchttürme ....... es gibt hunderte Möglichkeiten. Am billigsten und langsamsten ist es, von allen Bekannten und Verwandten die Post zu verlangen. Leider ist das heutzutage nicht übertrieben erfolgreich, weil nur wenige Leute mehr Briefe und Karten schreiben; es läuft das meiste über E-mail und SMS. Das letzte und teuerste ist der Händler; das hat mit "sammeln" nichts zu tun, das ist kaufen !! Eine gute und preiswerte Methode ist, einem Briefmarken-Sammlerclub beizutreten und dort aus sogen. "Rundsendungen" seine Lücken preiswert zu füllen. Eine weitere Methode wäre sogen. "Kiloware" zu kaufen und zu verarbeiten. Da bleibt dann aber viel doppeltes Material übrig, das man sehr schwer verwerten kann.Es gibt auch Leute, die ein Inserat aufgeben und um kostenlose Zusendung von Marken zu bitten. Das funktioniert schon, weil  viele alte Philatelisten massenhaft Material herumliegen haben und denen es ein Anliegen ist, neue Sammler aus der Jugend aufzubauen.

Kommentar von VLAKOW ,

Ich wollte aber vor allem alte Briefmarken aus dem Deutschen Reich sammeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community