Frage von Sinaloo, 52

Wie funktioniert eine Klanggeschichte ( Kindergarten)?

Ich möchte mit den Kindern im Kindergarten eine Klanggeschichte durchführen. Wie genau geht man da vor? Lese ich dann die Geschichte vor und die Kinder unterstützen mich mit den Instrumenten ?

Antwort
von KS1987, 32

Hey du!

Im Prinzip geht das genau so, ja. Wie du die Kinder aber an die Sache heranführst, hängt vom Alter der Kinder und der Größe der Gruppe ab. 

Du kannst zum Beispiel vorher festlegen, welches Instrument du bei welchem Stichwort haben möchtest. Also z.B. bei einer Wettergeschichte die Triangel für die Sonne, die Zimbeln für den Donner, Getrappel auf der Handtrommel für den Regen, etc. Dann liest du vor und machst selbst jeweils das passende Geräusch mit dem richtigen Instrument. Beim nächsten Durchgang verteilst du die Instrumente an die Kinder, du liest wieder vor, sie machen es so, wie du es vorgemacht hast. Wenn nicht alle dran waren, machst du noch einen Durchgang etc.

Das wäre dann sehr einfach für die Kinder, also auch für kleinere schon geeignet. Je weniger du vorgibst und vormachst, desto anspruchsvoller wirds und ist dann eher was für größere. Du kannst zum Beispiel die Instrumente nicht vorher zuordnen, sondern die Kinder entscheiden lassen, was wo dazu passt. Oder du ordnest sie zu, die Kinder dürfen aber schon beim ersten Hören versuchen an der richtigen Stelle das Geräusch zu machen. Usw.

Viel Spaß!

Antwort
von Sixania, 36

Genau, du liest die Geschichte und die Kinder unterstützen dich an den entsprechenden Stellen mit dem Instrument. Dabei können auch unterschiedliche Instrumente verteilt werden. Die Kinder mit der Trommel setzen bespielsweise beim Pferdegetrappel ein, usw. Es gibt dazu auch tolle Bücher, die sich mit der Umsetzung einer Klanggeschichte befassen. Wenn du dir diese nicht selbt kaufen möchtest, guck doch mal in einer Bibliothek nach. Viel Spaß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten