Wie besiegt ihr eure Angst im Leben zu versagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte die selbe Angst sehr intensiv nach meinem Abitur. Ich wusste nicht was ich machen soll, wusste nicht wohin ich soll, wusste allgemein gar nichts über meine Zukunft.

Mir hat dabei geholfen ein Plan B parat zu haben. Mein Plan B war niemals wirklich gut aber er hat mir trotzdem unterbewusst eine gewisse Sicherheit gegeben. Mit dieser Taktik habe ich bis jetzt alles erreicht was ich angestrebt habe und wenn ich mal versagt habe, habe ich mir das selbst gar nicht so übel genommen sondern einfach weiter gemacht.

Heute studiere ich erfolgreich Biotechnologie und Bioinformatik und leben nebenbei mein Hobby als Mangaka und Webdesignerin aus :) Deine Nebeninteressen kannst du vielleicht genauso wie ich mit Hobbys ergänzen und falls alle Stricke reißen sollten, ist es mit 21 immer noch nicht zu spät für ein zweites Studium :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffey95
19.01.2016, 00:26

Das Konzept mit dem konsequenten Plan B gefällt mir wirklich gut :) Danke für deine Antwort!!

0

Wenn Du Angst hast zu versagen, versagst Du auch. Lebe. Egal was Du tun wirst, es wird immer jemanden geben dem etwas nicht gefällt oder der Dir etwas nicht gönnt.

Ich fange von ganz unten an und muss mir erst alles aufbauen,da ich nichts hab. Mir geht's da auch nicht besser. Ich habe z.B. nie die Möglichkeit zu studieren.

Aber man kann sein Leben nicht kontrollieren. Niemand weiß was morgen ist oder nächste Woche oder im nächsten Moment. Es kommt wie es kommt.

Wenn Du es lockerer angehen kannst, wird Dir vieles besser gelingen.

Gerade Stress und Druck veranlagen uns Fehler zu begehen. Die Begierde nach Perfektionismus. Das ist es, was am Ende Träume zerstört.

Arbeite aber habe immer noch Lebensfreude und Spaß dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffey95
19.01.2016, 00:24

Dein Kommentar hat mich sehr berührt, du hast einfach so Recht! Man kann nichts wirklich planen. Es passiert einfach, man sollte mehr auf das Schicksal vertrauen und dass alles schon gut werden wird, ganz egal wie es dann wirklich ausgeht

0

Denk nicht so viel darüber nach was in ein paar Monaten passieren könnte sondern leb von Tag zu tag.

Mach dir nur Gedanken wie du HEUTE gut duch den Tag kommst.

Und Pläne nicht so weit voraus. Du kannst die tollsten Pläne haben und es kann durchaus sein dass der plan am Ende nicht hin haut-dann bist du enttäuscht

"Erwarte nichts,dann kannst du Auch nicht enttäuscht werden" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung