Frage von Tturnwald, 292

Wie bekomme ich Lebensmittelmotten weg?

Hallo Leute, hätte mal ne Frage, eine sehr gute Freundin von mir, hat tierische Probleme in der Küche, denn diese ist voller Lebensmittelmotten, oder so etwas ähnliches, die Viecher sind z.B. in Nudeln, Reis ect. drin, auch machen diese Biester von verschlossenen Gegenständen keinen Hehl daraus und krabbeln hinein.

Was kann Sie nun dagegen tun ? Denn ich bin mit meinem Latein am Ende, wir haben schon vieles weggeworfen, und div. Fallen aufgestellt, auch habe ich mittlerweile die Küche komplett gestrichen incl. den ganzen Schränken, diese habe ich von der Wand weggeschoben und gut geputzt.

Jedoch sind immer noch einige Viecher von denen da ? Helft mir bitte, den meine Bekannte ist mit den Nerven schon am Ende.

Auf meinen Vorschlag, die Biester zu vergasen ging sie bis dato nicht darauf ein, denn sie will keinen Kammerjäger holen, nur ist es halt total doof, wenn ich z,B, eine Soßenpackung öffne und denn Inhalt dann via Wasser zu kochen und beim ausschütteten ich Fäden, bzw. Larven darin entdecke, jedoch war diese Verpackung original verschlossen usw. und das ist nur ein Beispiel, da es oft vorkommt, auch sind die Tiere z.B. in den Pfalzen vom Reis drin oder Nudeln usw.

Bitte helft uns, für jeden Tipp, egal wie doof er auch sein mag, bin ich euch vorab schon einmal sehr dankbar. Lg. Toni

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von armabergesund, 145

Dörrobstmotten sind schon recht hartnäckig. Sie sitzen überall auch in Tiernahrung und sogar Wolle und anderen tierischen Produkten.

Alles an Lebensmitteln, die schon länger im Schrank stehen muss entsorgt werden. Die Larven kriechen überall hinein und bohren sich durch Kunststoffe und sogar Alufolie.

Ihr müsst alles durchforsten, und vor allem die Pheromonfallen entfernen. Die locken sogar aus einem Kilometer Entfernung noch die Männchen an.

Dann holt Ihr Euch ein Naturpyrethrum, sprüht damit die  Wohnung ein und bleibt mindestens 12 Stunden aus den Zimmern, lüftet dann mindestens eine Stunde und reinigt alle Oberflächen mit normalem Haushaltsreiniger.

Die Aktion nach ein paar Tagen wiederholen und dann ist der Spuk vorbei.

Sollte einer Eurer Nachbarn diese Motten auch haben, holt Ihr Euch mit den Pheromonfallen immer wieder Neue in die Wohnung.

Kommentar von Tturnwald ,

Supi, vielen Dank für die Antwort, also die Lebensmittel haben wir schon großzügig weggeworfen, auch habe ich die Küche komplett gestrichen.

Diese verfluchten Viecher kommen überall rein, keine Ahnung wie die das tun. Die Nachbarn ( also die wir gefragt haben ) haben zum Glück kein Problem mit den Tieren.

Auch werde ich die Fallen sofort wegwerfen, denn mir war nicht bekannt, dass diese Fallen andere Motten auch anlocken.

Wie gesagt, tausend Dank.

Das einzige Problem mit dem vergasen ist, dass Sie eine offene Küche hat, somit muss ich das ganze angrenzende Zimmer mit vergasen, was denkst Du denn, wie viele Dosen werde ich brauchen, und wo bekomme ich diese her ?

Kommentar von armabergesund ,

grünes Warenhaus, RCG, Baumärkte, OBI, überall dort, wo es Pflanzenschutzmittel gibt. Wichtig ist, dass Ihr reines Naturpyrethrum verwendet, alle syntethisch hergestellten Pyretroide sind noch wochenlang wirksam und damit gesundheitsschädlich. Es gibt Selbstvernebler, die Beschreibung ist sehr genau und die Menge ist nach m3 angegeben. Aerosole sind genau so wirksam

Antwort
von Haarschaf, 144
Kommentar von Tturnwald ,

Hey, haben vielen Dank für den Link, habe Ihn mir gerade durchgelesen, sind gute Tipps dabei, werde es Ihr dann weiter geben. Danke nochmals

Antwort
von KatrinNKS, 84

Die Dinger hatte ich auch mal, eingeschleppt mit Tierfutter! Wäh, die will ich NIE WIEDER haben!!!

Bei mir haben diese Fallen allerdings geholfen. Jedenfalls konnte ich den bestehenden Bestand damit einfangen. Alle Lebensmittel habe ich in Tupperdosen gesteckt, da kommen die Tiere 100% nicht rein (allerdings musst du dir sicher sein, dass die Packungen neu und nicht befallen sind!!!).

So einen Nebler habe ich nie benötigt. Alle Lebensmittel in Tuppa, dann alles auswaschen und fertig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community