Frage von xxLissi, 30

Wie bekämpfe ich eine Leseblockade?

Hallo:) an alle Leseratten da draußen! Bis vor einem Monat war ich ein echter Bücherwurm. Ich konnte an einem Tag ein dickes Buch lesen und konnte nie genug davon bekommen (habe so Freundschafts oder Liebesgeschichten gelesen). Aber jetzt kann ich das nicht mehr. Wenn ich ein Buch aufschlag find ich es einfach nur langweilig. Bitte helft mir! Es war mein Lieblinghshobby. Was kann ich dagegen tun? Hattet ihr sowas auch schon mal?

Antwort
von Hetja3, 18

Das hatte ich auch eine Weile. Ich habe dann einfach eine Weile eine Lesepause gemacht und gar nichts gelesen. Die Lust zum Lesen kam dann selber wieder vor einigen Tagen. 

Vielleicht kannst du ja auch mal etwas ganz anderes lesen. Beispielsweise einen spannenden Krimi, dabei wird es dir kaum langweilig. Denn oft sind Liebes- oder Freundschaftsgeschichten recht langatmig. Dabei geht die Spannung oft etwas verloren. 

Antwort
von Maria54321, 16

Vielleicht einfach mal ein neues Genre versuchen, weil das nicht so vorhersehbar und langweilig ist.

Antwort
von suesstweet, 22

Hi! Eine Regel, wenn du eine Leseblockade vermeiden willst, musst du mit wenigen Seiten anzufangen und von Tag zu Tag die Anzahl der Seiten vermehren! Das ist sehr wichtig! Denn dein Gehirn bildet die grauen Zellen. Also wenn du mehr "antrainiert", desto mehr kannst du auch aufnehmen...! Das ist genauso wie beim Lernen... Viel Spaß beim Lesen! ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten