Frage von GreenHD, 60

Weniger Speicherplatz nach Deinstallation?

hallo freunde, ich habe gestern einige programme deinstallirt, danach hatte ich 9 GB frei, als ich minuten später wieder nachgeguckt habe, waren nur noch 5 GB da, heute habe ich auch einige Datein gelöscht, habe dann auch 7,91 GB frei bekommen jedoch sinkt die anzahl bei jeder weiteren gelöschen Datei (bin jetzt auf 7,51 GB) UND sagt mir nicht das Windows ein upgrade gemacht hat, den das macht es nicht jede minute!! Grüße von mir an euch

Expertenantwort
von Culles, Community-Experte für Windows 7, 35

Hallo,

wie bereits berichtet, werden bei der Deinstallation nicht alle Dateien gelöscht. 

Desweiteren erstellt Windows bei Bedarf Systemwiederherstellungspunkte, die ebenfalls Speicherplatz in Anspruch nehmen können. Damit ist es möglich, den alten Zustand auf einfache Weise wieder herzustellen.

Beim Löschen von Dateien werden diese normalerweise in den Papierkorb verschoben, was natürlich auch die Speicherbilanz verändert.

Entzieht man sich die Möglichkeit, alte Daten und Installationen im Notfall wieder herzustellen zu können, kann man in der Tat Wiederherstellungspunkte und Papierkorb , z.B. mit CCleaner löschen, was temporär viel Speicherplatz freisetzt. Man kann dies aber auch mit Bordmitteln tun. Wenn es nicht an Speicherplatz hapert, sollte man dies aber nicht tun. 

Bei Programminstallationen, bei System-Updates und beim Besuchen von Internetseiten werden temporäre Dateien angelegt, die oft unnötig Speicherplatz benötigen. Die kann man bedenkenlos löschen.

LG Culles

Antwort
von newcomer, 36

dann lass CCleaner über deinen Rechner laufen denn bei Deinstallation werden manchmal nicht alle Daten gelöscht

Kommentar von GreenHD ,

danke für den tipp :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten