Frage von dennis9710, 82

Welches Dirt bike für Anfänger (Fahrrad)?

Hallo Leute, ich suche ein Dirt bike (Fahrrad) für einen Anfänger, mit Anfänger meine ich wirklich Anfänger :D ich will erst gucken ob es was für mich ist, wenn nicht dann würde ich es wieder verkaufen. Ich will jetzt damit nicht fett im Schlamm fahren oder aus 2 Meter runter springen oder hohe Rampen fahren, sondern erst die Anfänge testen. Ob ich mit dem niedrigen Sitz klar komme, kleine Höhen wie z.b. Tischtennisplatte runter springen oder halt mal auf den Hinterrad fahren (hab vergessen wie das heißt), paar Treppen runterfahren oder halt so rum fahren. Halt erst gucken ob ich damit klar komme. Wenn es was für mich ist, verkaufe ich es und lege etwas Geld drauf und kaufe ein besseres. Bitte unter 500€, weil wie gesagt ich will erst gucken ob es was für mich ist, ich will mein jetziges Fahrrad loswerden. Danke schon mal :)

Antwort
von DaSilva88, 52

Ich würde dir raten erstmal ein gut ausgestattetes gebrauchtes ( gibts bei eBay Kleinanzeigen auch für 250 Euro) zu kaufen. Weil mit nem billig bike machts eh kein Spass und du lässt es wahrscheinlich wieder sein.
LG Sven

Kommentar von dennis9710 ,

Danke :) war bisschen auf eBay unterwegs, finde paar aber ich weiß nicht ob die gut sind, könntes du von paar Link schicken?

Kommentar von DaSilva88 ,

Erstes is zwar Singlespeed was für die Stadt wahrscheinlich:

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yt-dirt-bike/405445641-217-7659

Zweites:

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/kona-scrap-dirt-24-/406879398-217-241...

Drittes ist ein 24er also auch recht gut für den Anfang lernt man die Sprünge einfacher:

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/dirtbike-fahrrad/404419391-217-3394

Viertes bin ich damals auch mal gefahren jednfalls so ähnlich, hier fehlt allerdings die vordere Bremse:

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/kona-cowan-2010-dirt-slopestyle-mount...

Ich hoffe ich konnte helfen!

Antwort
von tactless, 47

Irgendwie finde ich das ganz schön sinnfrei was du vorhast. Ein billiges Bike zum ausprobieren kaufen um es dann wieder zu verkaufen und ein besseres zu kaufen. 

Kauf dir doch gleich ein gutes, und verkauf das dann zur Not wieder. Mal davon abgesehen, dass man bei einem Dirtbike den Sattel auch hochziehen kann um es dann als ganz normales MTB zu benutzen. Gut, es hat einen kürzeren Rahmen als ein normales MTB, aber wenn man nicht gerade vorhat 20 km täglich zu fahren, dann geht das schon ganz gut zum "normal" herum fahren. 

Ich bin auch mit einem Dirt unterwegs, obwohl Berlin nun alles andere als hügelig ist. 

Antwort
von doesanybodyknow, 46

Das Problem ist, das bei einem 500,- Bike meist kein Spaß aufkommt und es daher auch zum ausprobieren nicht geeignet wäre, da das Erlebnis nicht das selbe ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community