Welche Zusatzkenntnisse in Lebenslauf?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würde da immer etwas vorsichtiger sein. Wenn du zu viele sportliche Aktivitäten aufzählst, kann der AG daraus schlussfolgern, das dein Verletzungsrisiko und somit die Anzahl und Länge deiner Ausfälle überdurchschnittlich erhöht ist. Bei 2 gleich qualifizierten Bewerbern könnte dies ein ausschlagender Punkt sein. Ich spreche hier natürlich in erster Linie von Berufen, die nichts mit Sport zu tun haben.

Wenn du dich für einen sportlichen Beruf bewirbst ist es natürlich was anderes.

Seminare, solange sie im weitesten Sinne mit der zu besetzenden Vakanz zu tun haben, sollten dagegen nicht unerwähnt bleiben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es kann nicht schaden. Ich würde sowas alles zusammen ganz zum Schluss unter "Sonstiges" oder "weitere Kenntnisse" einfügen, einfach Stichpunktartig, ohne viel trara... es sind nur unwesentliche Nebeninformationen, aber es kann evtl. helfen, das der Personaler sich ein komplettes Bild von dir machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas gehört definitiv da rein. Diese ganzen Scheine sprechen dir gewissen Führungsqualitäten, Engagement und soziale Kompetenzen zu. Soft Skills werden immer wichtiger. Sportliche Typen sind nebenbei auch weitaus weniger krankheitsanfällig.

Das kommt sehr gut an! Die meisten Leute haben doch nur "lesen", oder sonst irgendwelche langweiligen Sachen da drin.

Dadurch stichst du aus der Masse hervor. Das passt unter "Zusätzliche Kenntnisse (MIT 2 "n"!!) & Fähigkeiten" ganz gut rein. Ansonsten vielleicht bei "Hobbies".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde ein paar private Dinge gehören schon in den LL. Damit kann sich der Leser ein besseres Bild von Dir machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese "Zusatzkenntnisse" könnten den Arbeitgeber auch auf die Idee bringen, dass du ja gar keine Zeit hast, um evtl. auch mal Überstunden zu leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich schreibe derzeit meinen Lebenslauf neu. 

Für was willst du dich jetzt bewerben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Newapple16
12.07.2016, 13:51

für ein Duales Studium bei verschiedenen Firmen: Zoll / Sportmanagement bei Adidas, Puma & Nike / BWL bei Faber-Castell, MTU Engines & Dachser

0

Ja das gehört in den Lebenslauf, ich würde allerdings nicht nur die sportliche Seite betonen. Trainer bedeutet ja das du Personen anleiten kannst, d.h. moderieren und allgemein Teamfähig bist.

Würde das unter Vereinstätigkeit oder Soziale Kompetenz anführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde auch, dass das positiv wirkt. Du engagierst dich und hast Sozialkompetenz, bist vermutlich ein guter Teamplayer.

Schreibe DLRG, Fußballtrainer, Windsufrschein usw. als Hobby (mit Datum).

Seminare usw gehören zur Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DLRG Ja 

der Rest? Hmm.. kann man machen muss man nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?