Welche Tieferlegung für die Yamaha YZF R125?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eigentlich müßtest du die sogar ohne Tieferlegung fahren können. Mit 4cm tiefer solltes gar kein Problem mehr sein. 

Mit mehr als 4 wird es wieder ein Problem, weil dir dann Bodenfreiheit, Schräglagenfreiheit und Federweg fehlt. Das Ding fährt dann nicht mehr richtig.

Allerdings halte ich die YZF für keine gute Idee. Die MT125 wäre für dich wesentlich besser.  Ist ja  das gleiche Motorrad (Motor,  Fahrwerk usw).
Der einzige echte Unterschied sind die Verkleidung und der Lenker. Der höhere breitere Lenker gibt dir einen besseren Hebel und somit mehr Kraft beim Rangieren, was sehr vorteilhaft ist wenn man keinen so guten Stand hat. Und die Verkleidung geht falls du doch mal umkippst nur kaputt, und DAS kostet mal richtig Geld. Völlig unnötig verplempertes Geld da du bis 120km/h eh nicht wirklich ne Verkleidung brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HonigImKopf
01.03.2016, 17:50

Danke für die Antwort.

Hab es auch schon mit der MT versucht (probegesessen) und die ist genau so hoch, und da es die YZF R auch gut + günstig gebraucht gibt habe ich mich bewusst für diese entschieden, da es die MT nicht unter 3600€ gibt und die R125 bekommt man in teils echt gutem Zustand für 2500€ 

Lg

0

Hallo, bei mir kann man sie entweder 3cm oder 5cm runterlegen lassen.

Bei 5cm darf ich auch niemanden mehr mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung