Frage von Jukaye, 165

Welche Sprache war zuerst da?

Welche Sprache war zuerst da, Französisch oder Englisch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarioXXX, 53

Englisch und Französisch sind miteinander verwandt. Schau dir mal die Grundzahlen, Körperteile, Wetter, Familienbezeichnungen,etc... an und mithilfe von Lautverschiebungen wirst du viele Ähnlicheiten entdecken. Das sind keine Zufälle oder Entlehnungen, sondern wirklich miteinander genetisch verwandt. Das wurde wissenschaftlich nachgewiesen.

Englisch: Altenglisch- Westgermanisch- Proto-Germanisch- Indoeuropäisch- Nostratisch

Französisch: Galloromanisch- Romanisch- Latein- Italisch- Indoeuropäisch- Nostratisch

Abspaltung: Indoeuropäisch: ca. 7800-5800 vor Christus ( Die Sprache gilt als bewiesen.)

http://www.weikopf.de/index.php?article\_id=48

https://www.google.at/search?q=nostratic+language+origin&rlz=1C1BLWB\_enAT53...%3A

Abspaltung: Nostratisch: in der Jungsteinzeit vor 12.000 Jahren (unbestritten)

Zum Beispiel: Ableitungen aus den nostratischen Sprachfamilien:

 Proto-Afroasiatisch          mlk                  saugen, Brust, Euter

 Proto-Indoeuropäisch:    melg                melken, Milch

Proto-Finno-Ugrisch:       mälke              Brust

Dravidisch (Tamil):           melku              kauen, Kehle`

Eskimo (Yupik):                melug              saugen

Proto-Amerindisch:          maliq`a           Kehle, saugen, trinken

Die Indizien für solch entfernte Verwandtschaften sind jedoch spärlich und teilweise zweifelhaft. So werden etwa von Allan R. Bomhard andere Lautgesetze angenommen als von Aharon Dolgopolsky, was zu unterschiedlichen Wortgleichungen führt und das Vertrauen in die nostratische Hypothese schmälert. 

Von den meisten Linguisten wird die nostratische Hypothese deshalb auch nicht akzeptiert; sie halten es für unrealistisch, mehr als 10.000 Jahre zurückliegende Sprachverwandtschaften rekonstruieren zu können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nostratisch

http://alterling2.narod.ru/English/Nostratic.html

Modernes Englisch (Vokabeln) ist eine Mischung aus Germanisch und Italisch (Französisch und Latein)

Sind beide genetisch gesehen ungefähr gleich alt, allerdings stammen alle romanische Sprachen direkt aus dem antiken Latein, während alle germanische Sprachen lediglich germanische Dialekte sind und daher theoretisch als älter einzustufen sind.

https://www.amazon.de/s/ref=dp\_byline\_sr\_book\_1?ie=UTF8&text=Ernst+Kause...

Ich habe alle drei Bücher von Ernst Kausen und bin schwer begeistert.  Das Buch ist absolut einzigartig, es gibt auch auf Englisch überhaupt kein Werk dieser Art. Die Preise bei diesen Bücher haben da echt verdient.









Kommentar von OlliBjoern ,

Ungarisch "mell" Brust oder

Finnisch "ime-mään" saugen, "maito" Milch

Kommentar von MarioXXX ,

Zum Beispiel.

Kommentar von MarioXXX ,

Danke für den Stern!

Antwort
von Deponensvogel, 56

Bei Englisch und Französisch ist das sehr schwer zu sagen, v. a. weil die Definition von Englisch und Französisch zuallererst mal Probleme bereitet; soll man das Altenglische miteinbeziehen, und wenn ja, soll man auch die letzten Stufen des galloromanischen Vulgärlateins dazuzählen?

Wenn man das Altenglische mit einbezieht, dann hat sich das Englische vor dem Französischen gebildet. Ersteres setzt man im 5. Jhdt. n. Chr. an, Letzteres erst im 8./9. Jhdt. Das Altenglische steht aber auf einer Stufe mit Friesisch und Niederdeutsch und ist damit unserem Neuhochdeutschen wahrscheinlich näher als dem Englischen.

Wenn man also den Beginn des tatsächlichen Englisch (das sich erst mit der Eroberung durch die Normannen herausbildet) als Maßstab nimmt, gewinnt das Französische das Rennen.

Aber wie gesagt, die Grenzen sind da sehr schwammig.

Antwort
von MacWallace, 55

Hallo,
also das kommt ganz darauf an, ab wann du französisch als französisch und englisch als englisch siehst. In Großbritannien sprachen die Menschen schon vor vielen Jahren die Sprache, die sich mit dem angelogermanischen Einfluss zu englisch entwickelte. Auch französisch ist nicht vom Himmel gefallen und die Leute haben gesagt "Komm wir erfinden jetzt mal 'ne Sprache, nennen wir 'se doch französisch." Sondern das war auch schrittweise.
Dennoch denke ich, dass ein französisch, das Franzosen heute gut verstehen würden, vor einem englisch mit gleichen Vorraussetzungen da war. Also sag' ich mal französisch.
LG Dr Blex

Antwort
von Barry90, 47

Ist schwer zu sagen, da es zwei komplett unterschiedliche Sprachfamilien sind. Während sich das Französisch aus dem Vulgärlatein gebildet hat, also aus der Umgangssprache, ist Englisch eine Westgermanische Sprache und somit mit Deutsch verwandt. Beispiel dafür:

Bring me a glass of water = bring mir ein Glass Wasser.

Es gibt natürlich auch französische Begriffe im Englisch (Table, Duvet). Die sind aber erst im 10. Jahrhundert mit Wilhelm dem Eroberer eingeführt worden, da dieser Franzose war.

Ich würde sagen, dass Französisch noch ein wenig älter ist, aber so genau lässt sich das nicht sagen.

Kommentar von Deponensvogel ,

Komplett unterschiedliche Sprachfamilien? Ungarisch und Französisch vielleicht.

Kommentar von Barry90 ,

Es sind schon zwei unterschiedliche Sprachfamilien. Sie stammen aber beide. vom indogermanischen ab. Das tun aber auch Arabisch, Albanisch usw. Einzig Finnisch und Baskisch sind zwei europäische Sprchen, die total anders sind als der Rest

Kommentar von MarioXXX ,

Arabisch ist keine indoeuropäische Sprache.

Kommentar von Barry90 ,

Ich meinte Arabisch auch, aber man lernt immer wieder dazu.

Antwort
von Lissy19, 80

Französisch kommt vom Lateinischen. Englisch ist mit Deutsch verwandt. Von daher ist es doch eigentlich egal oder? Die beiden Sprachen haben eh keinen gemeinsamen Ursprung.

Spontan würde ich aber sagen, dass Englisch älter ist, weil sich Latein ziemlich lange in einem ziemlich großen Raum durchgesetzt hat.

Kommentar von Jukaye ,

na ja, wollte es nur mal so wissen, so gesehen ist vieles wissen egal :D aber danke für die antwort ^^

Kommentar von Duponi ,

Die beiden Sprachen haben eh keinen gemeinsamen Ursprung.

noch nie was von indogermanischen Sprachen gehört?

Kommentar von Lissy19 ,

Lies mal unten von Barry90. Der hat Ahnung. Dann weißt du wie ich das gemeint habe.

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Englisch, Sprache, franzoesisch, 54

Sprachen entwickeln sich doch parallel.

Von der Grundstruktur her ist Englisch eine germanische Sprache. Allerdings hat das heute Englisch mit dem Altenglischen kaum mehr etwas gemein. Erst durch den Einfluss der französischen Sprache (Stichpunkt: Normannische Eroberung 1066) hat sich über Mittelenglisch die heutige englische Sprache entwickelt. Der Einfluss betraf aber mehr den Wortschatz als die Strukturen. Diese haben sich aber im Lauf der Jahrhunderte sehr vereinfacht.

Kommentar von Jukaye ,

danke, genau sowas habe ich gebraucht. also so einen text :)

Antwort
von lewei90, 65

Das lässt sich so nicht sagen.

Sprachen haben sich parallel an Unterschiedlichen Orten unterschiedlich Entwickelt. Es gibt in den Sprachwissenschaften allerdings verschieden Sprachfamilien (romanisch, germanisch usw.). Dazu gibt es auch Übersichten und Daten, wann welche Sprache wo entstand und manchmal wieder verschwand. 

Hier ein Paar Links, die dir vllt weiterhelfen, sehr komplex das alles, habe es ansatzweise in der Uni durchgenommen: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Sprachfamilien_der_Welt

https://homepages.thm.de/kausen/sprachen.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Indogermanische_Sprachen (dieser geht vermutlich am ehesten in deine Richtung)

Ansonsten: googlen mit verschiedenen Kombinationen aus Sprachfamilien, Daten,Entsstheung , Stammbaum usw.

Oder schau dich in einer Bibliothek in deiner Nähe zu dem Thema um (evtl. eine Universitätsbibliothek oder so.

Antwort
von Rudolf36, 16

Wozu brauchst du diese Information?

Keine der beiden Sprachen war zuerst da. Beide Sprachen haben sich +- unabhängig voneinander entwickelt, Französisch aus Latein, Englisch aus Latein + "Germanisch" (Sprache der Angeln und der Sachsen vom europ. Festland). Dadurch gibt es im Engl. entsetzlich viele Wörter, teils mit lateinischem, teils mit europäischem Ursprung. Viele Wörter gibt es also doppelt. (Es war ein Engländer, der dies vor einigen Jahren im dt. Fernsehen bemängelte.) 

Antwort
von tactless, 49

Ich bin zwar kein Sprachforscher, aber ich meine Französisch ist älter. 

Denn Englisch ist ja aus dem Angelsächsischem hervorgegangen. Und das war laut Wikipedia 450-1100 nach Christus. 

Das Französische hat ja seinen Ursprung in Gallien was schon weit vor Christus existierte. 

Kommentar von Clarissant ,

Das Französische hat ja seinen Ursprung in Gallien was schon weit vor Christus existierte. 

Nur dass man in Gallien damals nicht Französisch, sondern keltische Sprachen sprach. Französisch gab's damals noch nicht.  

Die Kelten waren auch auf Britannien, bevor die Angelsachsen kamen. 

Kommentar von tactless ,

Schrieb ich irgendwo dass die dort Französisch sprach? Ich schrieb lediglich dass es dort hervorgegangen ist! 

Er kann ja aber auch selber lesen: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_englischen_Sprache

https://de.wikipedia.org/wiki/Französische_Sprache#Geschichte_der_franz.C3....

Kommentar von Deponensvogel ,

Wozu erwähnst du das dann überhaupt? Nur weil ein Staatsgebilde, auf dem später einmal französisch gesprochen werden wird, einmal existiert hat, kann mal wohl wenig auf die Sprache schließen.

Ägypten gibt es auch schon seit mindestens 4000 v. Chr. Heißt das jetzt, Arabisch ist älter als Griechisch?

Kommentar von Rudolf36 ,

Französisch entstammt dem Lateinischen. Das ist für jeden offensichtlich, der beide Sprachen kennt. 

Mir ist noch kein keltisches Wort im Französischen aufgefallen. 

Allerdings sind wohl Reste einer keltischen Zählweise mit dem 20er-System ins Französische übernommen. quattre vingt (4 x 20) = 80. Dabei stammen die Zahlwörter (quattuor, viginti) aber aus dem Lateinischen.

(So ist z.B. die 90 im Franz. keine Zahl, sondern eine Rechnung: 4 x 20 + 10, quattre vingt dix statt 'novante'.)

Antwort
von konstanze85, 40

Französisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community