Frage von Milly112233, 202

Weisse milchige Schicht an Wasseroberfläche. Was tun?

Ich habe gerade bemerkt dass an der Wasseroberfläche meines Aquariums viele kleine Blasen sind und dass sie milchig ist. Woher kommt das? Was kann ich dagegen tun?
Danke für eure antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Idiealot, 164

Das was du da beschreibst nennt sich "Kahmhaut". Das sind abgestorbene Bakterien die auf der Wasseroberfläche eine Art "Film" bilden. Ist nichts schädliches. Etwas mehr Oberflächenbewegung und etwas Geduld und die Kahmhaut verschwindet wieder. Ist aber komplett ungefährlich. Bei offenen Aquarien kommt das häufiger zum Tragen als bei geschlossenen. Staub macht sich hier auch noch bemerkbar.


Kommentar von dsupper ,

Das sind abgestorbene Bakterien die auf der Wasseroberfläche eine Art "Film" bilden.

lol - nur leider ist das nicht der Fall! Die Kahmhaut besteht immer aus LEBENDEN Bakterien, Algen und Protozoen.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 134

Hallo,

es handelt sich dabei um eine sogenannte Kahmhaut. Diese kann aus ganz verschiedenen Organismen besteht, wenn es grünlich schimmert sind es winzige Grünalgen, schimmert es "ölig" sind es meist Eisenbakterien, sieht es weißlich aus, sind es diverse Bakterien.

Diese Kahmhaut ist leider nicht nur "unschön", sondern verhindert auch den notwendigen Gasaustausch - das kann gefährlich werden.

Außerdem ist so eine Kahmhaut IMMER ein sicheres Anzeichen dafür, dass etwas mit dem biologischen Gleichgewicht im AQ nicht stimmt.

Also muss auf jeden Fall die Ursache gefunden werden.

Ansonsten kann man diese Kahmhaut ganz gut mit aufgelegtem Küchenpapier abnehmen, auch eine Oberflächenabsaugung leistet gute Dienste. Oft ist es auch möglich, den Filterausströmer so zu drehen, dass mehr Oberflächenwasserbewegung entsteht.

ABER: Es ist wichtig, die Ursache zu finden, denn ein biologischen Ungleichgewicht sollte immer behoben werden, bevor es zu größeren und mehr Problemen kommt.

Die Ursache ist oft ein massiver Überbesatz, zu wenige Pflanzen, zu seltene oder zu geringe Teilwasserwechsel, ein zu schwacher Filter oder eine zu übermäßige Fütterung - oder gleich mehrere dieser Dinge.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Idiealot ,

Die Ursache ist oft ein massiver Überbesatz, zu wenige Pflanzen, zu
seltene oder zu geringe Teilwasserwechsel, ein zu schwacher Filter oder eine zu übermäßige Fütterung - oder gleich mehrere dieser Dinge.

Sehr interessante Theorie...

Kommentar von dsupper ,

Ja, man muss eben auch alles lesen und verstehen können - das ist leider nicht jedem gegeben.

Sätze aus dem Zusammenhang zu reißen ergibt natürlich oft einen anderen "Sinn". Hier ging es - im Satz vorher, damit du nicht so viel lesen musst - um ein gestörtes biologogisches Gleichgewicht und die Ursachen dafür.

Antwort
von makedreamstrue, 109

Ich hab mir gerade die Bilder angesehen und hab als erstes gedacht, dass das mein Aquarium ist :') Meins schaut genauso von der Einrichtung her aus. Musste ich jetzt einfach schreiben:)

Kommentar von Milly112233 ,

;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community