Frage von Adinym, 33

Weisheitszahn-Op, Essen und Langeweile?

Hey ihr, Ich habe in ein paar Tagen meine Op und werde dementsprechend etwa eine Woche zuhause bleiben. Wie habt ihr die Zeit rumbekommen und was habt ihr so gegessen? Die Zeit wird langsam genug vergehen, da tut etwas Abwechslung bestimmt gut! Falls ihr sonst noch Tipps oder irgendweche Erfahrungen habt schreibt die gerne auch in die Antwort! 😊 LG und danke schon mal!

Antwort
von Akka2323, 23

Wieso eine Woche zu Haus bleiben? Ich bin nach jedem gezogenen Weisheitszeit am nächsten Morgen wieder zur Arbeit gegangen und habe auch wieder relativ normal gegessen.

Kommentar von Akka2323 ,

Zahn natürlich, nicht Zeit!

Kommentar von Adinym ,

Naja, bei mir werden alle 4 auf einmal operativ entfernt, weil sie waagerecht gewachsen sind und dementsprechend noch gar nicht zu sehen sind und gegen die anderen Zähne drücken...

Antwort
von fitgirl01, 22

Ich will dir keine Angst machen und es ist meine Erfahrung, aber diese Zeit war der reinste Horror. Meine Wange war war so extrem angeschwollen und die wunde entzündet. Dass ich andere Probleme hatte als essen. Aber ich wünsche dir viel Glück und du wirst dich hauptsächlich mit flüssignahrung Sprich Suppe, Brei etc. Zufrieden geben müssen.

Kommentar von Adinym ,

Haha oh man 😅 Naja, wenigsten bist du ehrlich! Vielen Dank 😊

Kommentar von Gestiefelte ,

Kühlen ist das Gebot! Am besten nasse Waschlappen in den Kühlschrank legen und immerzu auswechseln. Alten rein, neuen raus und kühlen.

An den ersten beiden Tagen so wenig wie möglich sprechen und auch ruhig liegen bleiben, wenig rumlaufen.

Antwort
von Adinym, 12

So heute hatte ich meine OP und vielleicht kann ich ja mit dieser Antwort jemandem weiterhelfen! Es war wirklich nicht so schlimm wie erwartet! Die Narkose hat nach ein paar Sekunden direkt gewirkt und zuhause haben die Schmerzmittel auch sehr geholfen! Das einzige Problem ist, dass ich aufgrund der Antibiotika keine Milchprodukte darf und es beim Schlucken etwas an den Wunden wehtut, aber sonst kann ich mich wirklich nicht beklagen! Die Schwellungen sind zwar doll, aber tun kaum weh! Ich hatte heute noch am selben Tag der Operation Kartoffelbrei, Tomatensuppe, Babybrei und Karottenbrei! Natürlich kann das bei jedem anders sein, aber ich hoffe hiermit ein paar zukünftigen die Angst nehmen zu können! 😊

Antwort
von Gestiefelte, 21

Kartoffelpüree, Quark, Joghurt oder Babybrei.

Man kann sich auch Gemüse pürieren, Kartoffeln zermatschen. Spinat geht auch gut oder zermuste Banane.

Zur Freizeit: lesen, fernsehen, mit dem Handy rumdaddeln. Du bist ja nicht so krank, dass du im Bett bleiben musst.

Nur solltest du dich körperlich nicht zu sehr anstrengen.

Kommentar von Adinym ,

Ok vielen Dank! 😊 Ich habe nämlich mal gehört, dass man dann keine Milchprodukte zu sich nehmen darf, aber ich denke das stimmt nicht 😞

Kommentar von Gestiefelte ,

Doch, leider kann das stimmen. Das musst du den Arzt fragen.

Manchmal darf man die aber nur einge gewisse Zeit vor und nach den Antibiotika-Tabletten nicht essen/trinken, falls man Tabletten nehmen muss.

Wenn Milch nicht erlaubt ist, bleiben immer noch Kartoffel-Gemüse-Sachen, Banane. Man kann Brot ein bisschen aufweichen indem man es mit Tee tränkt, dann flutscht es besser.

Kommentar von fitgirl01 ,

Milchprodukte solltest du zumindest in den 1. Tagen vermeiden. Da die sie keimbildung unterstützen. (denke es war wegen den keimen. Weiß es aber nicht mehr so genau, jedenfalls vermeiden!)

Kommentar von Adinym ,

liegt auch an dem Antibiotikum... es ist echt schwer was zu finden 😅

Kommentar von Gestiefelte ,

Du kannst nahezu jedes Essen pürieren. Außer Rollmops, das wird schwarzer Schleim.

Also ganz normal kochen und Mixstab rein: guten Appetit.

Ich spreche aus Erfahrung, da ich längere Zeit in der Küche eines Altenheims gearbeitet habe....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten