Frage von salzundlicht 20.01.2010

Wasser im Bauch. Wie bekommt man Wasser im Bauch?

  • Hilfreichste Antwort von Raubkatze45 20.01.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Salzundlicht, das kann unterschiedliche Ursachen haben, aber lebensbedrohlich ist es auf jeden Fall. Bei einigen Krankheiten bildet sich Wasser (z. B. bei Krebs in fortgeschrittenem Stadium)oder bei den Folgen einer Leberstörung wie z.B. Zirrhose. Dann würde auch das Ablassen des Wassers nichts nützen, es bildet sich immer wieder, im Bauch, in den Beinen, Füßen. Der Körperumfang nimmt dann auch zu. Es kommt daher, dass der Stoffwechsel nicht mehr richtig funktioniert. In diesem Fall wäre es hoffnungslos, ich habe solche Fälle in meinem Umfeld genug gehabt (meine Angehörigen, unser bester Freund, alle sind leider verstorben). Es kann aber auch gynokologische Gründe haben oder ein Herzleiden oder Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann Ursache sein. Zunächst muss eine Diagnose vorliegen. Im Krankenhaus wird auf jeden Fall alles getan. Ich hoffe, alles geht gut und kann behandelt werden. Gruß und Gottes Segen!

  • Antwort von frischling 20.01.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Mit dem Begriff Aszites (auch „Bauchwassersucht“ genannt, beschreibt die Medizin eine krankhafte Ansammlung von Flüssigkeit in der freien Bauchhöhle, was viele im allgemeinen als "Wasser im Bauch" bezeichnen.

    Eine Bauchwassersucht deutet generell auf eine sich im Spätstadium befindende Erkrankung des Organismus hin.

    http://www.gesund-heilfasten.de/leber/wasser-im-bauch-bauchwassersucht.html

  • Antwort von Reike88 20.01.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ja, diese Krankheit nennt man Aszites, oder auch Bauchwassersucht. Dabei sammelt sich Flüssigkeit (kein Blut!) in der freien Bauchhöle. Das kommt daher, dass Flüssigkeit aus den Blutgefäßen in die Bauchhöle tritt. Das ist in jedem Fall pathologisch und kann mehrere Ursachen haben, u.a. Tumore (aber noch viele weitere).

  • Antwort von antiexe 20.01.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ja sie wird bauchwassersucht oder fachlicher aszitis genannt und kann verschiedene ursachen haben.

  • Antwort von Pintxo 20.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der vielfältigen Ursachen des Ascites wurde von den geschätzten Kollegen ja bereits hinreichend gedacht. Das Problem bei dem "Wasser" ist, dass es kein Wasser ist, sondern sich eher um eine Flüssigkeit handelt, die in ihrer Zusammensetzung dem Blutplasma ähnelt. Wenn man das abpunktiert, läuft es 1. recht zügig nach, andererseits verschieben sich die Elektrolyte und die intravasale Albuminkonzentration sinkt, was wiederum Ödeme in der Peripherie macht (wegen des Absinkens des kolloidosmotischen Drucks). Substitution hilft meist auch nicht viel, weil wie gesagt, die Flüssigkeit erneut in den freien Bauchraum austritt. Daher ist die Prognose in der Regel als schlecht zu bewerten.

  • Antwort von zitronenmelisse 20.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hierbei handelt es sich um Aszites, es handelt sich wirklich um Wasser

    Tumor, Entzündungen, Mangelernährung(„Hungerbauch“), Herzschwäche oder eine innere Verletzung können hierfür eine Ursache sein.

    Näheres siehe link

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aszites

  • Antwort von mystress75 20.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja kann man haben und passiert oft wenn man zB was mit der Leber hat oder auch mit den Nieren...können schon bis 10l Wasser im Körper sein!

  • Antwort von CrazyDaisy 20.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Genaugenommen könnte es sich auch um einen Pleuraerguss handeln.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pleuraerguss

    Es ist aber wahrscheinlicher, dass die Bauchwassersucht gemeint ist.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!