Frage von xxnamenlosxx, 336

Was würde passieren wenn man ohne zu kündigen einfach nicht mehr wiederkommen würde?

Also meine Freundin ist seit kurzem in ner Ausbildung und hat ein riesen Problem mit ihrem Chef und will nicht mehr zur Arbeit gehen. Wie da oben halt schon steht will sie einfach nicht wieder hingehen ohne zu kündigen. Sie meint, sie würde wenn sie nicht wiederkommen würde sowieso gekündigt werden, also ist das ja auch egal. Was würde passieren wenn sie das macht? Hat das irgend welche Folgen?

Antwort
von Interesierter, 318

Einfach nicht mehr hingehen, ist ein grober und vorsätzlicher Vertragsbruch.

Im Prinzip muss sie mit 2 Dingen rechnen:

Zum Einen muss sie mit der fristlosen Kündigung rechnen.

Weiter muss sie mit Schadensersatzforderungen rechnen. Sie hat ihren Vertrag schuldhaft nicht erfüllt und kann auf dieser Grundlage zum Schadensersatz herangezogen werden. Hierfür müsste der Arbeitgeber zwar den Schaden dem Grund und der Höhe nach beweisen, ich würde mich aber nicht darauf verlassen wollen, dass dieser das nicht kann.

Hinzu kommen dann noch solche Kleinigkeiten wie die Meldung bei der IHK und das Zeugnis, das entsprechend aussehen wird.

Ich tue mich mit solchen pauschalen Aussagen, dass sie dort nicht mehr hingehen kann, sehr schwer. So lange es nicht um sexuelle Übergriffe oder massives Mobbing geht, gibt es für mich da keinen Grund. Und selbst bei den beiden genannten Gründen wäre doch Gegenwehr angebrachter, als einfach den Kopf in den Sand zu stecken.

Antwort
von DerHans, 309

Einfach nicht mehr hingehen, ist ein Schuss, der leicht nach hinten los gehen kann. Das ist eine grobe Vertragsverletzung, die auch eine Schadensersatzforderung nach sich ziehen kann.

Was hindert sie denn daran, einen kurzen Satz zu schreiben?

"Hiermit kündige ich das Ausbildungsverhältnis zum ......."

Sie will sicher nicht, dass der Betrieb an die IHK meldet "Azubi ist einfach nicht mehr erschienen"

Antwort
von Kleckerfrau, 272

Sie würde gekündigt werden und würde bei der Agentur für Arbeit erst mal drei Monate gesperrt werden. Bekommt kein Geld. Was ist so schwer daran, ein Kündigungsschreiben aufzusetzen ?

Kommentar von Allyluna ,

Naja, auch wenn sie kündigt, bekommt sie vermutlich eine Sperre...

Kommentar von Kleckerfrau ,

Richtig

Kommentar von DerHans ,

Da sie vermutlich in der Probezeit noch keine 12 Beitragsmonate  hat, hat sie ohnehin keinen Anspruch auf AlG 1

AlG 2 bekommt sie nur bei "Bedürftigkeit"

Antwort
von feloman, 241

wenn Sie erst seit kurzen in der Ausbildung ist ist sie noch in der Probezeit! Sie sollte einfach Kündigen oder um einen Aufhebungsvertrag bitten!

Antwort
von RobertLiebling, 209

Hat das irgend welche Folgen?

Fristlose Kündigung, Schadenersatzforderungen, ...

Keine gute Idee, sich auf diese Art und Weise aus der Affäre ziehen zu wollen.

Antwort
von sinesstar, 202

Kündigung schreiben. Es reichen 2 Sätze. Grund muss nicht angegeben werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten