Frage von Panderos, 28

Was tun, wenn man die FOS nicht schafft?

Hi,

bezweifle, dass ich die FOS schaffe. Ich dachte, ich schaff es mich aufzuraffen, aber ich bin wieder ziemlichem psychischen Stress ausgesetzt und fühl mich so, als wäre Ende im Gelände.

Was sind also etwaige Alternativen? Einen Abbruch ziehe ich in Erwägung, aber das kann ich kaum von heut auf morgen entscheiden, und ich kann dann ja nicht monatelang ohne irgendetwas sein.

Ich weiß echt nicht weiter. Ich bin extrem introvertiert und kann während der Schulzeit keine Freizeit genießen, weil ich zuhause energielos ins Bett falle und mir ein Ende herbeisehne. Nur wochenends finde ich zur Ruhe. Freunde? Nope. Jobmäßig habe ich keinen Plan, da ich keine Ahnung von Mathe/IT habe und folglich die schönen menschenfreien Berufe wegfallen. Mein Traum ist es Autor zu werden, und ich schreibe auch sehr gern; aber auch das wird von der Schule unterbunden, da, wie gesagt, jegliche Energie und Motivation davon zerstört wird.

Ich zweifle langsam daran, dass ich überhaupt noch irgendetwas schaffe. Arbeiten wäre denkbar, da ich dann wenigstens nicht mehr lernen müsste und daher wenigstens diese Belastung wegfällt ... bei der Ausbildung aber sehr wohl. Hm. Das ist ein großer Faktor: Weil ich weiß, dass ich lernen sollte, aber ich keine Energie für nüx habe, mache ich schlicht und ergreifend überhaupt nichts. Nicht lernen, aber auch nicht "Spaß haben". Ich vegetiere meist einfach nur vor mir hin. Und ich habe extreme Angst vor meinem Praktikum, da ich da ziemliche Probleme habe, nicht weil es viel Arbeit ist, sondern weil das alles zu anspruchsvoll ist, da ich dafür eigentlich schon Kenntnisse haben müsste, und die Leute dort werden langsam genervt sind. Ich bin sehr schüchtern und leide außerdem an psychosomatischen Bauchschmerzen, die mir dann auch nochmal den Schulalltag versauern ... ich weiß echt nicht mehr weiter.

Ja ja, "zieh's durch und geh in die große, raue Welt, wie jeder anderer auch". Ok. Aber wie? Welche Berufe ohne IT-Kenntnisse gibt es, die akzeptabel bezahlt werden, und für die es einen klaren Weg gibt? Letzten Endes möchte ich Autor werden, schon immer, und ich denke, dass ich das in den nächsten zwanzig Jahren auch verwirklichen kann, nur eben mit aller Wahrscheinlichkeit nicht hauptberuflich.

Ich wünsche mir andauernd, ins Koma zu fallen. Das kann doch so nicht weitergehen. Hab sogar wieder mit "SVV" angefangen. Immer wieder schlage ich gegen Wände, und auch "ritzen" tue ich seit einigen Monaten; nur oberflächlich, nicht der Schmerzen wegen, sondern um mich darauf zu konzentrieren, um an etwas Anderes zu denken. Nach zwei Wochen verblasst das schon wieder. Im Endeffekt will ich nur mein Blut sehen. Manchmal jedenfalls. Das Schlagen indes ... oft.

Und meine Hände, die durch zu exzessivem Tippen und nach einer dreimonatigen Sehnenentzündung mittlerweile leicht überlastet werden, belasten meine Psyche in Form von so schon existenten Zukunftsängsten umso mehr. Weiß jemand, was ich tun sollte? Und sorry für das Rumheulen. x)

Antwort
von TheTrueSherlock, 16

Na du :)

Tief durchatmen, keine Panik schieben! Welche psychischen Probleme hast du denn? Du schreibst etwas von Bauchschmerzen okay, aber welche psychische Störung liegt dahinter? Hast du depressive Symptome oder Burnout-Symptome?  Stress und Kraftlosigkeit kann von beidem kommen.. Gehe zum Hausarzt, schilder dem deine Symptome und lasse dich zu einem Psychotherapeuten überweisen. Mir hat das sehr geholfen. Du kannst mir gerne Fragen zur Therapie stellen :)

Du hast ja schon deinen Realschulabschluss in der Tasche, oder? In welcher Klasse bist du denn momentan? Ja, ein Abschluss sollte wohl überlegt sein. Leider haben wir einen ungünstigen Monat.. Wenn du eine Ausbildung suchst, dann kannst du sie vermutlich nur mit viel Glück dieses Jahr noch anfangen. Sonst musst du Minijobs (z. B. Regalauffüller im Supermarkt?) oder Praktika machen :)

Ich selbst habe mit Depression und Sozialphobie das Abitur gemacht. Es ist möglich, aber gerade das letzte Jahr war die Hölle für mich :/ Ich kann dich also gut verstehen. Suche dir erstmal etwas und erst wenn du die Zusage zu einem Job/Praktikum hast, dann würde ich mich abmelden. FSJ geht vielleicht auch, aber ich weiß nicht, ob man das jetzt noch einfach so plötzlich anfangen kann. Da musst du dich schlau machen.

Vielleicht lässt du dich mal beim Arbeitsamt beraten? Du kannst dich da auch arbeitssuchend/ausbildungssuchend melden. Ich habe mein Abitur gemacht und hatte leider noch keine Ausbildungsstelle gefunden. Bin dann zum Amt, um mich unterstützen zu lassen. Naja, empfehlen kann ich es nicht... ich würde selbst alle möglichen Jobbörsen im Internet durchforsten. Bis zum nächsten Jahr mache ich ein bezahltes Vollzeitpraktikum. Ich verdiene da gut und bin schon im gleichen Unternehmen, wo ich auch meine Lehre anfange :)

Ich bin ebenfalls introvertiert und habe dazu eine Sozialphobie. Jackpot. Naja, einen Job komplett ohne sozialen Kontakt, wird es nicht geben. Dennoch kannst du dir einen Job ohne Kundenkontakt aussuchen. Schau erstmal was deine Interessen und Stärken sind und suche dir einen Job aus, der dich interessiert. Gehe nicht einfach in den erstbesten Job ohne viel Kontakt zu Mitmenschen. Lasse deine Angst nicht über deine Berufszukunft entscheiden :)

Ja, das mit dem Ende herbeisehnen und ins Koma zu fallen, kenne ich. Auch ich wollte ewig lang eine Auszeit haben.. einfach einen Unfall haben und dann wochenlang im Krankenhaus sein. Dein ganzer Körper und deine ganze Psyche schreit nach Auszeit und in dem Moment entstehen so Wunschfantasien ^^ Versuche dich zu erholen, bleibe notfalls einen Tag / Nachmittag nach Hause. Lenke dich ab. Rede mit deiner Familie und Freunden. Gehe raus und spaziere etwas. Auch wenn du keine Kraft dafür hast, es wird dir gut tun. Nur daheim rumsitzen, zieht deine Gefühlslage noch mehr nach unten. I-wann fällt dir die Decke auf den Kopf.

Wie man Autor wird, da kenne ich mich gar nicht aus.. Und ich weiß nicht, welche ähnlichen Ausbildungsberufe es gibt. Lektor oder Journalist, der nur im Büro arbeitet / bei einer Zeitung arbeitet?

Du schaffst sicherlich noch viel. Du musst nur momentan runterfahren und dich auf eine Behandlung konzentrieren. Eine Psychotherapie kann viel ändern :) Oder du gehst gleich in eine Klinik.

Vor welchem Praktikum redest du? Vom Schulpraktikum?

Wenn du nur Ablenkung suchst, dann versuche diese Energie nicht ins SVV zu stecken, sondern in Sport. Oder nimm dir einfach ein Kissen und schlage da wild darauf ein! Das powert dich aus, ist einfach, kannst du auch zu Hause machen, überfordert dich also nicht und du verletzt dich nicht selbst. Dann wäre eine wirkliche Sportart auch noch schön :) Wenn du sehr introvertiert bist, dann würde ich es erstmal mit Joggen versuchen.

"Wahre Stärke bedeutet nicht nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen!" Kämpfe dich durch, motiviere dich damit, dass du wieder gesund sein willst, mache eine Therapie und gebe nie auf! :) LG

Kommentar von Panderos ,

Danke für die ausführliche Antwort. Wirklich. :)

Ich weiß nicht, woher die Bauchschmerzen kommen. Wobei "Bauchschmerzen" auch nur ein beschönigendes Wort ist, lol. Ich habe eher Angst vor der Angst, durch die die Bauchschmerzen entstehen. In der Folge bin ich so gut wie tot, bis ich auf der Toilette war, aber da du Sozialphobiker bist, wirst du meine extremen Probleme damit verstehen. Ich bin über die Ursache unsicher, will das aber noch bei einem Arzt abklären. Hatte lange Zeit Angst vor Arztbesuchen, da hat sich halt was angehäuft. :D

Na ja, ich habe wohl sowohl als auch. Bin mir unsicher. Allerdings war ich während der Ferien wieder recht lebensbejahend, motiviert und alles, das hat irgendwie mit der Schule aufgehört und angefangen. Das spricht also für Burnout, oder? Weiß nicht. Mit meinem Hausarzt darüber zu reden .... üff. Weiß echt nicht, wie ich das dann meiner Mutter erklären sollte, habe ziemliche Angst davor. Sie denkt halt, ich sei faul und hätte einen blöden Magen. Vielleicht hat sie damit auch recht ... weiß nicht. Argh.

Ich bin mir halt sehr unsicher über einen Psychiater/Psychotherapeuren/whatsoever. Zum einen, weil ich irgendwie immer denke, dass ich den nicht mit meinen Problemen "belästigen" will, weil die so banal wirken. Zum anderen, weil ich mir nicht vorstellen kann, wie ich mich besser fühlen soll, nur weil ich jemanden vollrede, und im Gegenzug mich jemand darüber vollredet. Keine Ahnung. :D ... wie war das denn bei dir?

Den Abschluss habe ich, ja. Da ich allerdings ab der zweiten Hälfte des Jahres auch schon so kaputt war, habe ich wirklich rein gar nix mehr für die Schule gemacht. 2,5-Abschluss ist das, mit einer 5 in Physik und einer 4 in Chemie und Mathe. Der Rest ist gut, aber .. hm. Heute ist mein dritter Montag der elften Klasse. Ja, schon, ich müsste ja wissen, wie das ist mit der Ausbildung; aber ich hab keine Ahnung, wo zur Hölle ich das machen sollte. Ich habe extreme Schwierigkeiten mit Entscheidungen, das fängt schon bei der Frage, welchen Film ich schauen soll, an.

Mit Sozialphobie das Abitur gemacht? Ich weiß nicht, ob ich eine solche habe. Ich glaube nicht, da ich schon gut mit anderen reden kann, auch wenn ich es halt eigentlich nicht will. Aber Referate vernichten mich und mein Praktikum auch, weil ich eben Angst vor dem Stress habe, weil ich nicht gut genug bin (was nicht an mir liegt). Ich weiß echt nicht, wie ich die Referate überstehen soll, wenn ich ehrlich bin.

FSJ geht nicht mehr, der Zug ist für dieses Jahr abgefahren, haha.

Das mit dem Arbeitsamt klingt nicht sehr ansprechend, aber ich werde darüber nachdenken.. danke..

Den gibt es sicher nicht. :D Na ja, es hängt ja nicht nur mit Angst zusammen. Habe auch schon Ferienjob in einer Behindertenwerkstatt gemacht und überhaupt keine Angst gehabt. Nur vor dem ersten Mal, aber ... :D Viel Kontakt mit anderen Menschen macht mich halt sehr müde, denke ich, und deshalb treffe ich meinen einzigen Freund auch nur alle drei Monate, weil ich es nicht packe, auch noch nachmittags oder in den Ferien jemanden zu sehen. Denke aber, wenn ich den ganzen blöden Stress und alles los bin, ist das trotzdem ein wenig besser. Muss es ja sein.

"Versuche dich zu erholen, bleibe notfalls einen Tag / Nachmittag nach Hause." *hust* Tatsächlich bin ich heute zuhause geblieben ..... xP Das mit dem Ablenken funktioniert offensichtlich sehr gut. :D Mit meiner Familie und meinen Freunden (bzw meinem Kumpel) zu reden sorgt nicht für positive Gefühle. Meistens nicht. Habe halt meine Internetfreunde, mit denen schreibe ich ja auch, nur gerade weniger. :D

Ich weiß schon, wie man Autor wird, keine Sorge. In erster Linie: schreiben. Dass mir dazu dank all dem anderen Sch... die Energie fehlt, bereitet mir extreme Schuldgefühle, da ich dann nicht bei meinem Traum weiterkomme.

"Du schaffst sicherlich noch viel. Du musst nur momentan runterfahren und dich auf eine Behandlung konzentrieren."

Runterfahren würde ich sehr gern. Aber ich bin einfach wie gesagt sehr am Zweifeln, was eine Behandlung betrifft, da die Probleme ja nicht verschwinden. Und ja, das ist teils vielleicht dummes Denken ... hm. Aber vielleicht sollte ich wirklich mit meinem Hausarzt darüber reden.

Ja, vom Schulpraktikum.

Sport habe ich schon versucht, ja! Nachts joggen. Während der Ferien hab ich das dann auch paar Mal gemacht, aber jetzt schaff ich es nicht mal, mein Zimmer aufzuräumen, weil ich mich zu nichts mehr aufraffen kann, was außerhalb des Betts liegt. D:

"wieder gesund sein willst"; Hmmmmm. Ich zweifle wie gesagt immer noch daran, überhaupt krank zu sein. Ich weiß es nicht, ehrlich nicht. Ich hatte auch den Verdacht, Hypochondrie zu haben, aber vielleicht hab ich mich auch einfach so reingesteigert. Mittlerweile habe ich nämlich nur noch sehr manchmal Krankheitsverdachte.

Nochmal danke für deine lange, einfühlsame Antwort. Danke. :)

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Mein Kommentar war zu lang. Ich habe ihn bei einem TextUpload hochgeladen: Hier der Link: http://textuploader.com/dsizw

Lies es dir da bitte durch :)

Antwort
von iShowdown, 13

wenn du die fos machst, hast du schon einen realschulabschluss

somit falls du die fos nicht schaffen solltest, fang einfach eine ausbildung an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community