Was tun, gegen dauernd nasse Haare während und nach dem Sport?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was wären denn die Folgen, wenn es z.B. die Möglichkeit gäbe, Deine Schweißdrüsen stillzulegen?   Bin mir sicher, dass das nicht wirklich förderlich für Deine gesamte Gesundheit wäre.

Schweiß ist Schweiß und der ist nunmal flüssig und rinnt somit auch durch die Haare.   Evtl. klappt es ja, wenn Du 5, 10, 20 Jahre lang immer schön fleißig irgendwelche Chemie-Shampoos und Spülungen aus dem Supermarkt und aus Drogerien mit Silikonen oder Polyquaternium verwendest   ... dann könnte die Kopfhaut irgendwann so dicht mit Ablagerungen/Rückständen des flüssigen Plastiks sein, dass gar kein Schweiß mehr aus den Poren dringen kann  . . .  allerdings funktioniert dann auch die Hautamtung nicht mehr, die Haarwurzeln sterben ab und dann gibt es auch irgendwann keine Haare mehr, in die Schweiß gelangen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung