Frage von mena1234, 66

Was passiert wenn man während des Abiturs kein Sport machen kann??

Also nicht am Sportunterricht teilnehmen darf?

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Schule, 17

So lange du nicht Sport als Leistungskurs gewählt hast, und darin eine Abiturprüfung machen wolltest, passiert da gaaar nix!!! Bringe eine Bescheinigung vom Arzt, dass du keinen Sport machen darfst, das genügt.

Solltest du natürlich ein Sport-Studium im Sinn haben, dann solltest du diesbezüglich mit deinem Sportlehrer sprechen, was er dir alternativ anbieten kann, wobei er von dir Noten machen kann.

Antwort
von Blubbaqueen, 30

Wenn du ein Attest hast und es zB offensichtlich ist wie ein kp Beinbruch dann wird der Sportlehrer nichts sagen . Du musst in der Regel dann deine Note anderweitig bekommen durch Referate oder sogar eine Klausur . (Wenn du zB aber nur für eine kurze Zeit nicht sportlich aktiv sein kannst oder deine sportleistung durch ein Test oder eine Prüfung schon demonstriert hast dann wird auch so oft die Note erstellt)

Aber nun kommt das aber... Bei einer Erkrankung oder sonstiges wo ein Arzt dich krankschreibt bzw befreit vom Sportunterricht kann der Lehrer nach einer gewissen Zeit von einem Amtsarzt ein Attest fordern. Das heißt du musst dann zu einem Amtsarzt der dich nicht kennt und er versichert , dass du wirklich am Sport nicht teilnehmen kannst.

Sonst kann es auch passieren das der Lehrer dir 0 Punkte oder nicht bewertbar gibt.

Das beste ist es immer gleich mit denen zu reden . Die beißen nicht und haben ja auch Verständnis für was auch immer du hast. Und da kann man sich ja einigen. Wenn du von dir aus gleich was anbietest zu machen wie zB ein Referat ist das immer positiv :)

Kommentar von Blubbaqueen ,

Achso... Du musst natürlich trotzdem anwesend sein. Viele fehlen ja dann gleich . Das sollte man nicht machen das macht die nur sauer. Erstmal reden . Wenn dein Lehrer dir sagt du musst die 9/10 da nicht immer hocken wenn du zB ein Beinbruch hast ist das ja sehr nett

Antwort
von henzy71, 25

Dass ich Abitur gemacht habe ist zwar 26 Jahre her und das war auch nicht in Deutschland, sondern in den Niederlanden, aber bei uns war im Abi-Schuljahr der Sportunterricht nur bis Weihnachten pflicht. Nach den Weihnachstferien fand zwar noch Sportunterricht statt, aber das war dann auf freiwilliger Basis. Man hat in mindestens 7 Fächer Abitur gemacht und die waren alle gleichwertig. Da gab es also nichts mit LK und GK. Und Sport stand bei den Fächern nicht zur Auswahl, sondern nur Niederländisch (pflicht) (Alt-)Griechisch, Latein (mindestens eine dieser beiden war pflicht), Englisch, Deutsch, Französisch (mindestens eine dieser drei war pflicht), Mathe, Physik, Chemie, Biologie, Erdkunde, Geschichte, Wirtschaftslehre.

Gruß

Henzy 

Antwort
von Flammifera, 35

Hey :)

Wenn dir ein Arzt bescheinigt, dass du über längere Zeit nicht aktiv am Sportunterricht teilnehmen darfst, musst du natürlich auch nicht mitmachen.

Es gibt dann die Möglichkeit, dass du schriftliche Leistungen bringen musst, z.B. Aufsätze und Präsentationen.

An meiner Schule musste der betroffene Schüler dann einen anderen Kurs besuchen. Also anstatt Sport ein Ersatzfach wählen.

LG

Antwort
von Hoehlenmaus, 28

Wenn du aus ärztlicher Sicht nicht dran teilnehmen kannst, lass dir das attestieren. Dann kann es gut sein, dass du statt der körperlichen Überprüfungen, schriftliche Aufgaben bekommst, die du bearbeiten musst und die dann deine Note bilden.

Machst du einfach so nicht mit, bekommst du einfach ein schlechte Note.

Antwort
von mairse, 32

Was soll dann passieren?

Dann fehlt eben diese Note im Zeugnis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community