Frage von Deutscher02, 174

Was passiert mit den Erinnerungen nach dem Tod?

Antwort
von habakuk63, 77

Bei Langzeiterinnerungen, die mit Erfahrung verglichen werden können, handelt es sich um Proteinverbindungen zwischen den einzelnen Hirnzellen. 

Mit Eintritt des Todes beginnen sich diese Proteinverbindungen zu zersetzen, das Gehirn vergisst. 

Expertenantwort
von Darkmalvet, Community-Experte für Biologie, 88

Das kommt ganz darauf an.

Wenn man ledigtlich der Wissenschaftlichen Sicht folgt, dann würden die Erinnerungen nach dem Tod mitsamt dem Gehirn zerfallen

Du kannst dich natürlich Kryokonservieren lassen (kostet 30.000 bis 50.000 Euro), dann wäre deine Erinnerungen weiterhin vorhanden nur in einem nicht abrufbaren Zustand, bis die Technologie besteht tote Zellen wieder funktionsfähig zu machen und der Zeitpunkt gekommen ist dich wieder aufzutauen (falls sich die Menschheit bis dahin nicht selbst vernichtet hat)

Kommentar von realsausi2 ,

Wenn man ledigtlich der Wissenschaftlichen Sicht folgt,

Gibt es noch eine andere mit der nötigen Relevanz?

Kommentar von Docvomdorf ,

Wenn man der wissenschaftlichen Sicht folgt, und das ist hierzu die einzige empirische Quelle, werden Nervenzellen und damit zwangsläufig neuronale Vernetzungen, die die Erinnerung repräsentieren, auch durch Kryokonservierung unwiederbringlich zerstört. Die Frage des späteren "Abrufens" stellt sich gar nicht mehr, da die synaptischen Verbindungen schlicht nicht mehr da sind.

Antwort
von realsausi2, 69

Diese sind in unserem Gehirn chemisch und elektrisch gespeichert. Hierzu braucht es einen aktiven Stoffwechsel, der im Tod zum Erliegen kommt.

Dabei gehen alle Stukturen verloren. Die Informationen lösen sich auf. Das ist wie das Verbrennen einer Festplatte. Es bleibt nur Materie ohne Information übrig.

Antwort
von TheAllisons, 88

Wenn man sie nicht aufgeschrieben hat, dann sind sie gegessen und weg

Antwort
von MonkeyKing, 42

Sie erleiden dasselbe Schicksal wie ein Schneeball im Sommer..

Antwort
von Roquetas, 106

Wenn denn soweit ist, werde ich mich aus dem Jenseits bei dir melden und dir sagen, dass ich mich an deine heutige Frage erinnere ;-)))

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Zu gut :D

Kommentar von Roquetas ,

;-)))

Antwort
von KayneAnunk, 57

Also, ich war einmal tot, und meine Erinnerungen haben auf einmal angefangen zu twerken und sind dann einfach abgehauen

Antwort
von DerTroll, 88

Meinst du die Erinnerung des Verstorbenen? Die sind dann weg.

Antwort
von voayager, 35

Nun die sind weg, wie die Software bei einer zerstörten Harnware eines PCs, oder was hast du denn gedacht?

Antwort
von MarioXXX, 31

Beschäftige dich mit der Literatur und fälle ein eigenes Urteil ein.

http://www.amazon.de/Endloses-Bewusstsein-medizinische-Fakten-Nahtoderfahrung/dp...

Antwort
von dedeagle, 67

Ausradiert. So ist auch deine Mögliche Chance auf Ewiges Leben weg. (Denn ewiges Leben kann man nur im Leben selbst erreichen, beispielsweise mit Kyronik.)

Mit freundlichen Grüßen,

dedeagle

Antwort
von DodgeRT, 67

äh... nix. du bist tot, die reste von deinem körper werden von würmern und maden gefressen und deine seele is weg (oder im himmel - je nachdem ws man glaubt)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community