Was kann man danach machen wenn man die Schule abgebrochen hat?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das sinnvollste wäre dann, den schulabschluss nachzuholen. Allerdings kannste dann auch gleich da bleiben wo du bist und ihn dort machen. Über Probleme lässt sich reden.. es macht wenig Sinn, davor wegzulaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von specki280300
23.10.2016, 22:32

Ich habe bereits einen Realschulabschluss

0
Kommentar von ApfelTea
23.10.2016, 22:44

Dann solltest du dich für eine Ausbildung bewerben.

0

Wenn Du überlegst, wirst du immer wieder abers, wenns und neins finden.

Bewerbe Dich ,mach eine Ausbildung und mach die Arbeit einfach- Tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blitz68
23.10.2016, 22:30

er weiss aber nicht,  als was er eine Ausbildung suchen soll

0
Kommentar von specki280300
23.10.2016, 22:36

Naja eigentlich was ich schon was ich ungefähr machen möchte aber hier in meiner Region ist das halt nicht möglich. und außerdem bekomme ich jetzt keinen Ausbildungsplatz mehr

0

Also wenn es so ist hat es keinen sinn diese schule zu besuchen. Überleg dir was du lieber machen würdest.  Eher handwerklich eher Büroarbeit? Es gibt auch Wohnheime für jene die es weit haben zur Ausbildung. So ist es bei mir jedenfalls

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst Ausbildungsplatz suchen, dann Schule abbrechen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von specki280300
23.10.2016, 22:33

Aber bekommt man jetzt noch Ausbildungsplätze?

0

Statt darüber nachzudenken was du nicht willst sollest du überlegen was du willst. Abbrechen ohne Alternative, da würde ich als Eltern auch Amok laufen. Mach ihnen einen vernünftigen und realistischen Vorschlag und sie werden sicherlich zustimmen. Einfach nur aufhören führt ja zu nichts. Also steck deine Energie dahin nachzudenken was du machen willst, nicht wie du deine Eltern überzeugst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist verdammt ungünstig, mitten im Schuljahr, denn einen Ausbildungsplatz wirst du kaum noch finden.


Konditorin oder Hebamme

Dann klappere die Betriebe/Krankenhäuser ab und frage nach Praktika!
Gleichzeitig könntest du beim Arbeitsamt nach Jobs fragen, oder auch, ob du noch in eine Berufsvorbereitungsklasse einsteigen könntest.

Zu Hause rumzusitzen hat auch den Nachteil, dass es sich äußerst mies in deinem Lebenslauf machen wird.

Vielleicht wäre auch ein FSJ eine Möglichkeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt hast du 11 Jahre an der Schule durchgehalten, jetzt mach noch 12 Monate und mach den Abschluß-

du wirst dich später sonst ärgern , dass du es nicht gemacht hast -

in dem Jahr kannst du dich ja dann auch nochmal genauer mit dir selbst auseinandersetzten und herausfinden , was du nach der Schule machen möchtest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von specki280300
23.10.2016, 22:35

Also eigentlich weiß ich schon so ungefähr was ich machen möchte! Und Schule weiter machen möchte ich definitiv nicht mehr, das bin nicht mehr ich. Ich erkenne mich zurzeit selbst nicht mehr und das macht mich einfach fertig!

0

Was möchtest Du wissen?