Frage von PutinderZar, 375

Was ist eure meinung zu Wladimir Putin?

Ich habe schon sehr viele Meinungen gehört, und ich wüsste gerne ob und wenn, welche meinungen über Putin überwiegen. Ich habe zwar auch eine Umfrage angehängtn aber das nur damit sich realtiv klar was rauskristallisiert. Wir ind ja im internet, und es ist alles anonym deswegen antwortet bitte ehrlich :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rupture, 150
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Russland hat mit Putin das, was uns fehlt : eine starke Führung.
Das Volk steht hinter ihm, also ist es völlig egal was wir von Putin halten und wie "grausam" wir seine Methoden finden ... lächerlich zu denken, bei uns würde es anders ablaufen, nur weil man andere Vorgehensweisen hat.

Er hat Russland wieder zum Global Player gemacht, während wir es hier in Österreich/Deutschland höchstens zur globalen Lachnummer schaffen.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Korrekt.

Antwort
von karapus001, 81
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Ich finde Putin führt eine hervorragende Außenpolitik. Das Volk steht hinter ihm. Zudem behält Putin die Ruhe, wenn es mal in der Außenpolitik kritisch wird. Auch hat Russland unter der Führung Putin, keine große Abhängigkeit  von jemanden, in der Außenpolitik ( Wirtschaft ausgenommen ), die volle Souverinität.

Bei der Innenpolitik kann man einiges ändern, weshalb ich dann neutral zu ihm stehe. Die Probleme wie z.b. im Verkehr; Schule; nutzbare Landwirtschaftliche Flächen... Russland könnte selber einiges produzieren, wie damals in der UDSSR, was aber in der jetzigen Zeit nicht ist. Auch noch die Probleme mit der Korruption ( klar, das gibt es in allen Ländern ), aber es muss in Russland mehr bekämpft werden.

In diesem Fall finde ich, wäre die LDPR ( Opposition unter Schirinowski ) geeignet, um die Innenpolitik bisschen aufzumischen und zu nationalisieren. Wenn ( fast ) alle Versprechungen eingehalten werden.

Antwort
von NadimFalastin, 7
Ich symphatisiere mit putin weil :

Sicherlich wird es nie einen Politiker geben, der zu 100 prozent das tut, was ich für richtig halte. Aber Putin kommt nahe dran.

Die Leute sehen ihn nur als Bösewicht an, weil die Medien ihn dazu machen.

Seine Aussenpolitik, insbesondere in der Ukraine Krise und wenn es um Syrien geht. Ist beispiellos. Die westlichen Regierungen sollten sich ein Beispiel an ihm nehmen.

Antwort
von alexklusiv, 100
Ich symphatisiere mit putin weil :

Weil er Russland wieder stark und einig gemacht hat. Das ist ein unsterbliches Lebenswerk. Außerdem hat er den Russen im russischen Ausland, welches aber (noch) nicht zur Russischen Föderation gehört, endlich Hoffnung auf Besserung gegeben.

Russland gedeiht. Das passt vielen nicht. Putin ist einer der Hauptschuldigen dabei.

Antwort
von MickyFinn, 117
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Naja... es ist komplizierter geworden. Putin war ich bisweilen eher symphytisch gestimmt.. er hat den IS binnen weniger Wochen stärker unter Bedrängnis gebracht, als die USA in einem ganzen Jahr. Er unterbrach die Öllieferungen und schnitt die Finanzquellen der Terrormiliz ab und deckte so manche Unannehmlichkeit auf.

Das er noch immer von der EU geächtet wird und die Sanktionen sich nicht lockerten, hatte zur Folge, das er mit Erdogan mehr ins Gespräch kam (welcher ebenfalls skeptisch beäugt wird). Das ist der Punkt der mir nicht gefällt... das er sich mit der Türkei einlässt um ,,zurück zu ärgern"... mehr ist das für mich nicht. Es ist dennoch eine gefährliche Trotzreaktion und ich bin mir nicht in Klaren, wie er den EU-Staaten (welche sich mit den supertollen Amis arrangieren)  gegenüber steht.

Er ist ein sehr intelligenter Mensch der logisch folgert. Bsp: Assad... auch ich bin dafür, das er an der Macht bleibt und sich hoffentlich mit dem Volk bald versöhnt. Würde er stürzen, würde Syrien in kompletter Anarchie versinken und der IS würde dadurch nur gewinnen. Der Terror würde um sich greifen wie ein Lauffeuer. Putin wird Assad helfen dies zu verhindern auch wenn sein Primärer Gedanke bestrebt ist seinen Einfluss beizubehalten.

Wie er in unseren Medien dargestellt wird, ist ziemlich verzerrt... er wird hier als skrupelloses Monster dargestellt... aber das passiert halt, wenn man nicht wie ein toter Fisch mit dem Strom schwimmt.

Antwort
von DerKleineRacker, 157
Ich habe etwas gegen putin weil :

Ich halte ihn für einen intelligenten und machthungrigen (nicht unbedingt negativ gemeint) Mann, und seine manchmal augenscheinliche Irrationalität ist nur ein Kalkül um das beste aus der momentanen schwachen Position Russlands zu machen.

Seine Selbstinszenierung wirkt für uns im Westen zum Teil lächerlich, aber auch das tut er nur um dort beim Volk gut anzukommen.

Ich habe eine negative Einstellung gegenüber ihm, da ich denke dass er über Leichen geht um seine Ziele zu erreichen.

Kommentar von simferopol ,

wirkt für uns im Westen zum Teil lächerlich

Was für mich lächerlich ist (für alle Russen spreche ich nicht, so weit lehne ich mich nicht aus dem Fenster): Wie die deutsche Regierung das Russlandgeschäft zerschlägt, wie die dt. Landwirtschaft durch die antirussischen Sanktionen des Westens täglich auf's neue auf eine unmenschliche Probe gestellt wird und Einbußen von teils über 50% hinnehmen muss, wie viele Branchen im "Westen" in Subventionssümpfen untergehen. Wie die Deutschen um ihre Ersparnisse, für die sie teils über 10 Std. täglich malochen müssen, für die Bankenrettung gebracht werden.

Kommentar von DerKleineRacker ,

Und was hat das mit meiner Antwort oder seiner Frage zu tun? Oder wolltest du nur mal random was raushauen?

Kommentar von DerKleineRacker ,

tut mir leid dass ich dein Idol beleidigt habe

Kommentar von JBEZorg ,

aus der momentanen schwachen Position Russlands

Über sowas kann man nur lachen.

Seine Selbstinszenierung

Du verwechselst Spiegellügen und die Realität. Welche Sebstinszenierung?

Was wirklich lächerlich ist ist eure Fehleinschätzung eurer selbst.

dass er über Leichen geht

Das ist eine tolle Nummer von jemanen aus dem Westen. So viele Leichen wie ihr auf der ganzen Weltprduziert solltet ihr andere Vergleiche suchen. Und die Namen der Leichen über die Putin angeblich geht hätte ich gerne gehört.

Kommentar von DerKleineRacker ,

Oh shit wir haben die Kremlbots aktiviert, alle Mann in Deckung!

Kommentar von Huckebein3 ,

@DerKleineRacker,

Wer für Putin ist, ist ein Kremlbot oder Putinist.
Worauf gründest du eigentlich deine arrogante Unbedarftheit, hier jeden, der für Putin ist, als Kremlbot zu bezeichnen?
Gibt es überhaupt einen unter euch Russlandgegnern, der in der Lage ist, sich dem Problem sachlich zu nähern ohne persönlich und anmaßend zu werden?
Ist das das westliche Verständnis von Meinungsfreiheit?
Oder heißt Meinungsfreiheit bei euch übersetzt so viel wie "Niedermachen" um jeden Preis oder "Lügen, Mutmaßungen und Verunglimpfungen" in die Welt zu setzen?

"Kleinhalten" nannte es unlängst ein user und vergaß dabei zu erwähnen, dass dazu erst einmal das "Kleinkriegen" gehört...:):)

Was hat das Präsentieren des nackten Oberkörpers von Putin damit zu tun, dass er sich als Politiker nicht vorschreiben lässt, was er zu tun und zu lassen hat und dieser  Präsident einer Regionalmacht!!!:):) gegen jeden Widerstand SEIN Ding durchzieht und die BEDÜRFNISSE der USA nebst Anhang hinten an stellt?

Merkst du nicht, wie primitiv es ist, ganz persönliche Vorlieben, die auch noch weitestgehend aus dem Zusammenhang gerissen werden, hier als Maßstab für die Qualität eines Staatsoberhauptes anzuführen?
Schwach!!!

Kommentar von DerKleineRacker ,

Oh mein Gott, ich weiß gar nicht was ich auf deinen geistigen Müll überhaupt antworten soll... 

Wer für Putin ist, ist ein Kremlbot oder Putinist. 

Nein, aber wer übermäßig defensiv und fast schon wie persönlich beleidigt auf ganz normale Kritik reagiert, sowas kann ich nicht ernst nehmen. Merkt ihr überhaupt, was für eine extreme Vielzahl an Mutmaßungen ihr hier auf mich projiziert, ausgehend von ein paar Sätzen Kritik? Klares Indiz für mangelnde Objektivität und emotionale Involviertheit.


[...] einen unter euch Russlandgegnern

Ich bin kein Russlandgegner, lass mich bitte raus aus deinen pseudokritischen Grabenkämpfen und schwarz-weißen Denkweisen. Ich respektiere bewundere Russland in manchen Aspekten sogar und wünschte mir eine engere Verbundenheit unserer Völker. In anderen Aspekten sehe ich Russland negativ. Tut mir leid dass ich deinen Vladi beleidigt habe.


Was hat das Präsentieren des nackten Oberkörpers von Putin damit zu tun, dass er sich als Politiker nicht vorschreiben lässt, was er zu tun und zu lassen hat und dieser  Präsident einer Regionalmacht!!!:):) gegen jeden Widerstand SEIN Ding durchzieht und die BEDÜRFNISSE der USA nebst Anhang hinten an stellt?

Nichts. Und jetzt? Habe nichts dergleichen behauptet, aber einen schönen Strohmann hast du dir da gebaut, tob dich ruhig aus. Und dass er "gegen jeden Widerstand sein Ding durchzieht" habe ich ja bereits selbst in eigenen Worten erläutert.


Merkst du nicht, wie primitiv es ist, ganz persönliche Vorlieben, die auch noch weitestgehend aus dem Zusammenhang gerissen werden, hier als Maßstab für die Qualität eines Staatsoberhauptes anzuführen?

Oh, noch so ein hübscher Strohmann. Habe ich auch nicht getan, hier geht es um die Person Putin, und nicht bloß Putin als Staatsmann, außerdem habe ich diese "Vorlieben" anders als du behauptest nie zum Maßstab seiner staatsführenden Qualitäten erhoben. Ich habe einfach nur meine ganz persönlichen Eindrücke von Putin gesammelt und hier kurz wiedergegeben.  

Ich glaube du solltest mal für einen Tag das Internet ausschalten und dich mit echten Menschen unterhalten, die Welt besteht nicht bloß aus Putinfreunden und Putinhassern.

Ich hoffe das hat nun einiges erklärt, ich möchte nämlich nicht noch einmal meine Zeit verschwenden.

Kommentar von DerKleineRacker ,

Über sowas kann man nur lachen.

Über dich kann man nur lachen. Oder weinen. Oder beides. Russland steht außenpolitisch wie auch wirtschaftlich geschwächt da, da gibt es nichts zu diskutieren.

Du verwechselst Spiegellügen und die Realität. Welche Sebstinszenierung?

Hmm lass mich überlegen.... z.B. die Fotos wo er mit nacktem Oberkörper jagen oder schwimmen geht und ganz "zufällig" Kameras dabei sind? Tut mir leid falls du was anderes dachtest, ich passe leider nicht in dein von RT Deutschland verbreitetes simples Weltbild vom dummen Europäer der Spiegel liest und von der Lügenpresse gegen das arme Russland gehetzt wird.

Das ist eine tolle Nummer von jemanen aus dem Westen. So viele Leichen wie ihr auf der ganzen Weltprduziert solltet ihr andere Vergleiche suchen. 

Oh ja, wie kann ich es nur wagen offen meine Meinung zu sagen, wenn meine Regierung auch böses tut, oh weh oh weh! Scher dich weg du kleiner Fanboy und lass die Erwachsenen reden. 

Antwort
von silberwind58, 146

Ich kann den nur schwer einschätzen aber das negative Ihm gegenüber überwiegt!

Antwort
von AntwortMarkus, 142

Die, die unter ihm leiden werden nicht schlecht reden. Sie sind nicht daran interessiert, die Konsequenzen zu spüren.

Kommentar von PutinderZar ,

Naja, das gieng jetzt auch eher weniger an russen (bzw. ich erwarte nicht dass allzuviele russen auf gutefrage.net sind :D )

Kommentar von AntwortMarkus ,

Stimmt. Putin zensiert ja das Internet in Russland. 😆

Kommentar von alexklusiv ,

Du kennst Russland ja gut xDDD Geh zu Atzef - ihr wärt gute Freunde. Was steht denn heute alles in der Bild?^^

Erst gut bewertet, ich dachte, das Kommentar sollte ein Witz sein;)

Antwort
von sunsetglow, 98
Ich symphatisiere mit putin weil :

Putin stellt sich vor sein Land und gegen die Nato mit ihrer Expansionspolitik.
Damit benutze ich den hier zu findenden Begriff in meinem Sinne.

Antwort
von atzef, 156
Ich habe etwas gegen putin weil :

er ein mafiotischer Verbrecher ist, kritische Journalisten und Oppositionspolitiker sowie Justizangehörige und vor allem "Zeugen" unter ihm sterben wie die Fliegen.

Ein gewöhnlicher Krimineller, der sich auf Kosten der Bevölkerung die Taschen vollstopft, und die mit antiquiertem Ultranationalismus "bei Laune" hält.

Hier mal wahllos herausgegriffene Beispiele:

http://www.handelsblatt.com/politik/international/mordvorwuerfe-gegen-putin-russ...

http://www.bild.de/politik/ausland/wladimir-putin/ist-mafia-47004716.bild.html

Kommentar von Huckebein3 ,

Geht es dir nun besser?:)

Kommentar von simferopol ,

mafiotischer

Ist das Deutsch für Fortgelaufene?

Kommentar von JohnDoe1823 ,

Bild als Quelle 😂😂😂😂😂😂😂

Kommentar von MickyFinn ,

atzef... wie kann man nur die BILD als Quelle nennen? Willst du nun endlich mal ernst genommen werden, oder nicht? xD

Kommentar von atzef ,

Ah, die Wochensitzung des Putinschen Propagandaclubs! :-) Einziger Tagesordnunspunkt: Wie kann ich meine problemverdrängenden Scheuklappen bunt anmalen? :-)

Hört mal ihr Einsteine, nicht die Bild ist die Quelle, sondern: Alexander Sykow, seines Zeichens "Justiz-Oberstleutnant" und ehemaliger Sonderermittler der russischen Generalstaatsanwaltschaft. Als solcher hat er gegen staatliche Korruption in St. Perterburg ermittelt und eben auch gegen Putin. Bis man ihn dann mit 46 (!) in Rente geschickt und die Emittlungen gegen Putin auf Anornung von oben eingestellt hat.

Es ist aber schon amüsant, wie ihr euch hier selber als Faktenverdränger geriert. Das ist angesichts der erdrückenden Fakten- und Hinweislage auch eure einzige Chance, eure Anhängerschaft für einen korrupten Mafiosi schönzuschwafeln.

Auch bezeichnend, dass da ein bekennender AfD-Wähler mitmacht.

Und sieht man keine Chance, die "Quelle" zu denunzieren, wird einfach totgeschwiegen wie beim verlinkten Handelsblatt. :-)

Aber nun jja, Verlogenheit und Verdrängung begleiten die sowjjetisch/russische Propaganda seit jjeher (Hitler-Stalin-Pakt, gemeinschaftliche Verabredung mit den Nazis zum Überfall auf Polen, Weglügen eigener verbrechen wie Katyn...)

Deutsch-Russen, Linksparteigänger und AfDler - wie beim Hitler-Stalin-Pakt. :-)

Insofern wiederholt sich die Geschichte, das eine Mal als Tragödie, das andere mal als Farce...:-)

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Einfach ein Witz xD 

Kommentar von alexklusiv ,

Bild als Quelle sagt doch schon alles aus xD

Antwort
von JBEZorg, 67
Ich symphatisiere mit putin weil :

Weil er das verdient.

Antwort
von 1900minga, 148

Absoluter vollidîot.
P.S. Am Handy kann man bei Umfragen nicht teilnehmen, geschweige denn sie überhaupt sehen

Antwort
von dataways, 158
Ich habe etwas gegen putin weil :

Weil er alle Hebel in Bewegung setzt, um die EU zu zerstören.

1. Er finanziert EU feindliche Gruppierungen in Europa, so z.B. den Front National in Frankreich

2. Mit seinem Propagandasender Russia Today versucht er massiv Stimmung gegen alle Personen und Institutionen zu machen, die den europäischen Gedanken vorantreiben.

Ich finde nicht gut, was er in Russland macht, aber das ist mir schon fast egal, aber die unerträglichen Einmischungen z.B. im Fall Lisa F. von Aussenminister Lawrow (Jan 2016) fand ich schon derb.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Jedes mal kommen die gleichen Argumente und jedes mal frage ich nach den Quellen und jedes mal kommt keine Antwort. ^^ 

Kommentar von dataways ,
Kommentar von Fielkeinnameein ,

und wiederholt weise ich dich darauf hin das der Spiegelartikel keinerlei Quellen oder Beweise liefert sondern einzig unterstellt und  somit nicht mehr ist als Propaganda und Wikipedia ebenfalls keine Quelle ist, auf die man sich blind verlassen sollte

Kommentar von dataways ,

Kein Problem, ich hätte da was aus der neutralen Schweiz:

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Millionen-aus-Moskau-fuer-den-Front-N...

Soll der Spiegel für Dich Kontoauszüge veröffentlichen? Mein Gott, die Russen bestreiten das noch nicht einmal, was willst Du denn noch?

Kommentar von Fielkeinnameein ,

und wieder das gleiche .. dort steht das eine russische Bank dieser Partei einen Kredit gewährt hat, so what? Bankenkredite sind das normalste von der Welt. Eine Verbindung zu Putin ist nicht vorhanden. Insofern auch nur wieder Unterstellungen.

Es gibt einfach keinerlei Beweise oder auch nur Indizien für irgend eine Verbindung zu Putin. Insofern .. 

Kommentar von dataways ,

Wikipedia ebenfalls keine Quelle ist, auf die man sich blind verlassen sollte

Und Deine Quellen? Du lieferst ja so gut wie nie welche.

Eine Verbindung zu Putin ist nicht vorhanden.

Roman Popov, ein Vertrauter des russischen Präsidenten Putin ist Chef der Bank, die den Kredit gegeben hat.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/wladimir-putins-vertrauter-fin...

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Du behauptest doch etwas, also musst du es auch beweisen. Ich mache mir nur die Mühe Quellen zu suchen und zu posten wenn ich den Eindruck habe, das der andere auch objektiv ist. Du bist das nicht insofern spare ich mir die Mühe. 

Ach sooo .. jetzt verstehe ich. Eine Bank vergibt einen Kredit an eine Rechte Partei. Diese wird von einer Person geführt die gute Beziehungen zum Kreml hat. Da Putin der Präsident ist, folgt daraus also das Putin rechtsextreme Parteien unterstützt .. ergibt Sinn. 

So nebenbei .. auch hier gibt es keine Indizien. Keine direkten Belege dafür das Putin irgendetwas damit zu tun hat, keine Videos die diese Verbindung untermauern könnten, keine Zitate die man nachprüfen könnte. Einfach nichts .. 

Kommentar von dataways ,

Hat alles nichts mit Putin zu tun, ich weiss, auch Fjodor Birukow von der kremltreuen Rodina-Partei (Vaterland) hat rein gar nichts mit Putin zu tun. Fjodor wer?

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-03/russland-nazis-eu-rechte-konferenz-fa...

Ich mache mir nur die Mühe Quellen zu suchen und zu posten wenn ich den Eindruck habe, das der andere auch objektiv ist.

Ich brülle vor Lachen. KEN FM ist objektiv? Höhö!

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Davon abgesehen das ich nie sagte das KenFM objektiv ist (wo wir wieder dabei wären dass sie offensichtlich Probleme mit dem verstehenden lesen haben) kennt KenFM wenigstens so etwas wie Quellen ;) 

Kommentar von dataways ,

Davon abgesehen das ich nie sagte das KenFM objektiv ist

Mein Fehler

kennt KenFM wenigstens so etwas wie Quellen

Mich würden seine Geldquellen interessieren und ich habe da so eine Ahnung...

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Ich auch, nennt sich spenden. Falls sich deine Ahnung bestätigen sollte, darfst du mich gerne darüber informieren. Solange du das nicht kannst oder auch nur irgend ein Indiz dafür hast, ist es nicht mehr als eine Behauptung deinerseits.

Kommentar von dataways ,

Ich brülle vor Lachen! Einen Journalisten, der Spenden annimmt, nennt man Büttel. Die einzigen Spender kommen sicherlich aus dem Land, in dem Wodka und Kaviar fließen.

Antwort
von Huckebein3, 155
Ich symphatisiere mit putin weil :

Diese Frage ist mittlerweile keine Antwort mehr wert, weil offensichtlich ist, woraus sie hinausgeht.
Atzef hat bereits gesprochen, und du darfst seinen hasserfüllten "Auswurf" als allgemeingültig betrachten, wenn du dich damit wohl fühlst...

Antwort
von Muhviehstarx3, 145
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Die EU breitet sich aus ohne das ein Hahn nach kräht.
Aber wenn Putin die Krim für sich beansprucht regt sich die Welt drüber auf.

Klar, es gibt einen krassen Unterschied zwischen den "Vorgehensweisen", aber ich kann Putin verstehen.

Kommentar von PutinderZar ,

Was ja mittlerweile leider schon ein vorwurf ist... Du Putinversteher :D

Kommentar von Muhviehstarx3 ,

Inwiefern Vorwurf?

Kommentar von PutinderZar ,

In der Debatte um Russland ist ein häufiges Argument der sogenannten Putinversteher, der Westen neige grundsätzlich zu Feindschaft und Ängsten
gegenüber dem Land und dessen Tradition. Diese Anschuldigung verbindet
sich meist mit dem Verweis auf die in Russland außergewöhnlich guten
Beliebtheitswerte für Präsident Wladimir Putin und seine
außenpolitischen Entscheidungen, wie die Annexion (spoiler das war gar keine Annexion) der Krim oder die
Bombardierung Syriens.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-12/russland-wladimir-putin-kreml-russoph...

Kommentar von Huckebein3 ,

Als Kommentar hätte man schon einen eigenen Gedanken von dir erwartet, aber das war wohl nicht drin.
Links einzustellen und den Wortlaut des Links auch noch zu kopieren, ohne jeglichen eigene Stellungnahme dazu, ist schon merkwürdig und lässt auf völlige "Dunkelheit" schließen und auf mehr, PutinderZar, oder wie auch immer...

Antwort
von palzbu, 60
Ich symphatisiere mit putin weil :

Seit Wladimir Putin im Sommer
1999 als weitgehend Unbekannter wie aus dem Nichts heraus auf der Weltbühne
erschienen ist, rätselt man im Westen über Putins wahre Absichten. Im Zuge der
Ukraine-Krise erreichte das Rätselraten einen neuen Höhepunkt. In den Massenmedien
wurde immer wieder von Journalisten, Osteuropa-Experten und Politikern
eingestanden, dass keiner wisse, was Putin wirklich will, und dass »alle am
Rätseln« seien. 

Dabei sagt Wladimir Putin in seinen Reden
ziemlich klar, wie er die Welt sieht, was ihm an der internationalen und
insbesondere an der Politik der USA missfällt, für welche Werte er steht und wo für ihn rote Linien verlaufen. In den westlichen Medien ist darüber nichts zu
lesen.  Das Rätsel um Putins Absichten
ist also zu einem großen Teil ein inszeniertes Rätsel der Massenmedien und der Propaganda-Krieger.

Als die Sowjetunion zusammen
brach hatten die internationalen Konzerne unter der Führung der USA freie Bahn um mit Hilfe verbrecherischer Banden die Bodenschätze Russlands zu Schleuderpreisen
zu plündern. Der Alkoholiker Boris Jelzin setzte diesem Treiben nichts
entgegen. 1999 kam Putin und setzte der Plünderung ein Ende. Darum ist
natürlich Putin in den Augen des Westens ein Despot und Diktator der unbedingt
beseitigt werden muss. In den Augen der Russen ist er der Helfer in höchster
Not.

Wie würdest du ihn sehen, wenn es um dein Land ging??

Kommentar von dataways ,

Du wurdest nach Deiner Meinung gefragt. Hast Du keine eigene?

Einen kleinen Textvergleich könnt Ihr anstellen, wenn diesen Link anklickt: http://www.kopp-verlag.de/Was-will-Putin%3F.htm?websale8=kopp-verlag&pi=9488...

Kommentar von palzbu ,

Das ist meine Meinung. Deine Meinung kann man bei der "Atlantik-Brücke" nachlesen.

Kommentar von dataways ,

Das ist meine Meinung.

Copy & Paste ist keine Meinung. Jeder dressierte Affe kann Copy & Paste.

Deine Meinung kann man bei der "Atlantik-Brücke" nachlesen.

Wo steht denn die Atlantik-Brücke?

Kommentar von palzbu ,

 Deine Frage   "Wo steht denn die Atlantik-Brücke?"

sagt alles über dein politisches Wissen aus. 

Es ist wie wenn man mit einem Blinden über Farben diskutiert.

Beenden wir die Sache.

Kommentar von dataways ,

Das war ein Scherz. Die Atlantik Brücke dient übrigens dem Gedankenaustausch der Europäer und Nordamerikaner und keinesfalls das, was Putinisten, Verschwörungstheoretiker und Wahnwichtel über die Gesellschaft verbreiten.

Antwort
von Fielkeinnameein, 144
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Hallo, 

da ich ihn nicht kenne, ist meine Meinung gegenüber Putin neutral. Ich kann gut nachvollziehen warum Putin manche Entscheidungen trifft. Man muss sich einfach mal Interviews von Putin ansehen .. (oder auch von Assad). Dann wird man feststellen dass das Bild was hier in den Medien vermittelt wird, einfach extrem verzerrt wird. 

Wer spricht denn von einem Ende der Sanktionen und wieder mehr Zusammenarbeit? Es sind weder Obama noch Frau Merkel. 

Diese Hetze/Propaganda ist einfach vollkommen übertrieben und teilweise einfach ungerechtfertigt. 

Mfg 

Kommentar von dataways ,

Wer spricht denn von einem Ende der Sanktionen und wieder mehr Zusammenarbeit? Es sind weder Obama noch Frau Merkel.

Ist der Anlass für die Sanktionen von Russland schon rückgangig gemacht worden? Ich glaube, die sind immer noch auf der gesamten Krim und zündeln in der Ostukraine.

Ich stehe neutral gegenüber putin

Diese Hetze/Propaganda ist einfach vollkommen übertrieben und teilweise einfach ungerechtfertigt

Aus Versehen falsche Knöpfchen gedrückt?

Kommentar von Fielkeinnameein ,
Ist der Anlass für die Sanktionen von Russland schon rückgangig gemacht worden?

Wieso sollten sie? Die Aktionen (abgesehen vom aussenden von Truppen) waren völkerrechtlich in Ordnung. Es gibt kein Gesetz gegen dass verstoßen wurde.

Aus Versehen falsche Knöpfchen gedrückt?

Ok, für dich:

Die Sezession der Krim: nicht völkerrechtlich verboten und somit legal -> Sanktionen für Russland.

Auf Lügen geführter Angriffskrieg gegen den Irak durch die USA: Wohl nur schwer mit dem internationalen Recht vereinbar -> keine Sanktionen gegen die USA.

Finde den Fehler.

Kommentar von dataways ,
Wieso sollten sie? Die Aktionen (abgesehen vom aussenden von Truppen) waren völkerrechtlich in Ordnung.

Das kannst Du hier fälschlicherweise tausendmal wieder und wieder behaupten. Es war völkerrechtswidrig ( siehe UN Resolution_68/262) und Russland hat gegen selbst unterzeichnete Verträge verstoßen (siehe Budapester Memorandum von 1994)

Die Sezession der Krim: nicht völkerrechtlich verboten und somit legal -> Sanktionen für Russland.

Keine Sezession. Besetzung durch russische Soldaten in seltsamen Uniformen. Putin streitet das noch nicht einmal mehr ab.

Auf Lügen geführter Angriffskrieg gegen den Irak durch die USA: Wohl nurschwer mit dem internationalen Recht vereinbar -> keine Sanktionen gegen die USA.

Ich nenne den Irak-Krieg schlimm und absolut völkerrechtswidrig.  Aber warum hat die Weltmacht Russland und ihre zahlreichen Verbündeten keine Sanktionen gegen die USA verhängt? Das musst Du Putin fragen, der war damals schon Präsident.

Kommentar von Fielkeinnameein ,
UN Resolution_68/262

Dann zeig mir doch den Abschnitt im internationalen Recht. Ich bitte darum .. 

Keine Sezession.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sezession

Lesen und verstehen.

Besetzung durch russische Soldaten in seltsamen Uniformen. Putin streitet das noch nicht einmal mehr ab.

Dann google mal warum diese Truppen da waren ;) 

Ich nenne den Irak-Krieg schlimm und absolut völkerrechtswidrig.  

Ebenso den Einsatz in Syrien, Libyen usw. usw. und nie gibt es Sanktionen. Warum? Wohl deshalb weil hier im Völkerrecht offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen wird. Insofern sind Sanktionen auf Grund der Krim nichts weiter als Provokationen und unverhältnismäßig.

Frag dich mal warum niemand aus dem Westen fordert, die Abstimmung auf der Krim neu durchzuführen. Weil sie genau wissen das sie wieder so ausgehen würde und da es so etwas wie das Selbstbestimmungsrecht der Völker gibt, ist die Angliederung laut internationalem Recht vollkommen ok.

Kommentar von dataways ,

Dann zeig mir doch den Abschnitt im internationalen Recht. Ich bitte darum ..

Aber gerne. Artikel 2 Ziff. 4 der Charta der Vereinten Nationen vom 26. Juni 1945

de.wikipedia.org/wiki/Sezession
Lesen und verstehen.

Kenn ich. Auf der Krim gab es keine Sezession. Offensichtlich verstehst Du etwas nicht oder Du schaust zuviel RT-Deutsch

Dann google mal warum diese Truppen da waren ;)

Na, um die Krim zu besetzen, was sonst...

Ebenso den Einsatz in Syrien

US-Truppen in Syrien? Hallo? Die Russen sind in Syrien!

Frag dich mal warum niemand aus dem Westen fordert, die Abstimmung auf der Krim neu durchzuführen.

Wozu soll das gut sein? Die Bewohner der Krim waren schon vor 2014 mehrheitlich Russen. Ist das ein Argument? Können wir uns demnach genauso Eupen in Belgien wiederholen?

Fakt ist, dass Russland 1994 anerkannt hat, dass die Krim zur Ukraine gehört, Fakt ist die UN-Resolution, das kannst Du nicht wegdiskutieren und mit den pöhsen Amerikanern winken. Das ist Putinisten-Denke. Ist ja echt toll, dass Du Dich von einer ausländischen Macht indoktrinieren lässt.

Antwort
von SociallstRussia, 29

Suchfunktion 

Schon 12345 mal beantwortet 

Jeder Politiker hat positive und negative Seiten 

+ er hat das ultranationalistische Russland wieder aufgebaut 

+ viel für das Land getan

+ vertritt die Interessen der Mehrheit der Russen 

- Er mag zwar bis zu einem gewissen Punkt Nationalist oder ultranationalist sein ist aber kein Teil der ultranationalistischen Partei,  dafür müsste er zusätzlich schon Kommunist oder Sozialist sein 

- Ebenso ist er Kapitalist und die außenpolitik steht der der USA in nichts nach 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten