Frage von xsaraxx, 250

Was ist eine wehrhafte Demokratie?

Hallo!

Bin gerade am Lernen für's Abi und bin auf diesen Begriff gestoßen als ich die Staatstrukturprinzipien durchgearbeitet habe. Kann mir jemand eine kurze Definition davon geben? Finde im Internet einfach nichts dazu (wenn, dann nur sehr ausführliche Erklärungen, die ich nicht so wirklich verstehe)

Danke schon mal!

Antwort
von Darkmalvet, 213

Wehrhaft bedeutet, dass sich diese Demokratie, sowohl gegen Angriffe von außen (also Millitäraktionen anderer Staaten), als auch gegen Angriffe von innen, wie Extremisten, Staatsfeinde oder sogar Guerillia Krieger wehren kann.

Die Weimarer Republik z.b. war nur bedigt wehrhaft, da, mal abgesehen, von den Millitärbegrenzungen sie immer zu Probleme mit sowohl linken, als auch rechten Extremisten hatte und letztendlich ja auch an diesen zu Grunde ging

Staaten wie Afghanistan oder auch viele dritte Welt Staaten, wo der Staat es nicht vernünftig schafft, Recht und Ordnung zu bewahren und teilweise faktisch Millizen die Macht haben, sind nicht wehrhaft, dagegen sind gefestigte Demokratien wie Deutschland, die USA oder Frankreich, sehr wohl wehrhaft

Antwort
von Kanatar, 171

Das ist eine Demokratie, die sich dazu neigt sieht gegen Meinungsäußerungen oder Gruppen vorzugehen, die sie beseitigen wollen.
Ein Beispiel: in den USA darf eine Gruppe, die die Demokratie abschaffen und eine Diktatur etablieren will, offen agieren, denn dort herrscht nahezu vollkommene Meinungsfreiheit. In Deutschland darf man diese Gruppen verbieten (bspw. NSDAP oder KPD) weil die Demokratie als solche sich dagegen wehren darf.

Antwort
von voayager, 146

Hierzulande meint man damit eine aggressive Außenpolitik und scharfwe Angriffe auf Linke, beschönigend auch wehrhafte Demokratie genannt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community