Was ist die Unterschied zwischen Erörterung und Stellungnahme?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also erstmal:

Du solltest schon länger als einen Tag vor der Klassenarbeit mit dem Lernen anfangen.

Aber gut, ist deine Lernweise.

Es gibt viele nützliche Seiten im Internet, im wesentlichen ist aber alles so:

Die Erörterung ist neben der Interpretation literarischer Texte die wichtigste Form des Schulaufsatzes. In einer Erörterung soll ein eigener Standpunkt zu einer Fragestellung gefunden, ein Sachurteil abgeleitet und dies argumentativ mit Belegen/Beispielen begründet werden.

Wer Stellung bezieht, versucht, den eigenen Standpunkt zu einer
Position oder einem Sachverhalt deutlich zu machen und diesen anderen
Personen (oftmals Außenstehenden) nachvollziehbar, überzeugend und plausibel zu begründen.

Der Unterschied zur Erörterung liegt hauptsächlich darin, dass bei einer
Stellungnahme explizit deine eigene Meinung gefragt ist, während bei
einer Erörterung die eigene Meinung höchstens in ein - zwei Sätzen am
Ende einfliessen sollte und Erörterungen ansonsten neutral gehalten sein
sollen.

http://www.helpster.de/unterschied-zwischen-stellungnahme-und-eroerterung_175268

http://wortwuchs.net/stellungnahme/

Hoffe es hat dir geholfen/hilft dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in einer Erörterung berichtet man meines Wissens nach neutral über ein Geschehnis und in einer Stellungnahme vertritt man einen eigenen Standpunkt ( in einer Erörterung nicht )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung