Was ist der Nationalismus und der Liberalismus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hier die Definition von Nationalismus:

~ bezeichnet Weltanschauungen und damit verbundene politische Bewegungen, die die Herstellung und Konsolidierung eines souveränen Nationalstaats und eine bewusste Identifizierung und Solidarisierung aller Mitglieder mit der Nation anstreben.

Historisch erreichten nationalistische Ideen erstmals im ausgehenden 18. Jahrhundert im Zusammenhang mit dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und der Französischen Revolution massenmotivierende praktische Auswirkungen.

Und nun von Liberalismus:

~ ist eine Grundposition der politischen Philosophie und eine historische und aktuelle Bewegung, die eine freiheitliche politische, ökonomische und soziale Ordnung anstrebt. Hervorgegangen ist der Liberalismus aus den englischen Revolutionen des 17. Jahrhunderts.[1] Leitziel des Liberalismus ist die Freiheit des Individuums vornehmlich gegenüber staatlicher Gewalt. Neben dem Konservatismus und dem Sozialismus wird er zu den drei großen politischen Ideologien gezählt, die sich im 18. und 19. Jahrhundert in Europa herausgebildet haben.

Natürlich kommen die nicht von mir. Ich könnte das nicht so präzise formulieren. Ein Danke an Dr. Wikipedia. Aber viel einfacher als das geht es wohl nicht. Damit kann man doch auch was anfangen.

Und wenn du auch noch hier vorbei schaust: https://de.wikipedia.org/wiki/Burschenschaft  Dann haste doch mal als genug Anhaltspunkte!

Das ist ja acuh übrigens das Ziel einer Hausarbeit: Dich zwingen, Dich mit der Materie zu beschäftigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung