Frage von supersonja 08.01.2012

Was ist besser: wasserlösliche Ölfarben oder Acrylfarben?

  • Hilfreichste Antwort von birdy750 09.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    für grössere bilder ist acryl durchaus eine alternative. für genauere arbeiten oder detailreiche und/oder kleinformatige ist eindeutig öl die bessere lösung. acryl lässt sich nicht angenehm vermalen. wegen langer trocknungszeit und geruchsbelastung bin ich selber zu aquarell gekommen, male seite 3 jahren, für mich wars die idealste alternative. aquarell kann man auch mit diversen malmitteln michen und auch glänzend firnissen. kommt nur auf die technik an, aquarell ist nicht nur das übliche bekannte.... lg

  • Antwort von Sinalina 11.01.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wasserlösliche Ölfarben haben den Vorteil der sehr guten Verarbeitung von "normalen" Ölfarben, nur man braucht kein Lösungsmittel zum Verdünnen. Sie haben allerdings auch deren lange Trocknungsdauer, die man aber wie bei klassischen Ölfarben auch mit einem schnell trocknenden Malmittel verkürzen kann.

    Acrylfarben haben die bekannte Qualität der Verarbeitung - meiner Ansicht nach nicht so angenehm wie Ölfarbe, aber sie trocknen halt sehr schnell.

    Wenn es nur um die Trocknungsdauer geht, bringen dich wasserlösliche Ölfarben also nicht wirklich weiter, es sei denn du nimmst genanntes Malmittel. Ich finde sie von der Verarbeitung her trotzdem besser (ich kenne die von Artisan). Man sollte sie übrigens nicht mit Wasser, sondern mit Leinöl verdünnen - mit Wasser werden sie leicht schmierig.

  • Antwort von rotmarder 09.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es gibt auch Ölfarben, die durch ein besonderes Bindemittel schnell trocknen und alle Eigenschaften der Ölfarbe behalten, das sind die Alkydfarben.

    Prüfe mal: http://goo.gl/GQzJm

  • Antwort von darana34 09.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ich male hauptsächlich mit Acryl,Leuchtkraft der Farben und kurze Trocknungszeiten sind Pluspunkte.Schöne Effekte erreicht man auch mit 'Pastellfarben.Mischtechniken von Pastell und Ölpastell.An Ölfarben stört mich u.a. der Geruch und die lange Trocknunszeit.Um das zu vermeiden mische ich mir mein Malmittel selbst aus 2 Teilen Dammarfirnis und 1 Teil Leinöl.Einfach mal was ausprobieren

  • Antwort von ingridwg 09.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    natürlich gibt es inzwischen auch wasserlösliche Ölfarben. Hier eine schöne Beschreibung dazu, gibt's in jedem größeren Künstlerbedarfsladen. Die Trockenzeiten sind etwas geringer. http://www.oelbilder-oelmalerei.de/index.php/Wasserloesliche-Oelfarben/

    Ich male nur mit Acryl, da ich auch damit alles machen kann, und ich den Geruch bei Ölfarben nicht vertrage. Was ich bei Acrly mag ist, dass du ebenfalls alles machen kannst - lasieren wie mit Aquarellefarben, pastös auftragen, Schichten übereinander malen, spachteln, und vor allem viele Experimente mit anderen Materialien, wenn man so was liebt. Mit guten Farben hast du auch mit Acryl eine tolle Leuchtkraft - aber das hängt weniger von den Farben als von deiner Farbtechnik ab.

  • Antwort von Julsch89 12.04.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich habe mit Ölfarbe angefangen zu malen, bin aber mittlerweile auf Acrylfarben umgestiegen, da mich das ständige Arbeiten mit Lösungsmitteln und das schwere Auswaschen der Pinsel irgendwann genervt hat. Natürlich haben Ölfarben eine schönere Leuchtkraft und durch die langsame Trocknung hat man die Möglichkeit länger Details zu verändern. Dennoch würde ich dir zu Acrylfarben raten. Wenn man "seine" Marke gefunden hat, malt es sich von ganz allein und die Ergebnisse finde ich persönlich genauso schön wie mit Ölfarbe. Ich persönlich nutze diese Acrylfarben http://www.malspass24.com/Acrylmalerei/Acrylfarben/100ml-Tuben/ Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Gute Farbe muss nicht immer teuer sein.

    Viel Spaß beim Malen und Ausprobieren :)

  • Antwort von Sajonara 09.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wer kleine Formate malt für den ist vllt Ölfarbe gut aber alle größeren Formate auch wegen der hohen Flexibilität und Übermalbarkeit werden doch meist in Acryl angelegt, und einen "öligen" Glanz bekommt man inzwischen auch mit diversen Additiven hin, wenn man das braucht, ..

    ?

  • Antwort von siquirres 09.01.2012

    Wasserlösliche ölfarben gibt es nicht. Öl geht nun mal nicht mit Wasser zusammen. Acrylfarben sind die beste Alternative. Möglicherweise hast du nur eine schlechte Marke erwischt. ¿Hast du es mal mit Tempera oder Plakafarben versucht? Ebenfalls wasserlöslich.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!