Frage von alfd18, 183

Was hilft am besten dabei Mit dem Rauchen aufhören?

Ich rauche seit 3 Jahren ca. jeden Tag ein Päckchen. Immer wenn ich dann (wie jetzt gerade) keine mehr habe, denke ich mir, ich höre auf zu rauchen. Hat bis jetzt nie geklappt denn sobald der Kiosk aufmacht hab ich mir direkt wieder welche geholt.
Jetzt will ich es aber mal wirklich durchziehen. Aber wie wird man die Gewohnheit los, in bestimmten Situationen zu rauchen? Z.b beim warten oder nach dem Essen. Und Vorallem rauche ich auch oft aus Langeweile. Da ich momentan Ferien habe, habe ich extrem viel Freizeit und rauche mehr, weil ich einfach nichts zutun habe. Was kann da helfen? Wer hat mit dem Rauchen aufgehört und was hat euch geholfen?  

Antwort
von Thaliasp, 122

Ich habe mit Nicorette Kaugummi aufgehört. Ich habe die durchschnittliche tägliche Nikotin Dosis ermittelt. Dann habe ich statt Zigaretten einfach einen solchen Kaugummi in den Mund gesteckt. Immer wenn das Verlangen nach einer Zigarette kam habe ich leicht gekaut. Nach einiger Zeit reduzierte ich die Nikotindosis bis ich schliesslich bei 0 war.

Antwort
von Aquilaya, 71

Mir hat Allen Carrs Buch "Endlich Nichtraucher" geholfen. Hab ohne Entzugserscheinungen aufgehört. Hab dadurch einfach nicht mehr rauchen wollen. 

Nikotinersatzmittel bringen es nicht. Solange du dem Körper Nikotin zuführst, wird er Nikotin verlangen. Weil du unterbewusst durch die Sucht denkst, dass du es brauchst. Du hast das Gefühl auf etwas Tolles verzichten zu müssen und denkst dir gewisse Situationen sind nie mehr so schön wie mit einer Zigarette. 

Durch das Buch wird deine Einstellung zum Rauchen von Grund auf geändert, sodass du es irgendwann kaum erwarten kannst deine letzte Zigarette zu rauchen. Du musst nämlich während du liest weiter rauchen bis er dir im Buch die Anweisung gibt deine letzte Zigarette zu rauchen. 

Bis es dann soweit ist, hat sich deine Einstellung dazu geändert. Du erkennst die Zigarette als das was sie ist und nicht mehr als die Stütze oder den guten Freund. Gleichzeitig merkst du, dass es dir überhaupt nichts bringt zu rauchen. Du weißt diese Dinge wahrscheinlich jetzt auch aber verinnerlicht hast du sie nicht. Sonst würdest du nicht mehr rauchen. 

Aber du rauchst weil du das Verlangen danach hast. Nach dem Buch hast du kein Verlangen mehr zu rauchen. 

Kommentar von Thaliasp ,

Das stimmt so nicht, mir hat schliesslich Nicorette Kaugummi und das Buch von Allan Carr sehr geholfen mit dem Rauchen aufzuhören. Die Nikotindosis habe ich kontinuierlich reduziert bis 0. Das ist mittlerweile schon Jahre her und ich bin nie rückfällig geworden. Ich wurde auch von den bekannten Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme verschont.

Kommentar von Aquilaya ,

Aber im Buch steht ausdrücklich: Keine Nikotinersatzmittel. Es steht auch erklärt warum. Offensichtlich hast du das wohl übersehen? Gratulation dennoch zu deinem Rauchstopp. Viele bleiben dann leider an den Nikotinkaugummis kleben. 

Gewichtszunahme hatte ich auch nicht. Und ich hab KEIN Nikotinersatzmittel benutzt. Bin auch nie rückfällig geworden. 

Kommentar von Thaliasp ,

Da hast du recht, ich habe das schon gelesen aber ganz ohne Hilfsmittel wusste ich schaff ich den Ausstieg nicht. Ich gratuliere dir auch zum Erfolg.

Kommentar von Aquilaya ,

Dankeschön 😊

Antwort
von Wesker993, 88

Ich hab mir MSM-Pulver besorgt und jeden Tag 3-5g davon genommen.Einfach in Wasser aufgelöst und getrunken. Das entgiftet deinen Körper und leitet unter Anderem auch Alkohol und Nikotin aus dem Körper. 

Wenn du das durchziehst, wirst du die volle Dröhnung Schmacht abbekommen, selbst wenn du normal weiter rauchst, aber ist die Entgiftung dann einmal durch, bist du unabhängig.

Antwort
von Blizzard18, 74

Der eiserne Will, gepaart mit Sport.Alles andere ist nur weniger schadhafter Ersatz, aber trotzdem ein Ersatz.

Antwort
von P488W0RT, 65

Da musst du dich mit irgendwas ablenken. Zum Beispiel eine Serie schauen wenn du Ferien hast oder noch besser Sport. Falls der Drang zu rauchen so stark wird kau Kaugummis das lenkt ab. Und da du pro Tag 1 Schachtel rauchst könnte dein Körper extreme Nebenwirkungen wie z.B extemes Schwitzen oder Zittern ect. Kein Problem musst da halt durch.

Antwort
von mohrmatthias, 58

nur dein eisener wille hilft dir dauerhaft von der zigarette oder ähnlich abzulassen.wir haben vor 26 jahren aufgehört zu rauchen(jeder 2 schachteln zigaretten am Tag)und da gab es noch nicht  diverse hilfen wie es heute der fall ist.viel erfolg und alles gute 2016.

Antwort
von Matzeee12345, 58

Das einzige was wirklich hilft und funktioniert ist dein eiserner Wille alles andere ist nur kommerzielle sch****e von den Herstellern

Antwort
von KxxII, 62

Kollege von mir hat angefangen Sport zu treiben, das lenkt ab.

Antwort
von InvisibleKyuu, 55

Kollege von mir macht es so:

Er nimmt einen Wochentag, an dem er Versucht keine einzige Zigarette anzufassen z.B Mittwoch

Wenn er es 2 Wochen durchgehalten hat kommt der nächste dazu. z.B Sonntag. Das immer 2 Wochen durchhalten und den nächsten Wochentag dazu nehmen, bis du kein Verlangen hast mehr zu rauchen.

Antwort
von Predictable989, 45

Ich kann dir zwar keine Antwort geben da ich selbst ein Rauchproblem hab. Aber wünsch dir viel glück

Antwort
von Hixbosom, 62

versuchs mit ner e-zigarette

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten