Was für ein USB-Ladegerät bei einem 3,7V und 1200mAh Lipo Akku?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, da du einen LiPo mit nur einer Zelle nutzt (3,7V), benötigst du keinen Balancer. Bei mehrzelligen Akkus sorgt ein Balancer dafür, dass alle Zellen "gleich voll" werden, sodass keine Zelle überladen wird. 

Achte darauf, dass der Akku mit 0,5 bis maximal 1C geladen wird. Der Ladestrom sollte also bei 0,6 bis maximal 1,2 A liegen. Dann kannst du den Akku bedenkenlos laden. Lege den Akku beim Laden aber in ein nicht brennendes Gefäß (Tontopf). Beobachte den Akku während der ersten Ladungen, dass dieser nicht aufbläht. SOLLTE es dennoch zum Brand kommen, nicht mit Wasser löschen, sondern mit Sand ersticken...

Angaben ohne Gewähr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smicke
14.05.2016, 11:49

Dankeschön, bei denen normalen Handyadapter steht halt immer 5V drauf. Ist das kein Problem, oder müsste es schon einer mit 3,7V sein?

0

also wenn im lieferumfang das USB Kabel, ich nehme mal an, dass es auch zum laden dient, dabei gewesen ist, dann ist die ladeeketronik in der fernbedienung auch eingebaut. dem entsprechend müsste jedes handyladegerät gehen... es KÖNNTE allerdings sein, dass noch ein Widerstand zwischen D+ und D- benötigt wird. das glaube ich aber nicht...

schlimmstenfalls kann es dir passiren, dass der akku mit dem gerät nicht auflädt. also probiers aus...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smicke
14.05.2016, 11:58

Dankeschön, bei denen normalen Handyadapter steht halt immer 5V drauf. Ist das kein Problem, oder müsste es schon einer mit 3,7V sein?

0

Handyakkus haben auch 3,7 V. Es reicht ein normales USB-Ladegerät. Der Ausgangsstrom ist nicht so sehr entscheidend. Bei einem Ladegerät mit 500 mA dauert die Ladung dann allerdings etwa doppelt so lange wie mit einem
1,0 A-Ladegerät, sofern der Ladestrom nicht vom Gerät geregelt wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?