Frage von Furzfinger, 92

Was bringt eigentlich eine Tankkarte?

Ist es dadurch billiger zu tanken ?

Antwort
von marcussummer, 44

Teilweise gibt es Rabatte oder Rückerstattungen (z.B. bei Genossenschaftsmodellen), bei den allermeisten Tankkarten wird zudem der monatliche Tankumsatz im Nachhinein abgerechnet bzw per Lastschrift direkt vom Konto eingezogen. Man spart sich dadurch die Bezahlvorgänge an der Kasse/Zapfsäule.

Antwort
von toomuchtrouble, 34

https://www.dkv-euroservice.com/de/leistungen/tankkarte/dkv-card/vorteile-der-dk...

Tankcards werden überwiegend von Berufskraftfahrern, aber auch von Außendienstmitarbeitern verwendet. Die Frima spart komplizierte Spritkostenabrechungen und der Fahrer kann überall bargeldlos tanken. Außerdem kann das Unternehmen den Fahrer bis zu einem gewissen Grad kontrollieren, wenn sie wissen, wo, wann und wieviel er getankt hat.

Dass es bei teilweise riesigen Firmenfahrzeugflotten und vielen Anbietern auch Rabatte gibt, versteht sich von selbst.

Für den Privatkunden lohnen sich Shell-Card, Club Smart und Co. eh' nicht.

Antwort
von DarkSoulFL, 30

Zum Teil gewähren Tankstellen Rabatte und man hat die Möglichkeit, "per Rechnung" zu zahlen. D.h. die Rechnung wird erst zum Monatsende gefordert.

Antwort
von Nordseefan, 38

Teilweise. Bei "unserer" Tankstelle ist es so, das man ab einem Umsatz von 50 Litern im Monat das Benzin dann 1.8 Cent ünstiger bekommt.

Oft ist es aber auch nur so das man damit Bargeldlos zahlen kann. Damit meine ich tanken und wegfarhen, also nicht zur Kasse zu müssen

Antwort
von peterobm, 33

nicht unbedingt, der Vorteil ist, dass man rund um die Uhr dort an Sprit kommt. Viele Tankstellen haben eben ab 20 Uhr die Schotten dicht. Münztank wird nicht angeboten.

btw es gibt auch Tankstellen, die NUR mit Karte genutzt werden können. 

Antwort
von taunide, 34

Dir nur geringfügige Rabatte oder Sonderangebote, die du im Internet sowieso billiger bekommen würdest.

Aber dem Betreiber (Esso Shell etc.) das er dich als Kunden an sich bindet und du immer brav bei ihm tankst und seinen Umsatz und Gewinn sicherst.

Antwort
von hydrahydra, 36

Nein, es ist nicht unbedingt billiger, aber die Abwicklung für ein Unternehmen ist einfacher, weil die Fahrer nicht immer erst die Tankkosten vorstrecken müssen.

Antwort
von GravityZero, 30

Welche Karte meinst du denn genau? Meist ist sowas Rabatten oder Punkten zum sammeln verbunden.

Kommentar von Furzfinger ,

zum Beispiel die Aral card plus

Kommentar von GravityZero ,

Geh auf die Homepage, dort wird alles erklärt.

Antwort
von joheipo, 32

Bringt keinen Preisvorteil und ist für Wenigfahrer auch uninteressant.

Hauptsächlich werden Tankkarten von Brummifahrern genutzt, denn einen Lkw zu betanken kostet einige Euro mehr als eine Pkw-Betankung. Sie haben dann eine Tankkarte ihrer Firma.

Antwort
von Franz577, 29

Also die Prämien z.B. bei der Shell Clubsmart-Karte sind schon nicht schlecht und man bekommt sie ja ohne Zuzahlung.

Bis man allerdings die Punkte für die wirklich guten Prämien zusammen hat, muß man schon sehr, sehr viel getankt haben.

Und man hat auch noch die Preisgarantie (günstigster Preis im Umkreis von 10km), was daher schon relativ fair ist.

Wenn man also täglich an einer solchen Tankstelle vorbeikommt und nicht extra Umwege fahren muß, dann kann man das schon machen, denn tanken muß man ja so oder so.

Da bringt mir dann eine andere Tankstelle, die vielleicht noch um ein paar Cent günstiger ist, aber für die ich einen Umweg fahren muß, auch nichts.

Aber trotz Karte tanke ich auch mal woanders, wenn es dort besonders günstig ist und suche nicht zwingend nach einer Shell-Tankstelle.

Fazit: Ist ganz nett, aber den großen Reibach macht man damit sicher nicht, denn es gilt auch hier wie bei allem der Grundsatz:

Man bekommt nichts geschenkt!

Antwort
von SiViHa72, 30

In "meiner" Firma kriegen die alle, die einen Dienstwagen haben. Das sind ca 200 Leute, die bundessweit dauernd unterwges sind.

Bei denen läuft es so, wenn ich richtig informiert bin (ich selber hab ekine Dienstwagen): das geht per Rechnung an unsere Hauptgeschäftsstelle und ist mit Rabatten verbunden. Was sich bei 200 Leuten a 50.000-100.000 km/ Jahr durchaus rechnen dürfte.


So müssen die Kollegen nicht immer die Spritkosten vorstrecken, dann Belege einsenden.. das müssen sie jetzt nur,w en sie mal an einer anderen Tanke tanken müssen 8sollen sie möglichst nicht,a ber bleibt nicht aus)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten