Frage von Anzjjs, 58

Was bedeutet "Es vertrocknet im wahrsten Sinne des Wortes"?

Werden dem Körper nicht mindestens zwei Liter Wasser pro Tag zugeführt, so ist zum Beispiel das Gehirn, unser wichtigstes Organ, nicht mehr zu optimalen Leistungen fähig. Es vertrocknet im wahrsten Sinne des Wortes.

Antwort
von emily2001, 28

Hallo,

siehe dies:

http://www.medizinfo.de/geriatrie/problembereiche/austrocknung.shtml

Natürlich "vertrocknet" das Gehirn nicht wortwörtlich, aber es ist bei zu geringer Flüssigkeitszufuhr stark in seiner Funktion eingeschränkt. Ein totaler Flüssigkeitsentzug kann zu Delirium, Bewußtlosigkeit oder Koma führen, mit Todesfolge.

Emmy

Antwort
von LiselotteHerz, 33

Ein Gehirn kann nicht austrocknen, aber der Körper. Als erstes wird man Nierenschmerzen und Kopfschmerzen bekommen und wenn man gar nichts mehr trinkt, ist der Körper so ausgetrocknet, dass man verdurstet. Man stirbt dann an Nierenversagen.

Bei einem Verdurstenden stellt sich auch die Speichelproduktion ein, man wird nicht mehr sprechen können, weil der Mund zu trocken ist.

Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage. Kein schöner Tod, das steht fest.

Antwort
von Extronia, 23

naja 'vertrocknet' kann man synonym betrachten.. es funktioniert nicht mehr, es leistet nicht mehr das was es soll... es geht ein... vertrocknen im wahrsten sinne heisst einfach, dass es, wie es dem wort zugrunde liegt, kein wasser mehr für wichtige funktionen hat und somit 'vertrocknet' :D

Antwort
von SwissWeasle, 12

"im warsten Sinne des Wortes" heisst, dass es nicht symbolisch gemeint ist, sondern das Hirn ohne Flüssigkeit effektiv vertrocknet. Das sagt zumindest der Text, den Du hier reingeschrieben hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten