Frage von PotenzenHilfe, 167

Warum sind Chinesen/Japaner so ein freundliches und herzliches Volk?

Hey

Mir ist aufgefallen , dass die Menschen , die Chinesischer/Japanischer Herkunft , hier in Deutschland immer herzlich und freundlich sind. Haben nie böse Absichten und sind für Späße zu haben....

Es gibt hingegen Menschen aus Völker (will jetzt wirklich keine Namen nennen), die aggressiv , abgehoben und arrogant auftreten...Vor allem angriffslustig ...

Natürlich kann man das nicht verallgemeinern...Aber spielen wir uns mal nichts vor...Es ist einfach so!

Woran liegt es nun ? Kann doch nicht alles nur Erziehung sein

Antwort
von haselnusskatze, 93

Wie viele Japaner und Chinesen hast du denn wirklich kennen gelernt?

Die meisten Chinesen und Japaner hier in Deutschland sind ja eher Touristen, weswegen ich nicht wüsste welche bösen Absichten sie haben sollten.

Ich selbst habe Japanisch studiert und war mehrmals dort, weswegen ich auch einige Bekannte aus dem Land habe. Japaner sind von klein auf darauf erzogen möglichst harmonisch miteinander umzugehen. Laut sein, auffallen - kurz gesagt "aus der Reihe tanzen" - gehört sich da einfach nicht. Aber wirklich freundlicher oder herzlicher sind sie deswegen absolut nicht. 

Es gibt honne - das was man wirklich will und wie man ist - und tatamae - das was man der Außenwelt zeigt. Tatamae ist einfach eine Maske und ich persönlich finde es im engeren Umgang verflucht anstrengend wenn man andauernd angegrinst wird und die Person mich vielleicht schon hundert mal zum Teufel gewünscht hat. Es gehört sich in dieser Kultur aber einfach so und viele Menschen, die sich nie näher damit beschäftigt haben, verfallen dann dem Irrglauben Japaner seien die nettesten Menschen auf dem Globus. 

Ich finde deine Verallgemeinerung deswegen arg vorschnell. Ich selbst komme aus Polen und meine Verwandten finden Deutsche oft sehr unlustig, zugeknöpft und wesentlich zu ernst. Ich verstehe beide Parteien und kann auch nachvollziehen wieso meine Familie das oft so empfindet, aber man muss sich halt tiefer mit einer Kultur beschäftigen, um sie besser zu verstehen und sich nicht blenden zu lassen. Da ich seit meinem 7. Lebensjahr in Deutschland lebe, kann ich aber auch einsehen wenn man Polen schnell als rüde und laut abstempelt. Unsere Zungen sind gerne mal schneller , als unsere Köpfe ;)

Um zum Ende zu kommen: es ist enorm gefährlich sich vom ersten Eindruck - positiv, wie auch negativ - täuschen zu lassen und Menschen und Kulturen so oberflächlich zu be- und verurteilen. Mein Rat an dich: versuche mehr das Wieso einer Handlung zu hinterfragen, und nicht bloß einen vermeintlichen Status Quo zu verteufeln oder idealisieren ;)

Kommentar von TeeTier ,

Ich selbst habe Japanisch studiert

Wo kann man denn "Japanisch" studieren? Ich Dussel dachte, dass es "Japanologie" heißt. :)

... Tatamae ...

Wieder was gelernt! Ich dachte immer, das heißt "Tatemae". Danke schön! :)

Mit Verlaub, aber deine ganze Antwort liest sich wie die von jemandem, der noch nie näheren Kontakt mit Japanern hatte, und aus einem Reiseführer zitiert. Es gibt so viele Punkte, mit denen ich nicht einverstanden bin, dass es keinen Sinn ergibt, all diese einzeln aufzuzählen. :)

Mir scheint, du hast noch nicht ausreichend Zeit unter Japanern verbracht, um diese verstehen zu können. Deine Schlussfolgerungen halte ich größtenteils für falsch.

Aber egal ... die Sonne scheint und ich gehe da jetzt nicht weiter drauf ein ... ich gehe jetzt lieber Saftkugler sammeln.

Schönen Tag noch! :)

Kommentar von AmokMainz ,

Sehr freundlich ausgedrückt XD

Antwort
von kiniro, 53

Ich kann mir vorstellen, dass es - ich spreche mal nur für die Japaner - ein Teil ihrer Kultur ist.

Schon deren Sprache besitzt mehrere Höflichkeitsstufen und der generelle Zusammenhalt zählt mehr als die Individualität des Einzelnen.

Wohl auch bedingt dadurch, dass Japan aus mehreren Erdbeben gefährdeten (teils sehr kleinen) Inseln besteht.

Zudem bedeutet für Japaner "Höflichkeit zeigen" vor allem "sein Gesicht wahren".
Ich denke schon, dass auch Japaner ärgerlich werden können - dies aber nicht (so) nach außen tragen, wie manche Menschen westlicher Kulturen.

Wenn du mit Erziehung einen respektvollen Umgang auch mit den Kindern meinst, könnte das eine zusätzliche Möglichkeit sein.
Allerdings halte ich unsere in der Gesellschaft "bevorzugte" Erziehung für kontraproduktiv, was die "innere Höflichkeit" anbelangt.
Die "aufgesetzte Höflichkeit" ist generell nicht mein Ding.

Antwort
von JacksonLi15, 21

die meisten chinesen in deutschland ich keinne, sind studenten oder arbeiten schon. ich bin auch ein chinesiche student. ich glaube die relative hoehere Ausbildung spielt ein rolle.
Fruehe Haben die chinesen ein schlecht Ruf international, die touristen waren zwar reich aber nicht gut ausgebildet. Jetzt sind mehr und mehr ausgebildet chinesen inlands und auslands, die Eindruck sind auch besser und besser

Antwort
von AmokMainz, 70

Denke nicht nur weil sie Dich anlächeln sie auch wirklich höflich sind. Es gehört zu ihrer Kultur. Sie müssen stets ihr Gesicht waren.

Wenn Du schon mal in Japan warst oder Fan von fernöstlichen Filmen bist, dürfte Dir das bestimmt schon aufgefallen sein. Wie oft lächelt der verprügelte Ladenbesitzer dem Gangster zu? Denk mal drüber nach.

Antwort
von MrHilfestellung, 105

Also mich nerven japanische Touris genauso wie Touris aus anderen Staaten oder Deutschland.

Dagegen kenne ich viele super nette Araber und Türken (ob du wohl die gemeint hast ;)).

Das kann man nicht verallgemeinern. wie du schon so schön gesagt hast und oft sucht man bei solchen Beobachtungen nur eine Bestätigung für das eigene Weltbild.

Antwort
von Dunkerjinn, 84

Vermutlich ist ein nicht geringer Teil davon genau das, Erziehung und Schauspielerei!

Hinter einem Lächeln lässt sich - leider - auch so manches Dunkle verbergen!

Antwort
von M1603, 44

Du solltest Chinesen und Japaner nicht in einen Topf werfen. Das sind zwei Voelker, die unterschiedlicher nicht sein koennten.

Antwort
von BasmaBoo, 48

Ich finde es liegt an ihrem Respekt gegenüber anderen , mehr glaube ich nicht .

Antwort
von VeryBestAnswers, 47

In manchen Kulturen wird mehr Wert gelegt auf Freundlichkeit gegenüber Fremden als in anderen Kulturen.

Außerdem hängt das von der Geschichte der Leute ab: Viele Türken sind in Deutschland geboren, als Nachfahren von sogenannten Gastarbeitern, Chinesen und Japaner dagegen sind meist nicht mehr als 20 Jahre in Deutschland.

Natürlich lässt sich so etwas nicht verallgemeinern. Ich kenne auch ein paar nette Türken, und es gibt bestimmt auch weniger freundliche Chinesen/ Japaner.

Antwort
von seife23, 74

Liegt in der Kultur bzw. deren Tugenden. Da gehört es auch dazu sich höflich gegenüber Fremden zu verhalten.

Die sind auch immer sehr hilfsbereit und offen für Anderes...finde das sehr schätzenswert!

Antwort
von Volkerfant, 31

Die haben eine ganz andere Mentalität. Sie werden auch ganz anders erzogen.

Antwort
von precursor, 55

Das ist deshalb so weil das alles heilige Menschen sind und alles Engel in Menschengestalt sind und zu keiner bösen Tat fähig sind.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community