Frage von lucakingo, 151

Warum mögen die Briten die Deutschen nicht?

Es ist ja oft ein klischee das Briten Deutsche nicht mögen, aber woher kommt das? Und warum? Was haben die Briten gegen uns ? Wäre für eine Antwort dankbar

Antwort
von 1988Ritter, 69

Ich kann Deine Ansicht nicht teilen.

Ich habe eher das Gefühl, die Briten mögen die Deutschen.

Ich habe sogar eine Verwandte die in England lebt, dort mit einem Engländer verheiratet ist, und ausschließlich von positiven Erlebnissen sprechen kann.

Zudem Prinz Philip hat ebenfalls deutsche Wurzeln.

Ich denke Du entnimmst Deine Wahrnehmung aus der täglichen Neckerei mit dem Wörtchen "Krauts". Das ist aber keine Feindschaft oder Abwertung. Wenn ich mit England telefoniere, dann melde ich mich oft mit "The Krauts are calling", was dann eher für Gelächter als für Mißstimmung sorgt.

Antwort
von Toton, 69

Du kannst über 65. Millionen Briten nicht so einfach pauschalisieren. Wieso sollen diese generell etwas gegen Deutsche haben?

Ich habe in der Vergangenheit für 18. Monate in England gelebt und weitere 18. Monate in anderen teilen GB.

Ich kann deine Meinung nicht bestätigen. Im Gegenteil, die Menschen die ich dort kennengelernt habe, waren äußerst freundlich und hilfsbereit.

Aus meiner Sicht und Erfahrungen haben die meisten Briten sogar einen sehr guten Eindruck von Deutschen. Stehen Ihnen eher positiv gegenüber als negativ.

Die paar Ausnahmen, wo Briten Deutschen gegenüber negativ eingestellt waren, waren die Deutschen selbst Schuld, weil Sie sich im Urlaub wie Asoziale verhalten haben.

Dies haben die besagten Briten aber nur auf die Personen gerichtet, nicht deswegen ALLE Deutschen verurteilt, nur weil diese komischen Vögel zufällig aus Deutschland kamen.

Selbstverständlich wird es auch Briten geben, die etwas gegen Deutsche haben, aber ob dies begründet ist oder nur Vorurteile, ist die andere Frage.

Trotzdem würde ich nicht von einer kleinen Minderheit gleich auf alle Briten schließen.

Antwort
von KayranGo, 87

Ich habe letztens einen Artikel gelesen in welchem steht, dass die Briten die Deutschen sehr wohl mögen und sogar als Vorbild ansehen. Dies wurde durch verschiedene Umfragen untermauert. Das Vorurteil wird vermutlich durch die 2 Weltkriege kommen, in welchen eben unter anderem diese 2 Länder gegeneinander gekämpft haben. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von wfwbinder, 17

Deine Aussage mag auf "Fußballstadion- und Kneipenniveau" stimmen.

Ich habe mit Briten noch nie ein Problem gehabt, weder auf beruflicher, noch auf privater Ebene.

Antwort
von Lazarius, 35

Ich kenne zu wenig Briten, um das wirklich beurteilen zu können. Aber ich denke, dass das genau wie mit den Ösis ist. Da sagt man ja auch, dass die die Deutschen nicht mögen.
Aber wenn sich dann mal welche begegnen, sind alle lieb und freundlich zueinander, alles ist i. O. und die Welt sieht wieder schön aus.

LG Lazarius.

Antwort
von NickelPump, 41

Nein das stimmt so nicht. Das wurde im Zuge der Industriellen Revolution beschlossen, um die Englischen Waren zu schützen und das ging nach hinten los.

Kommentar von NickelPump ,

Das ging an Januar, sry

Antwort
von atzef, 12

1. Sie schämen sich, weil sie nur durch ein Fake-Tor gegen uns Weltmeister geworden sind. Jeder Deutsche erinnert sie unmittelbar an diese Schande. :-)

2. Seither haben wir sie in jedem folgenden Turnierspiel geschlagen und aus dem Turnier geworfen, wenn sie gegen uns spielen mussten! :-)

3. Die sind neidisch auf unser Bier und müssen stattdessen ihre Ale-Plörre saufen...:-)

4. Sie ärgern sich, weil unsere Billigtouristen ihnen immer die Liegeplätze vor der Nase wegschnappen. :-)

Spass beiseite. Ich war letztes jahr und auch in diesem auf der Insel und ich kann das nicht bestätigen. Briten sind eigentlich sehr kultiviert, sehr höflich und zuvorkommend (Staßenverkehr!), wunderbar entschleunigt und sehr charmant in der persönlichen Begegnunng.

Antwort
von hummel3, 35

Du hättest deine Frage vielleicht in Englisch stellen sollen, denn nicht alle Briten verstehen Deutsch und lesen so deine Frage. - Nur sie allein können übrigens wirklich die Gründe benennen, warum sie "die Deutschen nicht mögen", oder  was sie an ihnen stört.

Wenn Deutsche dagegen versuchen, die Frage zu beantworten, ist dies nicht zwangsläufig auch objektiv genug.

Antwort
von marylinjackson, 14

Es gibt nicht die Briten, so wie es nicht die Deutschen gibt.

Antwort
von kim294, 50

Viele der älteren Briten fanden es nicht lustig, im Zweiten Weltkrieg von den Deutschen bombadiert zu werden.

Kommentar von Lazarius ,

Das ist schon lange Geschichte. Man sollte das auch nicht vergessen. Man muss aber auch nicht immer darauf verweisen, denn die, die es mit erlebt haben, werden von Jahr zu Jahr weniger. Die, die danach geboren wurden denken heute anders und hegen keinen Groll mehr.

Antwort
von DonkeyDerby, 60

Spaßeshalber heißt es dann immer: "There's been a war, my dear!"

Aber im Alltag ist das Blödsinn, es ist wirklich nur ein überholtes Klischee. Die Briten, die ich kenne, mögen mich gerne und haben generell kein Problem mit Deutschen.

Antwort
von priesterlein, 41

Wieso fragst du nicht, woher das Klischee kommt sondern nach dem Ursprung einer völlig unbegründeten Behauptung?

Antwort
von Januar07, 38

Nicht der einzige, aber ein nicht unwichtiger Grund ist folgender:

Nach dem 2. Weltkrieg haben die Briten sich dafür stark gemacht, daß der Verlierer des Krieges seine Waren mit dem Zusatz "Made in Germany" zu deklarieren hat. Dies sollte die deutsche Wirtschaft schwächen und möglichst viele davon abhalten, Waren aus dem Land des Kriegsstifters zu kaufen.

Dies hat sich allerdings genau ins Gegenteil entwickelt, "Made in Germany" entwickelte sich zu einem Attribut für beste Qualität.

An diesem Eigentor haben die Briten noch heute zu knabbern und die Nachbarschaftsliebe hält sich in Grenzen.

Kommentar von NickelPump ,

Stimmt so nicht. Wurde im Zuge der Industriellen Revolution Ende 19 jh. beschlosseb.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten