warum ist napoleon Geburtshelfer der deutschen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Kriege gegen Napoleon haben dazu beigetragen, dass sich ein deutsches Nationalgefühl entwickelt, da es quasi "wir Deutschen" gegen "die Franzosen" war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil er durch seine Kriegspolitik eine Allianz der Deutschen Einzelstaaten nötig gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter Napoleon wurde nach Auflösung des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation der Rheinbund gegründet, der sich aber zu Gunsten der Koalitionen mit Preußen und Österreich während der Befreiungskriege wieder auflöste.

Trotzdem !!!

Der Rheinbund gab auch Anlass zu verschiedenen Reformen nach dem Vorbild Frankreichs. Diese Reformen in mehreren deutschen Staaten waren der Beginn einer staatlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Modernisierung. Somit hat Napoleon eine Zeitlang indirekt ein modernes Deutschland entstehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben den anderen Gründen, die dir schon genannt wurden habe ich noch einen der mir besonders im Gedächtnis geblieben ist.

Und zwar hat Napolen, als er das heutige deutsche Gebiet eroberte größere Staaten geschaffen. Also er hat aus hunderten kleinen Gebieten mehrere große, wie zum Beispiel Westpfahlen gemacht. Diese sind größtenteils auch nach der Wiener Konverenz bestehen geblieben. 
Dies hat meiner Meinung nach die Einigung der Deutschen gefördert, da man "nur" noch auch ~20 Parteien Einfluss nehmen musste anstatt auf ~100. 
Die Zahlen und genauen Umstände prüfst du bestimmt noch mal nach, falls du es für ein Referat o.ä. brauchst.


LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?