Warum ist es Haram sich die Haare schwarz zu färben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Leb' einfach Dein Leben und tu was Du selbst für richtig hältst.

Es wird sich immer ein schwammig formulierter Hadith finden, und einen erzkonservativen selbsternannten "Gottesversteher", der daraus ein Verbot konstruiert.

Wenn Du allen folgen wolltest, müsstest Du Dich vermutlich in einem Zimmer einsperren und auf den Tod warten...
...und selbst da fände sich vermutlich noch einer, der Dir eine Sünde einreden will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Im Namen Allahs ,des Allerbarmers, des Allbarmherzigen

Es ist verheirateten und unverheirateten Frauen erlaubt, mit jeder Art von Haarfärbemittel zu färben, egal ob es sich dabei um das bekannte Henna oder etwas anderes handelt. Wie auch immer, es muss rein sein und darf nicht schädlich sein und sie muss schwarze Farbe meiden, weil das Färben der Haare mit dieser Farbe für Männer und Frauen in unserer Madhab verboten ist. Dies ist so, weil der Prophet (sallallahu aleyhi ve sellem) es verbot, da es den Juden ähnelt. Es ist einer verheirateten Frau auch verboten, ihre Haare zu färben, wenn ihr Ehemann dagegen ist.

Scheich Amjad Rasheed


Imam
al-Nawawi(ra) sagt in al-Majmu: „ Der Beweis für dieses Verbot ist der Hadith von Jabir (ra), der sagte, „Abu Quhafa, der Vater von Abu
Bakr(ra), wurde am Tage der Erboberung Mekkas gebracht und sein Kopf undBart waren weiß wie die thaghama. Der Gesandte Allahs (sallallahu aleyhi ve sellem) sagte, „Ändert dies und vermeidet Schwarz.“ (Berichtet von Bukhari in seinem Sahih). Taghama ist eine Pflanze, die weiße Früchte trägt. Dann sagte al-Nawawi(ra), „ Es gibt keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen bezüglich des Verbotes des Färbens der Haare mit schwarzer Farbe.


Die Hanefi Fatwa sagt hierzu folgendes:

Frage: Ist es erlaubt, Haarfärbemittel zu verwenden und wenn ja, welche?

Antwort:

Im Namen Allah, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen

Es ist erlaubt, vielmehr empfohlen (mandub), die Kopfhaare (und die
Barthaare bei Männern) zu färben, vorausgesetzt, dass die im Färbemittel beinhalteten Stoffe Halal sind.

Der Gesandte Allahs (sallallahu aleyhi ve sellem) sagte:

„Verändert das fortgeschrittene Alter (weißes/graues Haar) und imitiert nicht die Juden.“ (Sunan Tirmidhi und Sunan Nasai)

es ist also haram, sich die Haare schwarz zu färben, da die Rechtgläubigen sonst den Juden ähneln würden. Interessant, nicht wahr, um was sich Sunniten so alles Sorgen machen müssen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
13.03.2016, 21:54

"sonst Juden ähneln"
ganz schön rassistisch. Und das ohne die geringste Schamesröte...

3

nein, nichts ist verboten oder wird bestraft, weil alle regeln und gebote in den religionen nur von menschen geschrieben und aufgestellt wurden, die zudem ihr weltbild nach ihren vorstellungen in den glauben eingebracht haben......da es keine echten götter gibt, die religionen und der glaube nur durch das unverständnis der menschen in überwesen hineininterpretiert wird, sollte jeder keine zeit mit irgendwelchen religiösen vorschriften vergeuden..........lebe so, wie du es für richtig empfindest, ohne dabei anderen zu schaden, dann passt es schon sehr gut................:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entsprechend der Maßgabe, dass alles halal ist, das nicht ausgesprochen haram ist, kannst Du Dir Deine Haare schwarz färben, ohne Allah zu erzürnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat mich interessiert
hab danach gesucht
hab das gefunden:

http://islam-forum.info/Thema-Darf-ich-meine-Haare-schwarz-faerben

Der Hadîth scheint 2 Bestätigungen zu haben. Sofern du zu denen gehörst die diese beachten, gilt für dich das Verbot deine Haare schwarz zu färben.

Ich persönlich meine, dass es egal ist welche Farbe deine Haare haben. Ein Kuffâr kann ja auch blond sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
13.03.2016, 20:48

man weiss ja, was für Typen dort ihr "Expertenwissen" verbreiten...

0
Kommentar von webschamane
13.03.2016, 20:52

Also, ich hab das nachgeschlagen und mir fehlt die Quelle.
Es wird einerseits die Nummerierung Sahîh Muslim, 5476 angegeben.

Diese Nummer ist falsch.

Dann wird angeben, dass der Hadith sich bei einer Reihe überliefere finde aber ohne Nummerierung.

Selbst wenn er authentisch ist, sind 2 Bestätigungen nicht ausreichend.

0
Kommentar von sarahj
13.03.2016, 20:54

es ist natürlich auch ein Problem der Zeit in der solcherlei Geschichten entstanden sind: damals gab es außer Henna nicht viel zum Färben. Ergo wird von modernen Farben nirgendwo was zu finden sein.

Wenn daraus nun einer den Schluß zieht, Henna sei erlaubt, andere Farben aber nicht, ist das genauso falsch oder richtig, wie die gegenteilige Interpretation, daß Färben generell erlaubt ist.

Insofern würde ich empfehlen: jeder soll sich seine eigene Interpretation machen (was: wenn es alle Muslime machen würden, der Religion generell nicht schlecht bekäme, und den radikalen Fundamentalisten den Boden unter den Füßen entzöge).

2
Kommentar von DottorePsycho
13.03.2016, 21:06

Mein Virenscanner verbietet mir, diese Seite zu besuchen. :-)

Also ist es halal.

5

Wer sagt den das es haram ist ?:) ich habe das noch nie gehört
Was ich gehört habe bin mir aber unsicher
Nach dem erfolg eines krieges wurden die haare von hz Ebubekir r.a s vater gefärbt mit farbe henna da bin ich mir wirklich unsicher aber viele sagen es kann auch als sünnet gesehen werden zusagen ist haram ohne es zu wissen ist nocj ne grössere sünde den in dem moment redest du für Allah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage stellt sich nicht wirklich,da Haram und Halal dort vorherrscht,wo die Haare nicht schwarz gefärbt werden müssen,sondern von der Natur aus schwarz sind.^^.Die Frage wird sein,ob sich Muslime in Deutschland bald die Haare blond färben,aus welchen Gründen,um nicht den Eindruck entstehen zu lassen,der letzte Blonde stirbt in 30 Jahren aus (Karikatur,Fr.Steinbach wird gerad drauf niedergemacht).Oder wollen diese nicht erkannt werden,oder kann man den Krieg gg.die Kuffar besser getarnt führen,so könntest Du sinnvoll fragen.leider kenn ich die Antworten auch noch nicht,soviel zur lage,was es nicht weniger ernst macht.^^LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was daran sollte haram sein?

Du bist ein freier Mensch und kannst dir die Haare färben wie du magst. 

Irgendeinen obskuren Hadith wirst du sicher finden, der dir alles und jedes verbietet ...

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal gehört, dass sich Juden die Haare schwarz färben. Aber darüber habe ich gar keinen Beleg. Ich glaube, das ist wieder mal so eine Bid'at geachichte(gegenreligiöser Vorwurf).

Auf Hadithen steht, dass man sich die Haare färben kann. 

Etwas was Helal ist haram zu sagen ist eine große Sünde. Glauv nie wieder was ohne Beweise vin Versen und Hadithen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung