Frage von Meerlis, 45

Warum ist ein zu früher Piercingwechsel nicht zu empfehlen?

Hallo, ich habe mir vor rund 2 Wochen ein Septum stechen lassen. Das Problem das ich damit habe ist, dass mir eine Banane und kein Hufeisen eingesetzt wurde. Die Banane bzw. der Stab sieht ganz seltsam aus und gefällt mir garnicht. Der Piercer meinte, dass dieser aber geeigneter für die Wundheilung sei. Nun war ich bei einem anderen Piercer und dieser wiederum behauptet, dass ein Hufeisen als Erstschmuck geeigneter ist. Nun die Frage: Wäre es möglich, dass ich den Schmuck von dem Piercer wechseln lasse? Das wäre ja dann kein x-beliebiger sondern ein ordentlicher aus Titan, mit passendem Durchmesser usw. Wenn nein, qwarum nivht? Ich weiß, dass zu früher Schmuckwechsel zu Wundheilungsstörungen und Komplikationen führen kann, aber warum ist das so? Und gilt das für jeden Schmuck? (Die Idee mit dem Wechsel kam mir erst später und bevor ich mich in etwas verrenne frage ich lieber hier nach) Würde mich wirklich sehr über eine Antwort freuen, vielen Dank

Antwort
von ITsUnacceptable, 19

Dein erste Piercer hat aber recht, eine Banane ist besser für die Verheilung da es nicht so viel rutschfläche hat wie ein Hufeisen.
Warum man es nicht so früh wechseln sollte liegt daran das es passieren kann das beim rausnehmen und beim einsetzten die wunde wieder aufreißen kann, dann dauert es halt noch länger und kann sich vllt entzünden .(:

Kommentar von ITsUnacceptable ,

aber ja du könntest bei nem anderen Piercer wechseln, aber empfehlenswert ist es nicht beim Heilungsprozess.

Antwort
von nati981, 16

Das würde ich an deiner Stelle noch nicht machen dein Piercing zu wechseln weil der Kanal noch verheilt und du ihn wieder reizt und aufreißt wenn du ihn raus nimmst und einen anderen wieder einsetzt. Ist ja eine Belastung für das Piercing und so ist das Risiko für eine Entzündung größer

Antwort
von watsonemma, 12

Es hat schon einen Sinn, wieso meist als Erstschmuck kein Ring eingesetzt wird. Der Stichkanal kann somit halbwegs gerade verheilen. Und da es nach 2 Wochen immer noch eine offene Wunde ist, kommt durch das Wechseln nur mehr "Dreck" hinein und wird weiter gereizt, was zu Entzündungen führt. Also warte noch paar Wochen, das wirst du schon noch überstehen :)

Antwort
von safur, 12

Bei dem Piercing - "Ochsenring" kann ich eher weniger etwas sagen. Die Banane ist doch normalerweise "biegsam" und mit Teflon beschichtet. Ein Hufeisen ist starr und aus Titan z. B. Meines ist Titan.

Ich weiß nicht wie lange die normale Abheilungsphase bei so nem Ochsenring ist, ich denke allerdings eher lange. 4-6 Wochen bis der Stichkanal ordentlich gebildet ist. Hast du da Infos?

Rein medizinisch gesehen halte ich so ne Banane da pers. auch für besser. Du durchstichst da doch den Knorpel und die Nase ist stark beweglich. Das dauert halt. --> bewegliches Material.

Mein Bauchgefühl sagt mir einfach, lass es ! Du kannst in 4 Wochen immer noch was anderes reinmachen.

Kommentar von TheDamnavril ,

Die Banane (zumindest die die ich hatte) war genauso wenig beweglich und aus Stahl wie das Circular Barbell, von daher denk ich macht das keinen Unterschied.

Bei mir persönlich ist das Piercing auch erst dann richtig verheilt, als ich ein Circular Barbell eingesetzt hab, nach ca. 2 Wochen. Auch wenn das sehr früh ist zum Wechseln hatte ich Glück und es ist gut verheilt, hat sich nichts entzündet etc. Allerdings würde ich auch eher dazu raten zu warten wenn es bloß am Aussehen liegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten