Frage von amy777amy, 151

Warum hat Österreich-Ungarn Russland den Krieg erklärt (1. WK)?

Habe das ganze Internet durchsucht aber nichts gefunden... Sie kämpften doch bereits in Serbien gegen die Serben und Russen, wozu dann noch auf der anderen Seite?

Danke für jede Antwort!

LG Amy

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BlackBanan24, 52


Sie kämpften doch bereits in Serbien gegen die Serben und Russen

Ganz so war es nicht, aber alles der Reihe nach: Wie du sicherlich schon weißt, hat das Attentat von Sarajevo die Julikrise ausgelöst. Russland stand damals auf Seite von Serbien, während Österreich-Ungarn Deutschland auf seiner Seite hatte (der damalige Reichskanzler hatte unmittelbar nach dem Attentat Österreich "unbedingte Bündnistreue" zugesichert, am 5. Juli 1914). Österreich hat anschließend gewisse Forderungen an Serbien gestellt (23. Juli 1914), diese hat Serbien jedoch abgelehnt da sie ihre eigene Souveränität in Frage gestellt hätten. Daraufhin hat Österreich zunächst Serbien den Krieg erklärt (28 Juli), worauf Russland, als Unterstützer Serbiens mit der Mobilmachung seines Heeres reagiert hat, was schließlich auch zur deutschen Mobilmachung geführt hat.

Faktisch hätte Österreich alleine Serbien bzw. Russland nicht den Krieg erklärt hätte, ein solcher Schritt wäre für sie zu riskant, schließlich wussten sie, dass Serbien von Russland unterstützt wird, und militärisch hat Österreich alleine keine Chance gegen Russland. Daher kann man eigentlich davon ausgehen, dass die Kriegserklärung von Österreich an Serbien vor allen auch von Deutschland ausging. Aus verschiedenen Quellen aus dieser Zeit kann man erkennen, dass Deutschland Russland damals unterschätzt hat, was ihre militärische Stärke angeht. Deutschland war damals der Meinung, je entschlossener das Bündnis aus Deutschland und Österreich ist, desto eher wird Russland einen Rückzieher machen (das geht z.B. aus nem Brief vom damaligen Außenministister Gottlieb von Jagow an einen Botschafter hervor). Deutschland hatte damals sehr wahrscheinlich den Konflikt zwischen Österreich und Serbien genutzt, um seine eigenen politischen Ziele (Hegemonialstellung in Europa) zu verwirklichen, und Österreich dazu ausgenutzt. Das ist auch der Grund, warum Deutschland letztlich die alleinige Schuld am Ausbruch zugeschrieben wurde.

Kommentar von amy777amy ,

Danke erstmal!

Also heißt das, dass Deutschland Österreich gedrängt hat Russland den Krieg zu erklären sozusagen damit nicht die ganze Armee an der deutsch-russischen Grenze kämpft und somit besser verteilt ist um Deutschland zu 'entlasten'?

Kommentar von BlackBanan24 ,

Nicht ganz, Deutschland hat ja schließlich nur paar Tage später selber Russland den Krieg erklärt.

Guckt man sich die vorherige Außenpolitik von Deutschland an, könnte man Deutschland durchaus Machtansprüche in ganz Europa unterstellen. Allerdings bestand für Deutschland aufgrund der geographischen Lage und der Bündniskonstellation (Tripleentente mit Russland, Frankreich und England) permanent die Gefahr eines Zwei-Fronten-Kriegs, den man eigentlich verhindern wollte. Deutschland bzw. Österreich Ungarn erklärte also zunächst Serbien den Krieg, in der Hoffnung Russland ist noch nicht stark genug (davon sind wie gesagt einige ausgegangen) und macht hält sich bei einem Krieg gegen Serbien zurück. Hält sich also Russland zurück, könnte man die Stellung im Balkan ausbauen, hält sich Russland nicht zurück, war man der Meinung den Krieg relativ schnell und sicher gewinnen zu können. Dazu passt auch, dass Deutschland unmittelbar nach der Kriegserklärung Frankreich zur Neutralität aufgerufen hat, um eben einem Zwei-Fronten-Krieg aus dem Weg zu gehen.

PS: Das was ich hier schreibe, sind keine historisch allgemein anerkannten Theorien. Im Geschichtsunterricht sollten wir mal ein begründetes Urteil zur Kriegsschuldfrage (darauf läuft das Ganze letztlich hinaus) auf Basis verschiedener Quellen anfertigen, und das hier ist nur meine Theorie, da es für mich persönlich ziemlich logisch erscheint. Es wird aber auch Leute geben, die auf Basis anderer Quellen zu nem völlig anderen Ergebnis kommen, das Thema ist historisch sehr umstritten und man kann ganze Doktorarbeiten dazu verfassen. Wollt ich nur mal so anmerken ;)

Kommentar von Mastrodonato ,
Kommentar von earnest ,

Deutschland wurde nicht "die alleinige Schuld am Ausbruch" des Weltkriegs "zugeschoben". 

Lies bitte Artikel 231 des Versailler Vertrags.

http://www.documentarchiv.de/wr/vv08.html

Kommentar von WDHWDH ,

Nicht vergessen, Italien war mit ö/u VETRBÜNDET und fiel 1915 ö/u in den Rücken- gegen versprochene Gebietszuerkennungen durch die  Alliierten!!!

Antwort
von Mastrodonato, 15

Die Kriegserklärung an Russland kam zuerst von Deutschland, das sie Russland ein Ultimatum stellten, die begonnene Mobilmachung rückgängig zu machen. Das alles aber war die Va banque Strategie des deutschen Generalstabs, Es war auch die Erkenntnis der Kriegsratssitzung von 1912, dass es günstig wäre, einen Krieg so früh wie möglich zu führen, weil man in Russland eine Entwicklung annahm, die es stärker lassen würde, womit ein Zweifrontenkrieg gegen Russland und Frankreich ungünstig wäre.

Deshalb kam man zum Schluss, dass, wenn sich die Gelegenheit bieten würde, man nicht "kneifen" dürfe. Der Schlieffenplan sah vor, Frankreich schnell niederzuringen, um dann gegen das langsam mobilisierende Russland bereit zu sein.

Aus dieser Logik heraus erklärte man Russland und Frankreich den Krieg und missachtete die Neutralität Belgiens.

Das führt uns zur Kriegsschuldfrage von 1914, die hier ausführlich diskutiert wird: Österreich-Ungarn erklärte den Krieg an Russland kurz darauf.

http://geschichte-forum.forums.ag/t361-die-kriegsschuldfrage-von-1914-ein-evergr...

Antwort
von Hegemon, 38

Österreich-Ungarn hat Serbien den Krieg erklärt. Daraufhin hat Rußland mobilgemacht. Das Deutsche Reich hat an Rußland ein Ultimatuim bezüglich Rückabwicklung der Mobilmachung gestellt und nach dessen Ablauf am 1. August den Krieg erklärt. Am 6. August hat dann Österreich-Ungarn Rußland den Krieg erklärt. Sicherlich mit der Begründung, daß es Verbündeter des Deutschen Reiches ist.

>Österreich-Ungarn erklärte Russland am 6. August den Krieg und beendete
erst damit die „groteske Situation, daß Deutschland sich sechs Tage
früher im Kriege mit Rußland befand als der Verbündete, um dessentwillen
es den Kampf überhaupt aufnahm.“<
(WP)

Der eigentliche Grund war: man wollte Krieg. Österreich-Ungarn wollte weitere Gebiete auf dem Balkan erobern (Teile Montenegros, Rumäniens, Albaniens bzw. Russisch-Polens).

Kommentar von amy777amy ,

Vielen Dank, sehr hilfreich!

Antwort
von voayager, 16

Es war umgekehrt, Russland erklärte Österreich-Ungarn den Krieg. Ausgelöst wurde dies durch den Angriff der Wiener Regierung auf die Serben.

Antwort
von JonSnow95, 40

Um alles richtig zu stellen.
Boschnische annexionskrise 1908(Jahr geraten) führte zu Unmut.
Daher hat eine Gruppe bosnischer Studenten ein Attentat auf den österreichischen Thronfolger geplant.
Der serbisch stämmige Bosnier gavrilo princip hat das dann auch geschafft.
Darauf hat der Kaiser Serbien ein Ultimatum zur Auslieferung gestellt. Jene waren aber mit Russland verbündet und das wars

Antwort
von Starship5, 53

Russland erklärte Österreich - Ungarn den Krieg, nicht andersrum.

Kommentar von AssassineConnor ,

seit wann das? xD

Kommentar von AssassineConnor ,

Österreich ist mehr oder weniger an beiden Weltkriegen schuld xD

Kommentar von WDHWDH ,

Zu beginn des 2.WK gab es kein Österreich-hast du in Geschichte geschlafen oder plapperst du nur so?

Kommentar von Starship5 ,

Nachdem Österreich - Ungarn Serbien den Krieg erklärt hatte, oder irre ich jetzt? War es nicht nur das deutsche Kaiserreich, welches Russland den Krieg erklärte?

Kommentar von BlackBanan24 ,

Nein, taten sie nicht. 

Österreich-Ungarn erklärte zunächst am 28. Juli 1914 Serbien den Krieg (und damit faktisch auch Russland). Daraufhin hat Deutschland Russland ein Ultimatum gestellt, diese haben es nicht eingehalten und ihre Truppen mobil gemacht, weshalb Deutschland am 1. August Russland den Krieg erklärt hat.

Antwort
von lehrerin123, 47

wieso denn andere Seite? Die Frage finde ich unklar.

Kommentar von amy777amy ,

geographisch gesehen an der gegenüberliegenden Grenze...

Kommentar von lehrerin123 ,

Ach so! Schaue dir nochmal die Bündniskonstellationen, die ausgelöst wurden. Ich finde den Artikel bei Wiki eigentlich ganz gut geeignet und verständlich.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community