Frage von Dahlia666, 42

Warum hat er Tränen in den Augen und sagt aber er will keine Beziehung?

Hallo,

ich hatte während einer Beziehung eine Affäre. Habe mich getrennt und mich in die Affäre verliebt. Er hat von der Trennung nichts gewusst, nur dass ich gegen Ende ausgezogen bin. Er impliziert öfters dass er auch offen für Vergnügungen mit anderen Frauen hätte neben mir. Auf einen Dreier hätte er auch Lust. Ich hab ihn darauf angesprochen dass es so nicht mehr weiter geht mit so einem Gerede, ich hab damit ein Problem, wir sollten es sein lassen.

Er hatte Tränen in den Augen, hat sie weggewischt und gesagt: Wenn es dich so belastet, dann gehst du. Und wenn hier das Thema Beziehung ist, dann kann er sagen dass er keine Beziehung will und hat es dann korrigiert, er will schon eine Beziehung, aber er ist nicht überzeugt und er will es nicht erzwingen.

Auf meine Frage hin, ob er morgen mit ner anderen schlafen würde wenn die Gelegenheit da wäre, sagte er ja, weil er nicht in eine Beziehung ist. Ich bin dann gegangen.

Das hat mich ziemlich verletzt. Er hat mich sonst immer gut behandelt, ist auch mit mir ausgegangen. Ich hatte nicht das Gefühl dass ich nur ein Sexobjekt war. Es ist nur so widersprüchlich, dass er Tränen in den Augen hatte und ich so viel Traurigkeit erkannt habe (nein es war nicht gespielt) und danach sozusagen sagen konnte, er will mich nicht.

Ich verstehe das nicht. Er ist schon seit längerer Zeit single.

Antwort
von konstanze85, 26

Du solltst den Tatsachen ins Gesicht sehen. Er ist ungebunden, und wenn er sich wirklich in Dich verliebt hätte und mit Dir zusammen sein wollte, dann hätte er es schon längst getan. Er hatte nun ein halbes Jahr Zeit.

Er hätte doch nichts zu verlieren, nur zu gewinnen...nein...warte...er hätte doch etwas zu verlieren, nämlich die Freiheit mit jeder Frau zu schlafen, mit der er will und die ihn will.

Du interessierst ihn nicht genug, um ihn dieses Bedürfnis nicht mehr haben zu lassen.

Er hatte Tränen in den Augen, hat sie weggewischt und gesagt: Wenn es dich so belastet, dann gehst du 

Sieh es mal so, im Grunde hat er Dir gesagt: Wenn es Dich so belastet, dass ich auch mit anderen schlafen will, musst Du gehen.

Lass mal die Tränen weg, die sind nicht geflossen, weil er so sehr in Dich verliebt ist, dass er Dich nicht verlieren will, sonst hätte er in der Situation etwas anderes gesagt.

Antwort
von BarbaraAndree, 42

Wenn Männer weinen, ich kenne da nicht viele, dann geschieht das aus reinem Eigennutz, zerbrich dir deshalb nicht den Kopf. Er hatte ja genug Gelegenheit, sich mit dir zu bsprechen. Wenn er sich so entschieden hat, dann ist es so. Vergiß ihn und erfreue dich an einer neuen Beziehung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten