Frage von QueenJJ, 795

Warum hassen so viele die Afd?

Ich verstehe nicht was alle gegen die Afd haben. Die Afd hat mit abstand das beste Programm und ist in meinen Augen die einzige Partei die man wählen kann.

Antwort
von ceevee, 301

Die Afd hat mit abstand das beste Programm

Das ist subjektiv...

und ist in meinen Augen die einzige Partei die man wählen kann.

Schätzchen, Demokratie funktioniert so, dass Person A mit Meinung X die Partei wählt, die diese Meinung am besten umsetzt. Während Person B mit Meinung Y eine andere Partei wählt. Aus dem Mischungsverhältnis von Leuten, die Meinung X und Y (und auch Z) haben und wählen, entsteht dann der Bundestag. Wir haben in der deutschen Geschichte schon schlechte Erfahrungen damit gemacht, nur eine einzige Partei an die Macht zu lassen. ;)

Ich habe hier den Eindruck, dass AfD-Wähler die Veganer der Politiklandschaft sind und am liebsten allen Leuten mitteilen, was sie wählen bzw. sogar aufdrängen möchten, was sie zu wählen haben. Wenn die AfD deiner Meinung entspricht, dann wähl sie doch einfach, aber lass anderen Leuten ihren Spaß... ich hab hier noch nie eine Frage vom Schlag: "Hey, wählt mal alle die Grünen... die sind die beste und schönste Partei von allen" gesehen. Aber AfD-Parteiwerbung liest man dafür öfters.

Warum die AfD so viel Hass abkriegt, lässt sich übrigens auch wunderbar ergoogeln

https://www.google.de/?q=afd+parteiprogramm+kritik

du musst die Kritik nur auch an dich ranlassen. Aber irgendwie hab ich den Eindruck, dass du nicht wirklich eine Frage hast... ;)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

teile und herrsche, funktioniert wie wir an deinem Beitrag sehen ,so wunderbar ..Auch wenn sie keine Frage hätte ,bist du doch wunderbar ...aufgesprungen ...

Kommentar von ceevee ,

Ja, Fröschchen... Demokratie ist gescheitert, Politik ist eh viel zu kompliziert, andere Meinungen zu tolerieren kribbelt immer so unangenehm und überhaupt brauchen wir wieder einen Herrscher, der weiß, was gut für uns alle ist. Alles klar...

Kommentar von WALDFROSCH1 ,
  • Ich habe kein Problem , mit anderen Meinungen ,das hast aber du ,denn sonst hättest du es ja nicht nötig anders denkende ,wie mich lächerlich zu machen .Aber du verwechselst diese Diffamierung  zusammen mit  @atzef  als Argumentation .

Kopfschüttel 

  • Wer einen Herrscher braucht, bist offensichtlich du ,sonst würdest du kaum wählen gehen müssen .
Kommentar von ceevee ,

Wie sieht denn deine Vision einer perfekten Regierungsform aus? Findest du eine Anarchie besser als Wählen gehen oder ist es doch eher eine gesunde Diktatur?

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@ceevee

Erst hätte ich gerne mal die Original Zitate aus der AFd Literatur ,welche diese  "Tatbestände" . (Welche diesen  Hass erzeugen) Erfüllen. Und von denen  du und deine Freunde hier immer reden .Aber niemals etwas konkretes bringen .

Den Link hast du ja schon gefunden ..Ich nehme an lesen kannst du ? 

Danke 

Kommentar von ceevee ,

Das ist Stoff für eine neue Frage, vielleicht antworte ich (oder meine "Freunde"... wer auch immer das sein soll) darauf. Hier wirkt es eher so, als wenn du vom Thema ablenken willst, weil du die Frage

Wie sieht denn deine Vision einer perfekten Regierungsform aus? 

nicht beantworten willst oder nicht beantworten kannst.

Und deswegen eine Endlosdiskussion lostreten willst (auf die dein Kommentar zwangsläufig hinausläuft). 

Ich würd übrigens das richtige AfD-Parteiprogramm und nicht den Leitantrag verlinken, wenn ich du wäre. ;)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Ceeve 

Eine Antwort bist du hier und anderswo bis  anhin immer schuldig geblieben so auch jetzt .Deine dumpfen Ausflüchte ändern daran nichts .

Antwort
von Interesierter, 173

Du findes Ausländerhass eine gute Sache? Du bist dafür, den muslimischen Glauben in Deutschland zu verbieten?

Du findest es gut, dass die Arbeitslosenversicherung privatisiert wird, was bedeutet, dass der Akademiker mit sicherem Job weniger in die ALV zahlt, als der Geringverdiener mit befristetem Vertrag.

Du findest es richtig, die Energiewende zu kippen und stattdessen wieder auf Kohle und Atom zu setzen?

Du fändest es gut, wenn Deutschland als grösster Exporteur und damit grösster Nutzniesser des EURO und des Binnenmarktes diesen aufgeben und unter nationalen Grenzen wieder zur eigenen Währung zurückkehren würde?

Du fändest es richtig, wenn die Rundfunkanstalten, die momentan unter einem unabhängigen Rundfunkrat arbeiten, staatlich gelekt würden und die Programme der staatlichen Leitkultur angepasst würden?

Du fändest es richtig, Homosexuelle, Andersdenkende und Andersgläubige auszugrenzen und zu diskriminieren?

Du fändest es richtig, dass alle Behörden auf Bundes- und Länderebene Daten austauschen dürften, ohne dazu legitimiert zu sein? Das betrifft auch deine Daten.

Du fändest es richtig, der Jugend von Heute mal wieder richtig Disziplin beizubringen? (Bin mal auf die Methoden gespannt)

Du findest das klassische Rollenbild in der Familie (Mann geht arbeiten, Frau kocht, putzt und macht die Beine breit, wenn er will) so in Ordnung und hältst dies für "Deutsches Kulturgut"?

Du fändest es richtig, Menschen die vor Krieg, Terror und Verfolgung fliehen und dabei die deutsche Staatsgrenze widerrechtlich überschreiten, zu erschiessen?

Du hältst es rechnerisch für möglich, bei sinkenden Steuern und durch mehr Polizisten und ausgedehnte Investitionen in Bildung und Infrastruktur steigenden Staatsausgaben eine hohe Rente zahlen zu können? (Den demographischen Wandel ignorieren wir hier mal)

Nun, wenn dir das gefällt, kann ich dich beglückwünschen. Du hast mit der Wahl der AFD alles richtig gemacht!! (Ironie OFF)

Fassen wir zusammen. Die AfD leugnet den Klimawandel und
betreibt damit Klientel-Politik für Großkonzerne und gegen die
Interessen der nächsten Generation. Sie ist eine rückständige Partei die uns am liebsten in die 60er Jahre zurückkatapultieren will.
Statt neuer Lösungen präsentiert sie krude Verschwörungstheorien und bedient Ängste vor gesellschaftlichem Wandel.

Kommentar von MickyFinn ,

Habe alles gelesen. 3/4 von dem was du schreibst ist vollkommen aus der Luft gegriffen und völlig ,,Linksgrün-überzogen" (das Wort sollte ich patentieren lassen xD).

Ich wähle noch immer die AfD, denn diese sind mit Abstand das kleinere Übel.

Kommentar von ceevee ,

,,Linksgrün-überzogen" (das Wort sollte ich patentieren lassen xD).

Nee, lass mal. Das Wort knallst du nämlich auch Leuten an den Kopf, die konservativ und nicht links oder grün wählen. ;) Bei dir sind wahrscheinlich alle, die nicht AfD oder NPD wählen, "linksgrün-überzogen".

Zu einer vernünftigen Diskussion würde übrigens auch gehören, dass du dir zumindest mal ein paar Punkte rausgreifst, bei denen der Interesierte deiner Meinung nach völlig falsch liegt und ihm nicht nur erzählst, was für eine Flachzange er ist.

Kommentar von peace1287 ,

@micky 

Dann sag doch mal was davon aus das Luft gegriffen ist! 

Das was  @interesierter geschrieben hat, ist keineswegs aus der Luft gegriffen! Sondern spiegelt gut, die Sichtweisen der AFD  in kurzen Worten wieder! 

Ich rate dir, erstmal etwas fenauer zu recherchieren, dich mit Politik etwas besser auseinander zu setzen. Und dir dann die Sichtweisen dieser Rechten Partei nochmal etwas genauer anzusehen! 


Kommentar von Interesierter ,

Jeder einzelne Punkt lässt sich anhand des Parteiprogramms oder öffentlicher Äußerungen führender AFD Größen belegen.

Und nein, ich bin weder links, noch grün, sondern im weiteren Sinne liberal.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@interessierter 

Wen dem so ist ,dann belege deine Aussagen bitte ,hier mit konkreten Zitaten ,das dürfte doch dann nicht schwerfallen ,uns allen hier konkret auf zu zeigen welche  konkreten Zitate der AFD Texte diese Tatbestände, die du hier aufführst, erfüllen .

https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/03/Leitantrag-Gru...

Kommentar von Interesierter ,

Islam verbieten bedeutet, wesentliche Grundrechte entziehen. Eines davon ist die Reisefreiheit.

Bitteschön!

http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/08/sommerinterview-alexander-gaula...

Kommentar von Interesierter ,

Die Privatisierung der ALV hätten wir hier!

"Wir wollen das Arbeitslosengeld I privatisieren. Arbeitnehmern steht dann der Weg offen, mit eigenen und individuell maßgeschneiderten Lösungen für den Fall der Arbeitslosigkeit vorzusorgen. Dabei können private Versicherungsangebote ebenso eine Rolle spielen wie die Familie oder der Verzicht auf Absicherung zugunsten des schnelleren Aufbaus von Ersparnissen"

Quelle: https://correctiv.org/media/public/a6/8e/a68ed5e4-32a8-4184-8ade-5c19c37ff524/20...

Kommentar von jerkfun ,

So kannste jede ! Paretei und jedes Programm niedermachen ! Ich persönlich finde den Vorschlag unsozial und er ist vermutlich noch aus dem "Gewaber " von Henkel,Industriellen und Neoliberalen.Deshalb sucht man sich ein kleineres Übel.() Und wenn man sich Interesierter nennt,und Interesse meint,dann wirst Du ja keine Partei in Ordnung und wählbar finden,weil du irgend etwas ablehnst,was auf deren Parteitag mit Mehrheit beschlossen wurde.Weisst Du was das Wort Partei bedeutet? Bitte schön !

Kommentar von Interesierter ,

Das weiss ich sehr wohl.

Schau dir das Programm doch in seiner Gesamtheit an. Wenn ich jetzt 75 % gut fände, mich mit 15 arrangieren könnte und 10 % schlecht fände, dann wäre das ja in Ordnung. Gewisse Kompromisse muss jeder machen.

Hier geht es einfach um die Größe der Schnittmenge.

Ausserdem ist es sehr interessant, wie die schriftlich festgehaltenen Positionen, die weitgehend so weit moderat formuliert sind, dass sie einzeln durchaus tolerierbar wären, von den Parteigrössen bei Veranstaltungen und Reden ausgebaut werden.

Ist dir aufgefallen, dass die AFD generell die populistisch starken Positionen vertritt? Ich sehe hier kein Programm aus einem Guss, welches einer grundsätzlichen Linie folgt sondern ein Sammelsurium von Einzelpunkten, einfach zusammengeschusstert wurden.

Kommentar von Interesierter ,

Hier hätten wir die Position der AFD zur Energiepolitik:

"Die Politik hat den Klimawandel zu einer menschengemachten Klimakatastrophe hochstilisiert. In Deutschland geschürte Ängste vor Treibhausgasen und vor der Kernenergie führten und führen zur einseitigen Bevorzugung der sogenannten Erneuerbaren Energien.(...) Es gab und gibt bis heute keinen sachlichen Grund, von unserer ehemals weltweit sichersten und preisgünstigen Stromversorgung abzugehen."

Quelle: http://afd-bw.de/wp-content/uploads/Landtagswahlprogramm_AfD_2016.pdf

Kommentar von Interesierter ,

Das Thema Rundfunk haben wir hier:

 "die staatliche Informationsversorgung durch einen steuerfinanzierten Rundfunk geleistet"

Quelle: https://correctiv.org/media/public/a6/8e/a68ed5e4-32a8-4184-8ade-5c19c37ff524/20...

Steuerfinanziert heisst im Klartext: Staatsrundfunk. Das Programm wird dann nicht mehr vom unabhängigen Rundfunkrat sondern direkt von Regierungsstellen vorgegeben.

Kommentar von Interesierter ,

Zu den Themen Einnahmen und Ausgaben, ist es mir einfach zu blöd, alle Punkte einzeln rauszusuchen. Sie sind im Grunde auch nicht strittig.

Wer auf der einen Seite zusätzliche Ausgaben generiert (Polizei, Bildung, Rente, Sicherheit etc.) und auf der anderen Seite weniger einnehmen will (Steuermodell Paul Kirchhof), der erwirtschaftet ein Defizit. Davon lassen sich aber keine Altschulden tilgen. 

Im Gegenteil. Es kommen weitere Schulden hinzu.

Das Konstrukt der AFD ist Blendwerk. Wer einigermaßen geradeaus denken kann und der Grundrechenarten mächtig ist, der erkennt das.

So, nun hast du was zu lesen und zum Nachdenken.

Kommentar von Interesierter ,

Das klassische Familienbild finden wir hier:

"Die Ehe zwischen Mann und Frau ist familienpolitisch wünschenswert."

Quelle: https://www.alternativefuer.de/programm-hintergrund/fragen-und-antworten/familie...

"Wir respektieren die eingetragene Lebenspartnerschaft. Deren Gleichstellung mit der Ehe lehnen wir aber ab. Das Recht auf Adoption muss Ehepaaren vorbehalten bleiben. Wir sind fest davon überzeugt, dass es für das Wohl von Kindern und Jugendlichen am besten ist, wenn sie von Vater und Mutter umsorgt aufwachsen."

Quelle: https://afdkreisverbandka.wordpress.com/landtagswahlprogramm/vi-fuer-den-schutz-...

Kommentar von Interesierter ,

Zum Jugendstrafrecht hätten wir hier etwas Interessantes:

http://www.wen-waehlen.de/btw13/parteien/antworten/2118/2022/ja.html

Kommentar von Interesierter ,

Zum Schusswaffengebrauch an der Grenze hat sich Frau von Storch deutlich genug geäussert.

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/afd-schusswaffen-101.html

Kommentar von Interesierter ,

Der Verfasser dieser Aussagen hat die elementarsten Grundlagen der Volkswirtschaftslehre nicht verstanden. 

In dem Moment, in dem die Auflösung der EU und des Euro beschlossen werden, werden die Märkte reagieren. Ab diesem Moment wird niemand mehr in den südeuropäischen Ländern investieren. Die Parallelwährung verliert augenblicklich an Wert. Wenn also diese Länder ihre Schulden, die ja dann immer noch in Euro bedient werden müssen, schon heute kaum tragen können, wie sollen sie das dann mit einer inflationären Nationalwährung können?

Darüber hinaus wirkt sich der Rückgang der Investitionen verheerend auf den Arbeitsmarkt aus.

Im Ergebnis wären alle Südländer einschließlich Frankreich am Tag dieses Beschlusses zahlungsunfähig. 

Ein behutsamer Ausstieg über Jahre gestreckt, ist folglich nicht möglich.

Die einzige Möglichkeit, die EU aufzulösen besteht darin, sie von einem Tag auf den anderen zu sprengen und dann, wenn sich der Staub gelegt hat, wieder bei Null anzufangen.

https://www.alternativefuer.de/programm-hintergrund/fragen-und-antworten/zu-euro...

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Die AfD leugnet den Klimawandel und 
betreibt damit Klientel-Politik für Großkonzerne und gegen die 
Interessen der nächsten Generation.

  • Es gibt erstens absolute berechtigte Zweifel an der These des Klimwandels
  • Den zweiten Satz hast du als Realsatire gedacht ? Ob der aktuellen LobbyPolitik wird es eine zukünftige Generation eurere Volkes(Ethnie )SChlicht und einfach nicht mehr geben .Mach dich mal Schlau für welche Interessen  aktuelle Politiker tatsächlich Politik machen .Das Geflecht trieft nur so unappetitlich ..
  • Wo möglich machst du dich mal schlau welche Lobbisten hinter den einzelnen aktuell amtierenden Politiker so stehen ?
  • Natürlich ist klar das das bei Afd Politiker in kurzer Zeit genau so der Fall ist ,aber das ändert nichts an der Tatsache das du in einer Traumwelt lebst :
  • Ich konnte dem Partei Programm Ansätze entnehmen die Gewiss effizient wären .Aber das käme natürlich nur für eine wirklich souveränes Volk und Land in Frage .Während Deutschland sich ja sogar seine  Eigene Überwachung und Besatzung finanziert .Derweil das Volk das alles  nicht mitbekommt weil man darüber das Deckmäntelchen Verschwörungstheorie  gelegt hat .Und sich dabei noch intellektuell überlegen  vorkommen darf ..

https://www.youtube.com/watch?v=Rx5SZrOsb6M

https://www.youtube.com/watch?v=nELNwj2xELg

Kommentar von Interesierter ,

Und was willst du mir damit genau sagen?

Kommentar von Daria700 ,

Netter Artikel aber völlig übertrieben!

Antwort
von OlliBjoern, 83

Ich hasse die Partei nicht, ich halte nur ihr Programm (und die beteiligten Leute) für ungeeignet (wobei das Programm besser formuliert ist, als das, was die Leute verbal von sich geben). Das ist alles. Es ist eine Nostalgiepartei.

Die Linken sind eher eine Ost-Nostalgiepartei ("früher war es viel besser").
Die AFD ist auch eine West-Nostalgiepartei ("früher war es viel besser").

Man sehe sich nur das rückwärts gerichtete Familienbild an. Zudem profitiert man sehr von der emotionalen Ausrichtung der Wähler (typischer Spruch "es ist das kleinere Übel", auch die Wähler haben oft keine positive Einstellung zur Partei, wollen aber ihren Protestemotionen freien Lauf lassen). Man wählt die Partei nicht dafür, wofür sie steht, sondern wogegen sie steht.

Antwort
von voayager, 191

Stell mal das Parteiprogramm so vor, dass einzelne Punkte davon hervortreten. Ich versichere dir, da da rein garnichts dabei ist, was der  Mehrheit der Menschen förderlich und hilfreich sein könnte. Die meisten Linken als auch einige Nichtlinke kennen die Forderungen der AfD und wissen sehr genau welch rückwärtsgerichtes, reaktionär-spießiges Programm diese Partei hat.

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 85

Warum hassen so viele die Afd?

"Hass" ist ein starkes Wort. Ich bevorzuge "ablehnen".

Die Afd hat mit abstand das beste Programm 

Seht her! Unter uns ist eine Multi-Millionärin. 

Das Programm dieser Partei ist voll und ganz auf Super-Reiche ausgelegt: 

  • Weniger Rechte für Arbeitnehmer, mehr Rechte für Unternehmer.
  • Weniger Sozialstaat (Krankenkasse, Arbeitslosenversicherung, Rente, etc.)
  • Erst "gar kein Mindestlohn", dann "naja, ein bisschen Mindestlohn geht noch", damit ihr die weniger gut verdienenden Arbeitnehmer nicht doch irgendwann weglaufen
  • Alleinerziehende Mütter und Väter lehnt sie ab.
  • Homosexualität lehnt sie ab.
  • Steuersenkungen für Reiche.
  • ...

Da ist NICHTS - wirklich GAR NICHTS -, was ein Arbeitnehmer gut oder gar "best" nennen könnte. Insofern MUSST du Multi-Millionärin sein.

 ist in meinen Augen die einzige Partei die man wählen kann.

Das ist das einzige gültige Argument: In einer meinungsfreien Demokratie müssen auch Dummheiten erlaubt sein.

Aus der Sicht eines Arbeitnehmers, der mehr oder weniger auf einen gut funktionierenden Sozialstaat - von Krankenversicherung über Arbeitslosenversicherung bis Rente - angewiesen ist, gäbe es anderenfalls nur ein einziges halbwegs vernunftbegabtes Argument:

Die "taktische Wahl", also die Absicht, die "etablierten Parteien" mit ihren eigenen Waffen zu schlagen und ihnen mit Anlauf in den Hintern zu treten. 

Doch das funktioniert nur eine, höchstens zwei Legislaturperioden lang. Und das hat mit "Programm" nicht das Geringste zu tun.

Denn auch hier wäre die "cleverere Wahl" die Stimmabgabe an die Linkspartei. Nichts und niemanden hassen - und hier ist "Hass" durchaus richtig - mehr als die Linken. Und eine Linkspartei, die nicht nur "stärkste Oppositionspartei" wäre, sondern ohne die sogar eine Regierungsbildung gar nicht möglich wäre, ist der Alptraum der etablierten Parteien schlechthin.

Die AfD ist hingegen eher ein "guter Freund", mit dem man jetzt nur noch nicht spielen will, weil er immer wieder auf die Sessel mit der Macht schielt. Doch sobald sich das legt, und das wird nach 4 - 8 Jahren im Bundestag der Fall sein, wird die AfD zu einer netten potenziellen Koalitionspartei für CDU, CSU, FDP, SPD und GRÜNE.

Glaubst du nicht? Warte es ab! ;) ... Wir reden im Jahr 2021 noch einmal darüber. Dann sind die nächsten Bundestagswahlen und du wirst wieder anfangen, darüber nachzudenken, wer das "beste Programm" hat.

.... All das gilt natürlich nur, wenn du - wider Erwarten - doch nicht Multi-Millionärin sein solltest und einfach nur noch keine Zeit hattest, um herauszufinden, was "Abbau des Staates" (steht so im Programm!) für dich als (möglicherweise sogar alleinerziehende) Arbeitnehmerin bedeutet...

Antwort
von MonkeyKing, 223

Das Programm einer Partei ist nicht entscheidend, ansonsten könnte man die Wahl über den Wahlomaten durchführen. Viel Entscheidender sind die Menschen, die in einer Partei sind und die Unterstützer dieser Partei. Und zu denen fühlen sich eben viele nicht hingezogen bzw. sogar abgestoßen. 

Antwort
von NurZurSache, 235

Weil sie Selbstdarstellende egoistische Rosinenpicker sind.
Die auf dem Rücken anderer leben wollen wie ALLE anderen Parteien auch! Ohne das weniger der Geringerverdiener gibt&gäbe es kein Mehr für Mehrverdiener!

Politik war, ist&wird immer korrupt sein! Sie nimmt dem Volk ihr Geld und teilt es mit den Obigen!
ALLES Mehr was Mehrverdiener bekommen, müssen ALLE Geringerverdiener erarbeiten&über zig Subventionen bezahlen! (nochmal erwähnt)Ohne das weniger der Geringerverdiener gibt&gäbe es kein Mehr für Mehrverdiener! Das Mehr der Mehrverdiener verhindert das Ende der Armut!
Solange sich Menschen Gegenseitig aufgrund ihrer Bindungen beurteilen&sich so Gegenseitig ausgrenzen, werden wir nicht auf Dauer in Frieden leben können. ALLES was 1Ursache hat kann beendet werden, jedoch auf Dauer nur an der Ursache. Menschen sollte man ausschließlich aufgrund wie sie mit ihrem Umfeld (Mitmenschen,Tiere&Natur)umgehen, beurteilen! Schmarotzer&Verbrecher sollte man unabhängig von Religion&Nationalität anklagen&verurteilen! Hilfebedürftigen sollte man unabhängig von Religion&Nationalität umgehend Hilfe zu kommen lassen!
Gott, Liebe&Heiliges sind Menschliche Erfindungen, um uns auszubeuten&zu missbrauchen! Früher wurden im Namen der Kirche die meisten Menschen getötet, ungläubige wurden verbrant!
ALLE Minderjährigen sollte man vor ALLEN Religionen&Ritualien schützen!
Einigkeit macht stark! Die Veränderung beginnt in einem selbst! Eine Verbersserung für die Mehrheit der Menschen zugleich, kann nicht durch eine Politik kommen. Je mehr Regeln&Verbote, desto mehr Korruption und Armut, weil die Vernunft und Gegenseitige Rücksicht immer mehr schwinden. Bei einer Globalen Wirtscht bräuchte es auch globale Einigkeiten. Die Welt Einigkeit ist aber der Wille, daß es rein theoretisch für jeden die Möglichkeit gibt und oder gäbe, mehr als andere abschöpfen zu können. Doch das funktioniert LEIDER nur, auf den Rücken anderer, die Sklavenbilligsjobber, Kindern, Kranken&Alten!
Ich würde ausschließlich 1 neues funktionierendes soziales&demokratisches korruptionsfreies System Wählen.

Kommentar von QueenJJ ,

Lies mal das Parteiprogramm.

Kommentar von Kometenstaub ,
Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Nein,stumpfe Propaganda für eine dekadentes Volk !

Antwort
von StevenArmstrong, 67

Hallo,

der Link, den dir cevee gegeben hat, ist sehr interessant.Besonders der Teil in dem es heißt "Jungen sind seit vielen Jahren die großen Verlierer unserer Gesellschaft".

Schon mal von Faulheit und Coolneswahn gehört? Jungs sehen schulischen Erfolg als "unmännlich" an. Von dem her würde die Faulheit der Jugen gefördert werden. Das habe ich auch selbst in meinem schulischen Umfeld erlebt.

Und die vermeintliche Förderungen von "starken Frauen" würde wahrscheinlich dadurch erfolgen, dass man die Tests für alle schwerer macht, die Mädchen dann mit schlechteren Noten nach Hause gehen und sich dann damit beschäftigen:

http://www.n-tv.de/leute/Lebensziel-Den-Maennern-gefallen-article15521296.html

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von Artus01, 210

Die Afd hat mit abstand das beste Programm

die Afd wird nicht gehaßt, es gibt zum Glück noch viele Menschen die das Parteiprogramm gelesen und auch weitgehendst verstanden haben. Sie haben erkannt, daß es sich um reinen Populismus handelt, der wenig klares aussagt und verfassungsmäßig mehr als zweifelhaft ist.

Kommentar von Forlindorn ,

Die AfD wird von soziehmlich jedem "gehasst" wenn dass das "nicht mögen" einschliesst.

Kommentar von Artus01 ,

Nö, Haß ist was anderes als nicht mögen. Zudem sind das die wenigsten Gründe. Den meisten Menschen ist das was von der Afd abgesondert wird einfach nur suspekt und von daher ist die Partei nicht wählbar.

Kommentar von QueenJJ ,

Dann sag mir doch, was du an dem Programm nicht gut findest?

Kommentar von ErsterSchnee ,

Ich warte immer noch darauf, dass DU mit Zitaten aus dem Programm belegst, was Du so gut daran findest. Erstaunlicherweise kommt da nichts...

Kommentar von Kometenstaub ,

QueenJJ wird sich auch hüten.........

Kommentar von ceevee ,

Das Profil von QueenJJ ist inzwischen auch inaktiv...

Antwort
von Karl37, 72

Im Programm der AfD sind einige sehr diskussionswürdige Punkte. Eine weniger komplizierte Steuerreform und was mir besonders beeindruckt, die Pensionen der Abgeordneten im Bundestag und den Landtagen auf den Prüfstand zu stellen. Es geht nicht an, dass Deutschland weltweit die meisten Abgeordnete pro 1Mio Einwohner aus Steuermittel alimentieren muss. Der Staat muss schlanker werden.

Es gibt aber auch einige Punkte, denen ich nicht zustimmen würde.

Antwort
von IsEgal15, 284

Weil das Parteiprogramm der AfD zum größten Teil nicht umsetzbar und der Rest totaler Schwachsinn ist! 

https://blog.campact.de/2016/03/steuern-bildung-hartz-iv-was-die-afd-wirklich-wi...

Wenn du dir diesen Artikel bzw diese Zusammenfassung mal durchliest, weißt du warum keiner der noch klar bei Verstand ist die AfD wählen sollte...

Außerdem ist sich die Partei selbst nicht einig wo hin bzw was sie genau möchte. Das sieht man ja immer wieder an den innerparteilichen Kleinkriegen die dort geführt werden. 

Die werte Frau Petry ist im Übrigen nicht nur in der Partei an der Spitze, sondern auch beim Lügen erzählen! 

AfD-Chefin Frauke Petry lieferte mit 28,9 Prozent die meisten Falschaussagen. 

Link dazu: Quelle: http://www.mopo.de/24229402 ©2016

Ich hoffe, dass ich dir und Anderen eventuell einen kleinen Denkanstoß geben konnte... 

Kommentar von QueenJJ ,

Die Quellen scheinen mir nicht sehr seriös. Was ist denn bitte nicht umsetzbar daran? Es gibt in allen Parteien Meinungsverschiedenheiten. In der Afd gibt es einfach mehrere Flügel, was in z.B. CDU und Linke nicht anders ist.

Kommentar von IsEgal15 ,

Dass die Quellen nicht seriös sein sollen, tue ich einfach mal als schlechten Scherz ab. :) 

Du kannst alles sehr gerne selbst recherchieren (die notwendigen Daten dafür sind ja angegeben). Du kannst dir gerne die Parteiprogramme durchlesen und am Besten nochmal genau darüber nachdenken, ob man DAS wirklich (zulassen) möchte. 

Natürlich gibt es auch Spaltungen in anderen Parteien, aber keine sind da so groß und teils auch aggressiv wie die der AfD. 

Kommentar von SchIaufuchs ,

Mit penetranten Versuchen, seine Einstellung in Kommentaren durchzuboxen, erreicht ein Fragesteller in der Regel das Gegenteil.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Aber die Dame, die das veröffentlicht hat, hat doch studiert. Damit muss sie doch auch glaubwürdig sein - so wie die Damen und Herren der AfD... ^^

Kommentar von IsEgal15 ,

Die Mopo ist eine seriöse Quelle. 

Und die Zusammenstellung des AfD-Wahlprogramms kann jeder selbst nachlesen. Das Programm stammt ja direkt von der AfD.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

campact = Systemgesteuerter  Protest 

Wem die Morgenpost gehört werde ich mir sparen zu recherchieren ,die Antwort ist ja am ende meist die gleiche ..

Propaganda fürs Volk

Kommentar von Interesierter ,

Fanatische AFD Anhänger wirst du kaum überzeugen können. Diesen geht es nicht darum, Antworten auf Fragen zu erhalten. Vielmehr suchen Sie Plattformen, um Propaganda zu verbreiten.

Kommentar von Exisaur ,

Wenn man glaubt, dass der Stürmer, die DS und Russia Today die einzigen Medien sind, die nicht lügen, dann ist einem halt schlichtweg auch nicht mehr zu helfen :D

Antwort
von jackthegiant, 13

Die bessere Frage wäre, warum überhaupt jemand die AFD toll findet! Die haben einfach das Programm der alten CDU übernommen, die können sich nicht mal eigenen Schwachsinn ausdenken. Und diese Logik die hinter diesem Programm steht. Hier ein Beispiel:

-Die AFD ist gegen den Sexualunterricht für Zwölfjährige ,aber möchte Zwölfjährige ins Gefängnis stecken.

Hier ein weiteres Paradoxon:

-Die AFD beklagt sich über die böse Lügenpresse, will aber die Staatsmedien ausbauen lassen.

Da kriegt man doch Kopfschmerzen, wenn man das hört. Wie kann man so eine "Partei" toll finden. Ich persönlich warte immer noch darauf, dass Martin Sonneborn verkündet :,, The AFD was a prank"!

Antwort
von FrageAntwo, 224
Die Afd hat mit abstand das beste Programm 

Stimmst du wirklich folgenden Aussagen von AfD Politikern zu?

Teilnehmer des letzten AfD Bundesparteitags

"Man muss sich nur an den Zweiten Weltkrieg erinnern, an unsere eigene Geschichte. Was haben wir denn da mit den Juden gemacht? Da gab es doch auch Möglichkeiten. Was anderes wird bald gar nicht mehr möglich sein. Die Flüchtlinge gehen ja nicht freiwillig."

Björn Höcke,AfD Fraktionschef in Thüringen

"Ich gehe nicht davon aus dass man jedes NPD-Mitglied als extremistisch einstufen kann "

Wieder Höcke"(...) In Afrika herrscht nämlich die sogenannte r-Strategie vor die auf eine möglichst hohe Wachstumsrate abzielt dort dominiert der sogenannte Ausbreitungstyp (...) Die Evolution hat Afrika und Europa- vereinfacht gesagt-zwei unterschiedliche Reproduktionsstrategien beschert(...)"

Alexander Gauland zur Flüchtlingskrise 

"Man kann diese Krise ein Geschenk für uns nennen. Sie war sehr hilfreich "

Die AfD ist eine rassistische,rechtspopulistische in Teilen rechtsextreme Partei. Sie gibt an auf politisch komplizierte Sachfragen einfache Antworten geben zu können. Deswegen wird sie leider von vielen Menschen gewählt. Da aber diese Sachfragen nunmal nicht so einfach lösbar sind und die AfD wie schon gesagt teils sehr rassistische Positionen hat wird sie von den meisten Menschen zum Glück abgelehnt 

Kommentar von JohnGrammaticus ,

Hier haben wir einen Lügner.

Kommentar von AhlUsSunnah ,

Ja ja sicher, alles "Lügenpresse".

Kommentar von ceevee ,

Nein, es gibt auch noch eine gute Presse in Deutschland... Compact, junge Freiheit, honigmann-Blog, PI-News oder überhaupt wenn irgendwer im Internet irgendwas ohne Quellenangabe irgendwas behauptet... das stimmt dann auch immer. Elvis, Kurt Cobain und 2Pac leben übrigens gemeinsam in einer WG unter der Antarktis.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Mit oder ohne Hitler? Denn so GANZ sicher sind sie sich ja nicht, ob er tatsächlich tot ist. Vielleicht ist er ja in die USA ausgewandert und wird dort jetzt zu streng geheimen Experimenten in Area 51 mißbraucht.

Kommentar von archibaldesel ,

Wieso einen? Im Beitrag sind gleich zwei notorische Lügner genannt....

Kommentar von adabei ,

Björn Höcke ist für jeden vernünftig denkenden Menschen einfach nur ein Brechmittel.

Kommentar von willom ,

Leute wie du dürfen von mir aus den ganzen Tag damit verbringen, sich zu übergeben....'

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Die Systempresse überprüft es für die die nicht mehr selber denken dürfen ,ob ihrer Gehirn fessel im Kopf.....

Kommentar von IsEgal15 ,

Warum sollte die "Systempresse" was für die AfD-Wähler überprüfen? 

Antwort
von Funfroc, 239

Die AFD wird nicht gehasst. Die AFD macht sich selbst gerne zum Opfer der anderen um dann sagen zu können, dass man immer auf ihr rumhackt...

Von führenden AFD-Funktionären kommen immer wieder sehr kritisch zu betrachtende Aussagen, die dann nach dem Aufschrei der Öffentlichkeit oder der Medien wieder relativiert werden.

Einigen führenden Mitgliedern der AFD geht es sehr oft nicht um Politik, sondern um Aufmerksamkeit. Und die erreicht man am besten mit unkonventionellen Aussagen. Den eine alte Marketingweisheit sagt, auch negative Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit.

Was die AFD dann wert ist, sieht man, wenn Sie irgendwo im Landtag sitzen und sich auf Kosten ihrer Wähler die Eier schaukeln, denn leider kommt von den AFD-Mitgliedern wohl relativ wenig. Da bringt selbst die NPD mehr Gesetzesvorschläge ein, wenn auch meist ziemlich bekloppte.

Wenn die AFD das BESTE Programm hat, bist du vermutlich jemand, der über 60 TSD € im Jahr verdient, denn sonst müsste die AFD allein aus wirtschaftspolitischer Sicht für dich ein Tabu sein.

Die Ansichten sind teilweise so wirtschaftsliberal, einiges davon würde sich nicht mal die FDP trauen, die sich ganz offiziell als wirtschaftsliberal bezeichnen.

Daher kann man die AFD natürlich auch nicht als Nazis bezeichnen... denn dann wären Sie ja Sozialisten. Sie sind aber Kapitalisten durch und durch.

Kommentar von PatrickLassan ,

Daher kann man die AFD natürlich auch nicht als Nazis bezeichnen... denn dann wären Sie ja Sozialisten

Die NSDAP war nicht sozialistisch.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

NSDAP =

National sozialistische Arbeiterpartei 

:  )



Kommentar von ceevee ,

Jo... das Ding ist, dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen "Sozialismus" und "Nationalsozialismus" gibt.

Kommentar von S0CIALISTrussia ,

Na wir wissen doch alle 

In Wirklichkeit war Adolf Hitler Kommunist ;)))))))

Kommentar von Funfroc ,

Erst mal tragen die Nazis es ja schon im Namen: Nationalsozialisten

Und auch in der eingehenden Betrachtung muss man feststellen, dass der Name nicht einfach frei gewählt war, sondern dass die Politik und die Ideologie sowohl von Nationalismus und Sozialismus geprägt waren.

Sozialismus bezieht sich in der Regel auf die Internationalität der Gleichheit aller Menschen, die Nazis haben dies eben nur auf das eigene Volk eingeschränkt. Dass es eine soziale Gleichschaltung gab, ist wohl kaum zu übersehen.

Auch wirtschaftspolitisch kann man festhalten, dass sich die Nazis zwar nicht für eine Verastaatlichung allen Eigentums entschieden haben, aber die Wirtschaft unter vollständiger Kontrolle gehalten.

Auch bei den Nazis fanden Enteignungen statt, z.B.: von Juden oder Regiemkritikern.

Sozialismus ist am Ende ein Überbegriff, der sich in viele Teilströmungen (z.B.: Nationalsozialismus, Anarchismus oder auch Marxismus) untergliedert, die, trotz ihrer teilweise großen Unterschiede, eben auch viele Gemeinsamkeiten haben.

Kommentar von S0CIALISTrussia ,

Das mag ja sein 

Links und rechts muss eben nicht immer durch einen Ozean getrennt sein, Stalin bestes Bsp 

Dennoch sollte man vorsichtig sein,  denn ein Sozialismus und dennoch ein gewisser Nationalismus sollte keinesfalls mit der Rassen Ideologie der nsdap und dem Ziel die Juden etc zu eliminieren verwechselt werden 

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@PL sagte  deutlich : Zitat : Die NSDAP war nicht sozialistisch.

Von nationalsozialistisch hatte er nichts differenziert oder  gesagt .

Also spar die die Ausflucht ..


Antwort
von 1988Ritter, 158

Ich denke mal nicht das viele die AfD hassen.

Bei der AfD läuft es zwar holprig und nicht unbedingt rund, dies kann man aber nachsehen, da die AfD als Partei jung ist, und sich erst neu formieren muss.

Ich sehe in meinem persönlichen Umfeld eher einen Anstieg an Befürwortern. Auch ich werde es mit der AfD mal probieren, und ihr bei der nächsten Bundestagswahl wahrscheinlich meine Stimme geben.

Es bleibt einem ja auch sonst keine andere Möglichkeit. Wenn ich alleine dieses neue Sicherheitspaket unserer Bundes-Misere sehe, wo wir ja jetzt ganz stark sind, aber die Straftäter dann doch lieber nicht abschieben, dann kann man nur noch den Kopf schütteln.

Genauso wie die Aufweichung der ärztlichen Schweigepflicht. Ganz großes Kino. Meinen unsere Bundes-Blitzbirnen eigentlich die Attentäter lassen sich erst durchchecken bevor sie sich in die Luft sprengen ?

Wie soll man überhaupt unseren bisherigen Politikern noch Glauben und Vertrauen schenken ? Ich fühle mich da eher verraten und verkauft, und ich ziehe daraus meine Konsequenzen bei der nächst möglichen Stimmabgabe.

Da viele so denken wie ich, liegt es dann aber in der Natur der Sache, dass die etablierten Parteien Gift und Galle spucken. Mangels bestehender Sachebene, nimmt man sehr gerne die Diffamierung als rechtes Lager, gerne auch die Nazi-Keule.

Selbstverständlich gibt es auch Menschen die den Fabeln der etablierten Parteien folgen, wobei ich für mich da eher den Eindruck habe, als seien es eh immer dieselben die da Beschwerde führen.

Antwort
von ngdplogistik, 163

Hassen? Wo steht irgendetwas von Hass, ausser bei Dir in der Frage. Vielleicht sind es lediglich Bedenken, die der Einzelne hätte.

Ob jemand...dies auch noch mit Abstand...das beste Programm aufweist, ist immer eine individuelle Auffassung, die dann auch irgendwann zu einer Entscheidung führen kann.

Aber was willst Du? In den Prognosen würde, wenn heute eine Wahl anstehen würde, die AfD zwischen 8 und 11% der Wählerstimmen erhalten. Du kannst doch wohl kaum ernsthaft erwarten, dass gleich der Gipfel gestürmt wird.

Nun kannst Du ein zweites Mal, nachdem Du dies gelesen hast, über den 

Hass -auf die - AfD nachdenken.

Liebe Grüße

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Was hier an Antworten kam war wohl kaum freundschaftlich wohlwollend.... 

Kommentar von ngdplogistik ,

Ist wohl wahr, jedoch kein Hass. Du kannst bei einer solchen Frage auch kaum mit immerwährenden Liebkosungen rechnen, jedoch mit Argumenten, wenn schon  gefragt wird ....nach dem Warum, zumal sich einige kaum ernsthaft mit der Partei oder dessen Programm auseinandersetzte.

Liebe Grüße

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Genau so wenig wie die Kontrahenten es  sich mal de Mühe gemacht hätten sich die Gegenargumente mal zu Gemüte zu führen .

Die haben zu 98 % bis heute nicht gescheckt das Eine Petri niemals  verlangt hatte auf Flüchtlinge zu schiessen .

Antwort
von kubamax, 168

Wer keine anderen Meinungen zulässt und keinen pluralistischen Diskurs führen will (und kann), ist nicht demokratiefähig. Vielleicht will die AfD keine Demokratie.

Antwort
von TimmyEF, 206

Da gehen unsere Meinungen gar nicht so weit auseinander. Was mir allerdings Sorge bereitet ist das innere Zerfleischen der Partei.
Und an alle, die hier nur die Hetzkampagnen der etablierten Parteien und des Qualitätsjournalismus folgen und wiedergeben, wir sind ein freies Land und das Denken lassen wir uns auch nicht verbieten.

Kommentar von ErsterSchnee ,
das Denken lassen wir uns auch nicht verbieten

Wir wären ja schon zufrieden, wenn Ihr wenigstens mal damit anfangen würdet...

Kommentar von AhlUsSunnah ,

Ihr könnt doch auch hier frei sagen, was ihr wollt. Aber wenn man ständig menschenverachtende Vorschläge macht (von Storch, AfD: Auf illegal einreisende Flüchtlingsfamilien schießen), erntet man eben eine Reaktion.

Und diese Reaktion ist genauso eine Meinung wie eure.

Kommentar von archibaldesel ,

Guter Ansatz, dann probiere es doch mal mit denken. Dann erkennst du vielleicht, dass du es bei der AfD mit populistischen Rattenfängern zu tun hast.

Antwort
von Geraldianer, 95

Ich hasse die AfD nicht. Aber als deutscher Patriot ich finde es peinlich, dass Leute diese Partei wählen. 

Antwort
von willom, 38

Die AFD tritt mit ihrem Programm etlichen Gruppierungen die massiv von den derzeitigen Verhältnissen profitieren übelst auf die Zehen.

Da ist z.B. die links-Merkel-affine Qualitätsprese, die maßlos aufgeblasene Sozialindustrie, der Block der sogenannten öffentlich rechtlichen Medien die sich an den Zwangsgebühren fettfressen und tausende Jobs für verdiente Parteisoldaten vorwiegend der SPD vorhalten, sowie natürlich auch all diejehnigen die massiv von Projekten gegen rechts  profitieren bis hin zur Solarmafia die sich ihren Profit von den kleinen Stromkunden finanzieren lässt.

Die Gruppe der lautstarken aber ahnungslosen 15-jährigen die ständig gegen die AFD wettern ohne eigentlich eine Ahnung zu hsben worum es eigentlich geht spielt dabei aber eher.eine kleine Rolle.

Antwort
von TommesD, 267

Welches umsetzbare Programm meinst du denn? Die Zwangsarbeit da die AfD die Sozialleistungen streichen will oder die Steuererhöhungen die geplant sind? Oder bist du von dem braunen Müll geblendet die sie als "Partei" ausrufen?


Kommentar von QueenJJ ,

Wenn du das Programm gelesen hättest, dann wüsstest du, dass das nicht der Fall ist. Aus Programmpunkt 11 Finanzen und Steuern, 1, geht eindeutig hervor, dass sie die Steuern senken wollen und eine Obergrenze einführen wollen. Davon das sie Arbeitslosen Geld abschaffen wollen steht nichts davon im Programm. Bitte genauer informieren😉Ich möchte gute Antworten

Kommentar von Funfroc ,

Dir ist schon klar, was eine Obergrenze bei den Steuern bedeutet, oder? Wo die Obergrenze liegen soll, ist ja AFD-intern selbst noch nicht geklärt, nehmen wir mal die 1 Mio Jahresgehalt, die häufiger genannt wird.

Es heißt, dass jeder der 2 Mio oder 3 Mio oder noch mehr Lohn/Gehalt hat, muss nur die erste Million versteuern und bekommt den Rest steuerfrei. Es profitieren also die nur Reichsten davon.

Das Geld fehlt dem Haushalt natürlich dann und muss über andere Wege wieder eingesammelt werden... z.B.: über eine höhere Umsatzsteuer, oder über niedrigere Sozialleistungen. Das wiederum geht zu lasten der Geringverdiener.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Fängt schonmal damit an, dass Programmpunkt 11 definitiv nicht "Finanzen und Steuern" sind...

Kommentar von ceevee ,

Äh, doch, Punkt 11 ist "Finanzen und Steuern"

https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/05/2016-06-27_afd...

Das zweite Problem an solch einem Stufentarif ist, dass die Steuern an den Stufen sprunghaft ansteigen werden. Die FDP ist übrigens schon 2009 für die Idee eines Stufenmodells für Steuern kritisiert worden, die Idee ist also keine AfD-Erfindung.

Kommentar von ErsterSchnee ,

OK, mein Fehler. Ich war noch im Entwurf - und das ist Punkt elf "Bürgerrechte nicht als staatliche Almosen für Untertanen".

Kommentar von adabei ,

Dann lies dir die Ausführungen in dem Link durch, den @IsEgal15 gepostet hat. Dort hast du eine Antwort, sogar eine gute.

Antwort
von atzef, 96

Ich hasse die AfD nicht. Ich finde sie lediglich verabscheuungswürdig,

weil sie

- den rassistischen Bodensatz der Bevölkerung sammelt und in seinem Rassismus bestärkt

- nationalistisch und völkisch ist und aus diesen beiden Eigenschaften zahlose Kriege und Verbrechen hervorgegangen sind

-  weil ihre Ausländerfeindlichkeit nur der vordergründige Anfang ist und rechte Politik (wie linksextremistische) auf gesellschaftliche Uniformierung und Konformität abzielt statt auf individuellen Entfaltungsspielraum und Differenzierung

- weil sie ignorant den Klimawandel leugnen und für Atomernergie eintreten

- weil sie eine antisoziale, neoliberale Wirtschaftspolitik verfolgen und daher weiter von unten nach oben umverteilen wollen

Reicht das? Es ginge auch noch mehr...

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Zitat :

" den rassistischen Bodensatz der Bevölkerung sammelt und in seinem Rassismus bestärkt"

  • Solche Pauschalisierungen  und  Aussagen sind doch faschistisch  und ... verabscheuungswürdig ,
Kommentar von atzef ,

Nein. Sind sie nicht.

Bezeichnend ist vielmehr, dass du zwar diese Behauptung aufstellst - sie aber argumentativ nicht belegst. So bleibt es bei dem albernen Versuch, sich untalentiert an ein wenig Rabulistik zu wagen. Da du das aber nicht drauf hast, geht das unschön in die Hose. :-)

Kommentar von ceevee ,

Da du das aber nicht drauf hast, geht das unschön in die Hose. :-)

Business as usual. ;)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Atzef 

Leute wie du, und deinesgleichen ,sind bekanntlich blind und taub für Argumente ,das wäre reine Zeitverschwendung meinerseits .


Kommentar von ngdplogistik ,

Den Klimawandel leugnen?

Eher wohl, wie und mit was/womit der Klimawandel begründet wird, nämlich über Hypothesen, die wissenschaftlich wohl kaum anerkannt, belegbar sind oder wären. 

Aber da ich nur für Dich ein Blablabla bin, wirst Du mein Argument auch in die Blablabla -Kiste verweisen, weil diktatorisch nur das zählt, was D u schreibst. Alle anderen sind ??? Eben blablabla, oder...

Liebe Grüße

Kommentar von ceevee ,
Kommentar von ngdplogistik ,

Lieber ceevee,

Ich las den Artikel, wo angeblich belegt werden kann und zwar wissenschaftlich...jedoch konnte ich keine wirklichen Belege entdecken.

Meines Erachtens wird hier um den heissen Brei herumgeredet, jedoch keine  wirklich konkreten wissenschaftlichen Erkenntnisse präsentiert. 

Wenn ich mich irren sollte, wäre es nett von Dir, mir meinen Irrtum begründet unter die Nase zu halten und keine Randbemerkungen, wie - die Wissenschaft hat festgestellt..., dass Coka Cola Schnaps enthält...und sich mit jedem Tag mehr davon distanziert, wie dies so üblich ist, weil eine Hypothese, warum auch immer hervorgerufenen, die jeglicher Beweisführung am Ende spottet. 

Es ist auch keine überlieferte Annahme von meiner Seite - nur, wenn von Computersimulationen die Rede ist, die ene vorausgegangene Hypothese stützen soll, ist dies noch lange kein Beleg für mich, obwohl ich Computersimulationen keinesfalls immer skeptisch gegenüberstehe.

Jegliche Simulation bedarf einer Eingabe und wenn diese auf Hypothesen gestützt, wird der Computer nichts anderes simulieren, als die Hypothese, jedoch wird daraus ein Beleg konstruiert...oder? 

Wenn anders und begründet, bin ich gern bereit zu akzeptieren, allerdings in höflicher Art und Weise.

Liebe Grüße

Kommentar von atzef ,

Die weit überwiegennde Mehrheit der Fachwissenschaftler internnational vertreten die These vom Klimawandel und untermauern diesen mit einer Vielzahl von Forschungen.

Ich habe nirgendwo geschriebenn, dass du für mich nur Blablabla bist. Ansonsten habe ich meine Ansicht zu deinner Frage kundgegeben. Daran ist nichts diktatorisches.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

ja ja und wer das nicht tut wird Mundtot gemacht oder als Person diffamiert ,es ist die exakt die gleich Strategie wie du und deines gleichen auf GF anwendet:

Es gibt keinen Klimawandel :

Aber eine Klimalüge :

https://www.youtube.com/watch?v=uiMQGstl2qw


https://www.youtube.com/watch?v=Bd3CEMNYW9A

Kommentar von ngdplogistik ,

Hast Recht. War 'ne Verwechselung, die ich zu entschuldigen bitte. Danke für den Hinweis.

Liebe Grüße

Kommentar von Drake712 ,

Ich hab das starke Gefühl, dass es hier viele Nazis unter uns gibt, aber ich kann mich natürlich auch irren. Ich halte es für absoluten Schwachsinn, dass hier (und zwar weitestgehend dumm) diskutiert wird. Der eine ist für die Meinung und der andere für die. Mit guter Begründung und keinen sofortigen Beleidigungen könnte man das ganz leicht klären. @Atzef Ich fand deine Argumente sehr gut und bin gleicher Meinung. Rassismus ist leider ein sehr großes Problem, was immer noch aktuell ist. Von der Afd wird das noch gefördert und das ist sehr schade! Das war jetzt einfach mal meine Meinung.

Kommentar von ngdplogistik ,

1. Natürlich wird es den Einen oder Aderen geben, der rechts tendiert, jedoch kein sogenannter Nazi sein muss, was Du auch einräumst.

2. Das bei Fragen und den darauffolgenden Antworten auch manchmal Unwissenheit die Ursache von falschen Argumenten sein kann oder Annahmen wiedergegeben werden, (passiert mir auch manchmal) ist menschlich. 

3. Das Du allerdings,  es für a b s o l u t e n Schwachsinn hälst, dass hier und zwar w e i t g e h e n d dumm diskutiert wird, finde ich wiederum, bei allem Respekt Deiner Person gegenüber, als eine mehr als merkwürdige „Aussage", während ich Dir zustimme, dass mit 

guten B e g r ü n d u n g e n und keinen mitgelieferten Beleidigungen!!!

eine sehr gute Basis geschaffen werden kann, was natürlich für uns alle gilt, Dich und mich inbegriffen.

4. Du schreibst, dass Rassismus ein sehr großes Problem darstellt. 

Allerdings ist dies ein , wenn schon, stellt dies ein generelles Problem, ob schwarz, braun gelb oder weiss - und kaum wohl n u r bei den sogenannten Nazis, sondern überall vorhanden,  auch bei den vielen ausländischen Gästen, die unser Land für eine längere oder kürzere Zeit beherbergt, dar.

Sich gegen diese Tatsache blind zu stellen und n u r  bei sogenannten Nazis den Rassismus zu vermuten, bedarf schon mehr als nur darüber hinwegzusehen.

Wenn Du schon von Begründungen schreibst, begründe mir, jedoch nur wenn Du magst, wie Du darauf kommst dass der von Dir beschriebene - Rasissmus - von der AfD gefördert wird.

Liebe Grüße

Kommentar von atzef ,

Natürlich sind Rassismus und dünkelhafter Nationalismus nicht nur auf deutsche Nazis beschränkt, sondern auch bei anderen feststellbar.

Aber eben auch bei der AfD. AfDler selber haben ein Gutachten über Äußerungen des thürngischen Landesvorsitzenden Höcke in Auftrag gegeben, das diesem rassistische Äußerungen bescheinigte. In Erinnerung ist auch noch, dass Gauland keinen Farbigen wie Boateng als seinen Nachbarn haben möchte. Zuletzt erzielte die AfD lediglich mit den hausinternen Problemen des Bruchs in der baden-württembergischen Landtagsfraktion bundesweite Aufmerksamkeit. Die waren bekanntlich durch antisemitische Aussagen Gideons ausgelöst worden und einem merkwürdigen Umgang mit ihnen durch einen Teil der Fraktion. Antisemitismus aber ist nur eine Sonderform von Rassismus. Dazu gesellen sich dann noch Aussagen von Petry und dem Storch über Schießbefehle an der Grenze zum Abhalten von Flüchtlingen...

Insofern ist die AfD zunächst ein Sammelbecken von Rassisten und Ausländerfeinden. Der dann ventilierte Rassismus zieht weitere an. Da rassistische Positionen plötzlich eine gewisse Salonfähigkeit bekommen, werden sie auch offensiver vertreten.

Die ganze Polemik, die gannze Wut, der ganze Hass, der Mutti für diesen völlig banalen Zuversichtlichkeitsspruch "Wir schaffen das!" entgegenschlägt, ist nur durch Rassismus zu erklären. Denn sachlich hat Mutti schlicht recht: Wir schaffen das ja gerade wirklich den Zustrom von Flüchtlingen vernünftig verarbeitet zu bekommen und unserer humanitären Verantwortung gerecht zu werden.

Das einzige, was die AfD dem entgegenzuhalten hat, sind systematische Abwertungen und Verächtlichmachungen von Flüchtlingen, Angstmacherei, kurzum Rassismus.

Kommentar von ngdplogistik ,

Mir ging es darum, dass die AfD den Rassenhass fördert und dies ist meines Erachtens falsch. War es doch Frauke Petrie, die Herrn Höcke  nach dessen diversen Äußerungen nahelegt, seine „Ämter“ niederzulegen. Herr Gauland ist ein Alter CD...Veteran, der seine Zeit bereits überschritten und nun versucht in einem anderem Milieu Fuss zu fassen. Seine konservative Haltung ist bekannt, wie auch seine tradidionelle Art die Dinge zu sehen.

Dass Herr Gauland schon immer bestimme Auffassungen vertrat, ist bekannt, was jedoch kein Argument dafür ist, dass die gesamte AfD nun den Rassismus fördert. 

Allerdings gebe ich Dir darin recht, dass Rassismus eine gewisse Salonfähigkeit w i e d e r einmal bekommt. Herr Gauland meinte, dass die Flüchtlingskriese der AfD gut getan hätte,... (was jedoch auch keinen Rassismus zum Hintergrund hätte, wohl eher die Angst vor dem Unbekannten und einiger Abstriche).

Was die internen Quärelen anbelangt, ist dies eine Angelegenheit des Führungsstil, der unterschiedlich vertreten wird.

M e h r e r e Parteien wollen In der Zwischenzeit, weshalb auch immer dies der Fall ist, eine veränderte Flüchtlingspolitik. Hier wird geredet von zu schließenden und bewachten Grenzen, Abschiebung derer,die keine Chance auf Asyl haben oder die Berechtigung dafür entsagt wurde, selbige, nach dem "australischem Prinzip", auf Inseln abzuschieben, um Kosten zu sparen, wobei auch, seltsamerweise von Frau Petrie, humanitäre Hilfe gewährleistet sein soll. 

Tatsache ist nun einmal, dass wir in Zukunft kaum in der Lage seinwerden, dem Flüchtlingsstrom Herr zu werden. Wir sind, wie viele denken, keinParadies, in dem das Manna aus dem Himmel kommt, auch kein Land für Kriminelle, wovon wir selbst genug haben, kein Land in das man nur zu flüchten braucht, um alles zu bekommen, was das Herz begehrt. Was denkst oder glaubst Du denn, warum immer mehr Deutsche gegen die Massen von ausländischen Gästen wettern, weil all die Deutschen Nazis (was uns immer wieder einzureden versucht wird) sind und Rassisten?

Eine Medailleist immer mindestens mit zwei Seiten "bestückt" und wenn Du die Argumente und Gegenargumente miteinander abwägst, dadurch einen ernsthaften Weg findest zum beschreiten, könte a

Kommentar von ngdplogistik ,

uf diese Weise das politische Leben vereinfacht werden, streng genommen, dass Leben überhauptHier gilt es dran zu arbeiten. 

Und wenn jeder sein I c h betrachten würde, fände er/sie/es" in diesem I c h eine ganze Gesellschaft wieder. 

Es geht wohl kaum darum, dass/ein Gesellschaftsprinzip verändert werden muss, sondern die gesellschaftliche Geschichte, die jeder einzelne in sich trägt.

Wie drückten dies die böhsen Onkels treffend aus: 

Wenn ihr was verändern wollt, fangt bei euch selber an. 

Wenn jeder für sich dies tut, h ä t t e n  wir eine gute und gesellschaftsfähige Welt. 

Solange nur die Fehler eines Anderen zur Schau gestellt werden, können wir bei uns nichts mehr entdecken n ur noch vertuschen, was auch für jegliche Gesellschaftsform und dessen Geschichte zutrifft

Liebe Grüße und Danke für Deinen Kommentar.

Kommentar von atzef ,

Du räumst selber zumindest bei eiem Teil der AfD-Führung rassistische und ausländerfeindliche Tendenzen ein. Und natürlich gibt es die dann auch bei den Anhängern.

Und auch deine Sicht selber trägt unverhohlen rassistsche Züge. Dir geht es allenfalls rhetorisch um die humanitäre Dimension der Flüchtlingskrise. Für dich reduziert sich  diese Krise auf "Massen von ausländischen Gästen (! - Das sind Flüchtlinge!). Du ignorierst einfach die Bürgerkriege und diffamierst die Flüchtlinge als latent kriminell, latent alle Wirtschaftsflüchtlinge und "sorgst" dich um die Kostendimension der Flüchtlingskrise - nicht um deren humanitäre Dimension.

Und bei all den "Massen" übersiehst du schlicht, dass im vergangenen Jahr knapp 1 Million Ausländer Deutschland wieder verlassen haben.

Antwort
von wickedsick05, 44

weil die AFD den Linkspopulisten und Linksradikalen an den Kragen will. Daher wird sie so angefeindet.

schau dir die reaktionen der anderen Parteien an:

Die beiden Fraktionen der AfD im baden-württembergischen Landtag wollen einen Untersuchungsausschuss zum Thema Linksextremismus beantragen.

http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-AfD-Fraktionen-neh...

eigentlich sollten doch alle Positiv gestimmt sein wenn extremismus EGAL von welcher seite bekämpft wird... aber pustekuchen. auf dem Linken auge ist die Politik blind...

Kommentar von Marc8chick ,

Man muss nur dort etwas unternehmen, wo Gewalt angewandt oder zu Gewalt aufgerufen wird. Und während rechte, die zu Gewalt aufrufen oder rassistische aussagen machen (nicht Petry aber höcke und auch von storch) ins Parlament kommen will man etwas gegen Linke, die zwar absurde Vorstellungen haben aber niemandem was tun was unternehmen ?

Kommentar von wickedsick05 ,

Polizeibericht: Bei den Körperverletzungen verzeichnet die Statistik
1354 auf der linken und 1177 auf der rechten Seite. Es kam zu 20
versuchten Tötungsdelikten, davon werden jeweils acht den Bereichen "links" und "rechts" zugeordnet.

auf dem Linken Auge scheinen einige Blind zu sein

Antwort
von AhlUsSunnah, 216

Vielleicht weil die AfD selbst sehr viel unterschwelligen Hass verbreitet?

Kommentar von AloeVera1403 ,

Irgendwie ja schon? Vielleicht nicht in ihrem Parteiprogramm (habs nicht gelesen), aber hast dudir z.b. mal dieses https://youtu.be/2Wp_YOOv3QQ Video angeschaut? Und ein paar Tweets uä. von den Parteimitgliedern sind auch eher kritisch. Ich will jetzt nicht gegen die AfD hetzen... ber den "Hass" gegen sie -in den Medien usw.- den provozuert sie schon ganz stark selber! Ich bin nicht so der Fan von dieser Partei... aber na gut. LG

Antwort
von Schwertfisch18, 3

Nur Asylanten hassen die AfD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community