Frage von Phone1933, 546

Warum bleibt sein Penis nicht richtig steif?

Hallo ihr lieben, seit ein paar Wochen führe ich mit meinem besten Freund (Mitte 20) eine Freundschaft "mit gewissen Extras". Er hat auch Gefühle für mich, ich aber nicht für ihn. Wir haben auch sehr offen darüber geredet und "die Fronten geklärt". Wir haben Sex und tauschen Zärtlichkeiten aus, machen eben was uns gefällt. Als wir das erste Mal versucht haben miteinander zu schlafen hab ich ihm natürlich völlig selbstverständlich ein Kondom übergestreift, danach ging nix mehr. Sein Penis ist langsam erschlafft. Ich habe versucht Ihn mit der Hand weiter zu befriedigen aber das hat auch nichts gebracht. Im Nachhinein hat er mir dann erzählt das er noch nie Sex mit Kondom hatte (er hatte bisher nur eine Freundin, ist aber noch recht unerfahren) weil er immer Schmerzen beim Versuch es zu überstreifen hatte. Er sagte auch das er sehr nervös war, weil sein letztes mal eine weile her war. Eine Woche später hat es dann so gerade geklappt, aber auch nur mit viel herumwerkeln. Sein Penis war wieder nicht steif genug um einfach einzudringen aber irgendwann hat es doch knapp geklappt. Ich habe ihn allerdings nicht wirklich gespürt (obwohl er nicht gerade klein ist), weil er nicht richtig steif war. Wir hatten seit dem noch ein, zweimal Sex. Ansonsten befriedige ich ihn mit der Hand. Dabei ist sein Penis dann auch richtig hart und er kommt auch zum Orgasmus. Sobald es aber "ernst wird" wird er nicht steif genug. Wir haben auch darüber geredet, ich habe ihn versucht zu ermutigen und ihm die Nervosität zu nehmen (er selbst sagt er ist nicht mehr nervös deswegen), trotzdem klappt es nach wie vor nicht. Einmal sagte er sogar das es ihm weh getan hat als ich das Kondom übergestreift habe (ich bin sehr vorsichtig dabei). Woran kann es liegen das er nicht richtig steif wird? Woher können die schmerzen kommen die er beim Kondom überstreifen hat?

Ich bin mir nicht sicher aber ich würde fast vermuten das es ohne Kondom besser klappen würde. Allerdings möchte ich nicht ohne mit ihm schlafen (sonst fühle ich mich nicht wohl dabei).

Habt ihr Tipps, wie es beim nächsten Mal besser klappen könnte?

Vielen Dank. LG Phone

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 290

Tja - auch wenn es die Männer nicht gerne zugeben - aber unser "kleiner Chef" ist manchmal ganz schön launisch. Ein Mann muss entspant sein um die Schwellkörper des Penis mit Blut zu füllen, Aufregung, Druck, Anspannung, Stress, blöde Gedanken ("hoffentlich klappt es diesmal...", "hoffentlich halte ich lang genug durch...", "sie lacht bestimmt weil er krumm ist...") genügen und schon lässt einen das Teil im Stich. (Auch wenn er sich nach außen cool gibt...). 

Es liegt also sicher nicht an Dir und auf ein körperliches Leiden würde ich es auch erstmal nicht schieben - frag ihn doch mal ob er eine Morgenlatte bekommt und ob es bei der Masturbation klappt - dann ist die "Hydraulik" in Ordnung... 

Wenn es erst einmal soweit ist verhindert die Erinnerung an das letzte "Versagen" und die dann aufkommende Panik erst recht, dass es noch etwas wird, denn "mit Gewalt" wird das nix und selbst Wundermedikamente müssen manchmal kapitulieren... . 

Wenn seine Erektion zusammenfällt, so muss Ziel sein ihm den Druck zu nehmen und einfach mit schmusen, streicheln, lecken, blasen usw. weiterzumachen. Zeige ihm erstmal wie er Dich mit Zunge und Finger zum Orgasmus bringt - dann bis Du schon mal richtig vorbereitet wenn er dann wieder soweit ist. Eine über alle Maßen erregte Frau unter sich zu spüren ist ohnehin das beste Potenzmittel. Je mehr er abgelenkt ist um so leichter kommt seine Erektion zurück. Beim nächsten Mal hilft die Erinnerung an das letzte Erfolgserlebnis, dass es wieder funktioniert. Damit ist die "Phase" dann beendet... (auch wenn es vereinzelt noch zu Rückschlägen kommen kann). 

Wenn er nur eine Hawaii-Latte (halb weich ;-) ) bekommt, kannst Du auch seinen Freudenstab mit dem Mund verwöhnen - das funktioniert oft überraschend gut. Wenn er noch unerfahren ist kann es dann allerdings schneller zu seinem Höhepunkt kommen, als Dir vielleicht lieb ist... . 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Antwort
von SeBrTi, 258

Vl ist das nicht seine richtige Kondom Größe....? 

Er kann sich online erkundigen zB unter "mysize" Kondome. 

Ich bin mir nicht 100% sicher aber mein Mann hatte auch Probleme seine richtige Größe zu finden und seit er die richtigen Größe gefunden hat, hatte er keine Schmerzen, als er die falschen benutzt hatte schon. Aber ich bin mir nicht sicher ob das jetzt stimmt. 

Wenn es nicht an der Größe liegt vl sollte er zum Arzt gehen oder er hat eine Latex Allergie...?? 

Wenn ihr vorhabt länger miteinander zu schlafen und euch "sexuell treu" seids, könnt ihr euch evtl auf Krankheiten testen lassen und nur mit Pille/Spirale etc. Verhüten? 

Antwort
von BoxLiebhaber, 31

Viele Männer haben ein Problem mit dem Hochbekommen, wenn sie zu viele pornos konsumieren.

Ist aber irgendwie auch logisch, da sieht man jeden Tag oft auch mehrmals die härtesten Sachen, wie soll man dann noch einen hoch bekommen.

Also was dabei hilft ist, mal ein paar Tage auf Pornos verzichten, und er steht wieder wie eine Eins. Haha

Lg

Antwort
von styler6412, 255

probier ein anderes Verhütungsmittel aus, kondom für die frau z.b... ich persönlich hatte auch schon Probleme mit Kondomen... hast ihm schonmal mit kondom einen runtergeholt oder er sich selber? er muss ein Gefühl dafür bekommen dann klappt vielleicht auch so


Antwort
von HerrWurstmann, 301

also erektionsstörung schliesse ich mal aus, ich vermute er macht sich druck oder steht unter druck dich befriedigen zu wollen, das ist gelinde gesagt keine seltenheit - und auch ich habe es schon erlebt dass da unten tote hose ist.

beim handjob hat er den druck nicht deswegen steht die rakete.

Antwort
von norgur, 242

Ich denke da ist zu viel Nervosität drin. Lasst es doch einfach mal die eine Weile, das kommt dann von selbst

Antwort
von RabbytJ, 238

Hmmm, wenn er immer Schmerzen hatte mit Kondom, kann es daran liegen dass er den Sex aufgrund des Kondomes im Kopf als etwas " schlechtes" abgespeichert hat, solche Dinge merkt sich das Unterbewusstsein immer.

Antwort
von Kasumix, 184

Die Psyche halt...

Ich würde es einfach lassen, wenn's nicht klappt...

Kommentar von fusselchen70 ,

Ja toll... und wer 3x hintereinander beim Schach verliert sollte es auch lassen?

Kommentar von Kasumix ,

Nöö du Pflaume...

Aber wenn er mehr empfindet ist es ja wohl klar, dass es ihm schwer fällt... Sammel mal Erfahrungen und sprich dann weiter...

Kommentar von buchdecke ,

Schlimm wenn die Leute immer den erfahrenen erwachsenen raushängen lassen müssen

Antwort
von ichweisnetwas, 194

Also aus eigener erfahrung kann ich sagen das es manchmal eben nicht mit kondom geht.

Bin nen mann und ich kann das nicht da bin ich ehrlich. Der kann hart wie stahl sein wenn nen kondom drüber geht is die luft raus.

Das war bei mir immer so und ich bekomm das nicht los. Ohne kondom hatte ich durchaus auch schon wirklich langen sex. Aber es ist egal in welchem zustand sobald das kondom zum einsatz kommt ist da pustekuchen.

Erklären kann ich das nicht eventuell ist es einfach das gefühl dabei aber kein plan

Antwort
von loema, 207

Wozu die Mühe, wenn du nichts für ihn empfindest?
Willst du Sonderpädagogische Betreuung einleiten?
Es ist seine Verantwortung zum Urologen zu gehen und das abklären zu lassen, oder zum Psychologen.

Kommentar von Phone1933 ,

Nur weil es "nur ein Freund ist" heißt es ja nicht das ich mir darum keine Gedanken mache. Er ist mir wichtig, eben auf freundschaftlichen Ebene und es ist ja auch nicht gesagt das daraus nicht auch mehr werden kann. 

Kommentar von loema ,

Aha.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community