Frage von SmartViewYTC, 24

Vorheriges Studium bei Studiengangswechsel verschweigen?

Servus, ich habe leider den Fehler gemacht und mich für den Studiengang technische Informatik immatrikuliert. Habe innerhalb der ersten Wochen gemerkt. dass dieses Studium nichts für mich ist. Bin in keine einzige Prüfung gegangen, stattdessen, habe ich neben her im Oktober ein kaufmännisches Praktikum angefangen, welches 3 Monate geht. Bin mir auch noch nicht ganz sicher, ob ich in BWL oder Wirtschafts Info gehen soll. Für das BWL Studium müssen wir ein 6 wöchiges Vorpraktikum abschließen, des halb musste ich eins beginnen. Ich bin mit einem guten Freund immer wieder in die Wirtschafts Info. Vorlesungen gegangen und habe schnell gemerkt, dass Wirtschafts Informatik was für mich wäre. Möchte mich nun auf einer anderen Hochschule für Wirtschafts Info oder BWL einschreiben. Mache mir wegen Mathe bei Wirtschafts Info ein wenig sorgen, ob ich dass schaffe. Soll ich mein vorheriges Studium angeben oder wegfallen lassen bei der Anmeldung?

Liebe Grüße

Antwort
von EngelJacky, 6

Hey also ich denke schon das du dein vorheriges Studium erwähnen solltest. Auch wenn du nicht zu den Vorlesungen gegangen bist solltest du ehrlich sein. Das macht immer einen guten Eindruck. Und mach dir wegen Mathe keine Sorgen das bekommst du auch noch hin. Aller Anfang ist nur schwer.

Antwort
von helya89, 7

Welchen Vorteil erdenkst du dir davon?

Du musst dein voriges Studium angeben, auch wenn du nur immatrikuliert warst und nicht richtig studiert hast.

Antwort
von mikke95, 16

Du musst dein vorheriges Studium angeben. Es ist egal, ob du zu den Vorlesungen gegangen bist. Fakt ist, dass du immatrikuliert bist (warst?). Offensichtlich bist du dort ein ganzes Semester angemeldet (gewesen?). Du solltest jetzt eigentlich deine Pflichten so langsam mal kennen.

Antwort
von TestBunny, 17

Die finden sowieso raus, ob du studiert hast oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community