Von Freund trennen ich bin Mutterersatz daher hab ich Mitleid?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde mit ihm über deine Gefühle reden. Sofort schluss zu machen, wenn er nicht weiß, was los ist, wäre sehr fies. Sprich am besten auch mit seinen freunden und Eltern darüber, dass er sich so an dich klammert (aber erst, nachdem du mit ihm gesprochen hast) vielleicht ergibt sich da ja was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, Ich weiß zwar nicht, wie er tickt und wie Du Dich ihm gegenüber verhalten hast, das diese Mutter-Sohn Konstellation zustande kam.  Nur bei mir war es ähnlich, das meine damalige Freundin zum Ersatz wurde. Wir führten unendlich viele Gespräche darüber und sie war dann auch aus Mitleid oder Schuldgefühlen bei mir geblieben, Erinnerungen, die mir heute recht peinlich sind. Letzten Endes hatte ihr Selbsterhaltungstrieb gesiegt, weil ich sie mit meinem Verhalten kaputt gemacht hätte. Wir gingen auseinander und waren noch einige Zeit Freunde (SMS, Telefonate). Sie lernte jemand Neuen kennen und ich nach einiger Zeit auch. Jemand, die mir mein unreifes Verhalten nicht durchgehen ließ. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage es mal etwas lapidar, das eine kannst Du nicht und das andere willst Du nicht und ergo was dir letztendlich zu tun übrig bleibt, das ist trotz allem eben dein Ding durchzuziehen so wie Du es für dich persönlich am sinnvollsten erachtest. Das in dieser Situation natürlich nicht allen Beteiligten gerecht werden kann und wird, das lässt sich nicht verhindern und eiskalt sage ich, es ist halt Kollateralschaden angesagt, ganz ohne geht es halt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er wird sich weiterentwickeln, wenn er es muß - und jetzt muß er

also kein mitleid - man stirbt nicht daran erwachsen zu werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst keine Beziehung führen aus Mitleid. Außerdem kann er sich nciht von dir abhängig machen. 

Erstmal ist man doch mit einem Menschen zusammen weil man ihn liebt . Oder nicht !?

Was spricht denn dagegen wenn ihr einfach eine getrennte Beziehung führt, du ihm aber trotzdem hilfst. Wie " eine Beste Freundin" . 

Du würdest ja sonst nie glücklich werden und immer mit jemandem zusammen sein nur weil er dir leid tut. 

Damit hilfst du weder ihm noch dir selbst.

Getrennte Beziehung heißt ja nicht getrenntes Leben . :)

Meine Meinung.

LG Franzii

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht es dir wirklich nur um ihn??? Wer 3 Jahre lang ein "Kind" versorgt, gibt es nicht einfach so weg! Überleg dir also, warum du das so lange mitgemacht hast, warum du dich immer noch für einen erwachsenen Menschen verantwortlich fühlst und warum du ihm nicht zutraust, alleine klarzukommen...

Gut möglich, dass er nur durch eine Trennung von dir überhaupt erwachsen und selbständig werden kann. Also lass ihn gehen - und bau auch dir selbst ein neues Leben auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich von ihm als Partnerin trennen, aber ihr könnt weiterhin Freunde bleiben, solange es beide wollen. Das Ende einer Beziehung muss nicht immer das Ende einer Freundschaft bedeuten. :)


MfG Aquaran

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung