Frage von dahmezoh, 129

Vergibt Allah die Sünden auch wenn man gesündigt hat, um vergebung bittet und reue zeigt, aber man die Sünde wieder tut und dann wieder um vergebung bittet?

Vergibt Allah die Sünde wenn man jetzt z.B. Zina (Unzucht) begangen hat, dann um vergebung bittet und reue zeigt, aber die sünde dann wieder Tut und um vergebung bittet?

Antwort
von Romaschka42, 66

Gott sieht alles... Wenn man bewusst Sünden begeht, weil man dann ja wieder um Vergebung bitten kann, ist es nicht aufrichtig und ehrlich und darum geht es doch, dass man seine Sünden auch wirklich bereut?? Dann wird er es vergeben, aber warum soll er vergeben wenn man nicht aufrichtig ist und diese Tat wieder begeht??

Antwort
von MxrinaFxshion33, 20

Es kommt auf deine Absichten an. Wenn du Sünden mit Abischt begehst und diese immer wieder tust, bringt es dir nichts, dich immer wieder zu entschuldigen. Wenn du einen Fehler jedoch immer öfter tust und wirklich damit aufhören möchtest und Reue zeigst, dann wird es schon gehen. Allah weiß wie sauber dein Herz ist.

Antwort
von furkansel, 27

Es gibt eine Überlieferung, in der eine Person der Sünde verfällt, reue zeigt, ihm vergeben wird und er wieder sündigt und ihm erneut vergeben wird, denn Allah ist der Reue annehmende. Ich habe leider nicht mehr die Überlieferung so genau im Kopf.

Antwort
von Lichtdesislam, 37

Allah ist vergebend. Wenn du immer aufrichtig bereust wird er dir deine Sünden verzeihen

Antwort
von Kars036, 34

Deine Reue wird bis zu deinem letzten Atemzug angenommen

Abu Abdur-Rahman Abdullah ibn Umar ibn al-Khattab Radī Allāhu ‘Anh, berichtet, dass der Prophet ﷺ sagte:

"Allah nimmt die Reue des Sünders an, bis zu seinem letzten Atemzug."

•[Riyad us Salihin Nr. 18, At-Tirmidhi, (Dies ist ein guter Hadīth; Hasan)]•

Antwort
von derMannohnePlan, 58

Ich denke nicht dass er es tut. Er kann es nicht. Weil es ihn in deiner vorgestellten Form nicht gibt.

Überall in der Welt haben die sogenannten Heiligen behauptet, dass es unheilvoll sei, eine Frau anzusehen; sie sagen, dass man Gott nicht näher kommen könne, wenn man der Sexualität fröne. 

Daher stoßen sie sie beiseite, obgleich sie sich danach verzehren. 

Indem sie aber die Sexualität verneinen, ist es gerade so, als ob sie sich die Augen ausstächen und die Zunge ausrissen; denn sie verneinen die ganze Schönheit der Erde. Sie haben Herz und Geist verkümmern lassen, sie sind ausgetrocknete menschliche Wesen, sie haben die Schönheit verbannt, weil die Schönheit mit dem Weiblichen verbunden ist.

Während der ganzen theologischen Vergangenheit ist uns von religiösen Lehrern versichert worden, dass wir, wenn wir bestimmte Riten verrichten, bestimmte Gebete oder Mantras wiederholen, uns gewissen Normen anpassen, unsere Wünsche unterdrücken, unsere Gedanken kontrollieren, unsere Leidenschaften sublimieren, unsere Triebe eindämmen und uns sexueller Ausschweifungen enthalten, dass wir - wenn Geist und Körper ausreichend gefoltert sind - dann etwas jenseits dieses bedeutungslosen Lebens finden werden. 

Und das haben Millionen sogenannter religiöser Menschen Jahrhunderte hindurch getan, entweder in der Abgeschiedenheit, indem sie in die Wüste oder in die Berge oder in eine Höhle gingen oder mit der Bettelschale von Dorf zu Dorf wanderten oder sich in einem Kloster als Gruppe zusammenfanden und ihren Geist zwangen, sich einem festgelegten Vorbild anzupassen. 

Aber ein gequälter Mensch mit einem zerbrochenen Geist, ein Mensch, der diesem ganzen Tumult zu entrinnen trachtet, der der äußeren Welt entsagt hat und durch Disziplin und Anpassung abgestumpft wurde, solch ein Mensch, wie lange er auch suchen mag, wird nur finden, was seinem irregeleiteten Geist entspricht.

Antwort
von frischling15, 35

Oh ha ...ich glaube , beim zweiten Mal straft er Dich mit Impotenz !

Antwort
von Jogi57L, 37

ok, islamisch darf man ja Menschen und Allah NICHT vergleichen.....

Es erinnert dennoch mich an meine ehemalige "etwas" jüngere Freundin....

( sie war "nur"  rund 30 Jahre jünger als ich....)

Sie ging auch öfter "fremd".. also Zina... und bat mich jedesmal um Vergebung....( sofern ich es rausfand...)... und versprach mir:

"ich tue es NIE wieder...bitte.. ich lieb doch NUR dich... ich weiß gar nicht, wie ich so dumm sein konnte, und wie sowas geschehen konnte....."

Na, egal... irgendwann "vergab" ich ihr eben nicht mehr....

______________________________________________________________

btw.:

heute denke ich anders...

lieber an einer guten, erotischen Frau  zu 10 % beteiligt sein..... als an "gar nichts..."

_____________________________________________________________

Allah ist aber nicht "ich"... und ich vermute... wenn Du damit kalkulierst, dass Allah immer wieder vergibt... dann hast Du jeglichen "Lohn" schon im Voraus verloren.....

Warum ?

---> weil dies dann den Weg zu jeglicher Sünde eröffnen würde.....

Kommentar von suesstweet ,

Wenn du aufrichtig deine Tat bereust, vergibt dir Allah. Die Tür des Vergebens ist bis zum Lebensende offen. 

Kommentar von Jogi57L ,

Auch wenn man nochmal sündigt... obwohl man bereits erkannt hatte, dass es Sünde ist ....???

Kommentar von Abahatchi ,

islamisch darf man ja Menschen und Allah NICHT vergleichen.....

Machen Muslime aber ständig, denn wer unterstellt, der eine Gott sei mächtiger, der kann diese Aussage nur treffen, wenn es ein Vergleich ist, denn sonst könnte man ja nicht sagen, er sei mächtiger.

Kommentar von bluestyler ,

Er ist der ALLMÄCHTIGE.

Kommentar von Abahatchi ,

Allmacht ist ein Paradoxon. Daher kann nichts und niemand Allmächtig sein.

Antwort
von erroetend, 64

Die Antwort wird nicht viel helfen, dennoch (vielleicht ist es im Islam ähnlich)... Im Christentum bereut man seine Sünden, betet, beichtet (als Katholik), bittet den Herrn um Vergebung - und er vergibt einem. (Und dann geht es wieder von vorne los... - furchtbar)

Kommentar von Hope124 ,

Woher willst du wissen ob er dir vergeben wird/will?

Kommentar von erroetend ,

...das ist eine Frage des Glaubens.

Antwort
von DerBuddha, 42

in den köpfen der gläubigen ist alles möglich..................*g*

in der realen welt zum glück nicht, denn eine nicht vorhandene märchenfigur kann somit auch nichts vergeben................... zudem ist "sünde" nur ein wort und wie alles immer nur RELATIV.............. für gläubige ist selbstbefriedigung eine sünde, für den freien geist eine echte und schöne entspannung und zudem auch noch gesund..........*g*............für den gläubigen ist homosexualität eine sünde, für den liebenden menschen nur eine form der liebe zwischen zwei menschen.............so kann man es ewig weiterführen.........ALLE gebote und angeblichen göttlichen gesetze in den religionen stammen NICHT von einer märchenfigur sondern IMMER NUR von menschen selbst, die ihre eigenen moralischen und oft engstirnigen vorstellungen damit zum ausdruck brachten................:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten