Frage von latishaliva, 39

Veranstaltungskauffrau - Ja/Nein?

Wie gefällt dir der Beruf? Vor- und Nachteile? Erzähl alles :)

Antwort
von noerm, 16

Der Beruf ist großartig, allerdings mit Sicherheit nichts für jedermann. Viele Leute haben tolle Vorstellungen davon wollen Ihn ausüben und sind im Nachhinein enttäuscht dass es eben nicht so abläuft wie man es sich gewünscht hat.

Es ist (natürlich abhängig vom AG) ein abwechslungsreicher Beruf, in dem man viel mit Menschen zutun hat und Ihnen (hoffentlich) eine tolle Zeit beschert. 
Die Wunschvorstellung ist ja meist: "ich schmeiss coole Partys und wir feiern alle zusammen" Das ist komplett falsch! 

Der Alltag ist eher ernüchternd, man verbringt viel Zeit am Telefon oder bei Meetings, von Party ist dabei nichts zu merken. Kundengespräche, Angebote schreiben, Nachbesserungen, Kalkulationen, Verhandlungen...Wer nicht gut reden und mit Menschen umgehen kann ist für den Beruf ungeeignet. Es geht nunmal um das Reden, man muss Leuten etwas verkaufen und sie für eine Idee begeistern, andererseits muss man mit anderen Gewerken gut verhandeln oder bestimmte Leistungen einfordern bzw Nachbesserungen verlangen, das geht nur wenn man selbstbewusst ist und sich auch durchsetzen kann. Man macht sich nicht nur Freunde.

Die Planung ist meist ebenso unspannend. Mal eine Site-Inspection, weitere Kundengespräche aber der Rest passiert i.d.R. wieder im Büro am Telefon oder per Mail. 

Auf der Veranstaltung an sich wird zwar gefeiert (falls es eine Party ist, es gibt genau so viele Events, wo nicht gefeiert wird und die auch gemacht werden müssen - Kongresse, Symposien, Workshops,...) aber ihr feiert nicht mit, ihr sorgt für den reibungslosen Ablauf, koordiniert Personal und Material, löst Probleme wenn sie entstehen, besänftigt den Kunden (falls es nötig werden sollte). Ihr solltet für Kunden, Dienstleister und andere Gewerke stets erreichbar sein und (falls nötig) Lösungen entwickeln können, das kann ganz schön nerven und die Freizeit stark einschränken.

Im Nachgang gibt es Feedbackgespräche und Auswertungen, die auch schon mal recht nervenraubend werden können, wenn etwas nicht wie geplant geklappt hat oder der Kunde andere Sachen beanstandet.

Alles in allem ist es ein toller Beruf (auch wenn es hier grad nicht so klingt) man muss nur bereit sein von seiner Traumvorstellung abzulassen. 

Ihr seid Dienstleister und nicht Partygäste. Man arbeitet wenn andere feiern (oder eben auch nicht), und das ist der Hauptpunkt! Veranstaltungen finden oft zu Zeiten statt, wo die Gäste frei haben, ihr also dementsprechend nicht! Man kann sich auf lange Abende, kurze Wochenenden und wenig Freizeit einstellen.

Das ganze kann natürlich mehr oder weniger zutreffend sein, wenn ihr in einem Club arbeitet ist es natürlich ein vollkommen anderes Arbeiten als in einem Kongresshotel, wieder anders ist es in Restaurants oder als Freelancer. Es gibt kein Schema F nach dem der Beruf abläuft.

LG

Antwort
von Big3ds, 24

Ich würde auch gern den Beruf machen wenn du magst können wir mal drüber schreiben

Kommentar von latishaliva ,

Sehr gerne :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community