Frage von Sensincanim, 94

Was ist der Unterschied zwischen Dispositionskredit und Ratenkredit?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von BenLam, 46

Hallo Sensincanim,

der Unterschied zwischen diesen beiden Kreditarten ergibt sich aus dem Zinssatz, der Laufzeit und der Art der Abzahlung.

Ein Ratenkredit ist der klassische Kredit, den eigentlich jeder kennt. Du gehst zur Bank und möchtest Geld haben. Die Bank macht mit dir einen Kreditvertrag über eine Laufzeit in der du eine gewisse Rate abbezahlen musst.

Ein Dispositionskredit oder Kontokorrentkredit ist für kurzfristige Überziehungen deines eigentlichen Kontostandes gedacht. Verbraucher nutzen diesen Kredit, um kurzfristige Zahlungsverpflichtungen zu leisten. Der Zinssatz ist hoch und der Dispo kann jederzeit zurückgezahlt werden. Er ist an keine Laufzeit gebunden und muss auch nicht in bestimmten Raten zurückgezahlt werden. Die Bank kann allerdings eine sofortige Tilgung verlangen.

Händler nutzen einen solchen Kredit, um Waren kurzfristig zu beschaffen und diese dann schnellstmöglich zu verkaufen. Autohändler nutzen einen kurzfristigen Überziehungskredit beispielsweise zur Zwischenfinanzierung ihrer Lagerbestände.

Antwort
von tuedelbuex, 35

B̶̶e̶̶i̶̶ ̶̶m̶̶e̶̶i̶̶n̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶B̶̶a̶̶n̶̶k̶̶ ̶̶b̶̶e̶̶k̶̶o̶̶m̶̶m̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶R̶̶a̶̶t̶̶t̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶k̶̶e̶̶i̶̶n̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶K̶̶r̶̶e̶̶d̶̶i̶̶t̶

Bei einem Dispositionskredit überziehst Du einfach Dein Konto (in einem von der Bank erlaubtem Rahmen) und zahlst entsprechend (hohe) Zinsen, während Dein Konto im Minus ist (bis Ausgleich durch Zahlungseingang). Bei einem Ratenkredit erhälst Du eine Summe von der Bank ausgezahlt, die Du + Zinsen (niedriger als beim Dispo) in Raten zurückzahlst.

Antwort
von lohne, 33

Beim Dispo überziehst du dein Girokonto. Beim Ratenkredit schließt du einen Abzahlungsvertrag. Der ist viel günstiger als ein Dispo.

Antwort
von Zobelle, 33

Als Ratten sind Tiere und ein Dispokredit ist ein Kredit für Geld ;-) :-D Entschuldige aber das musste gerade sein... Blöde Tippfehler. 

Ein Ratenkredit ist ein Kredit der Abgeschlossen wird mit ganz konkreten Fakten, Ratenhöhe, Laufzeit und Zinssatz. Der Zinssatz bei einen Ratenkredit ist auch immer günstiger, dies mal vorab.

Ein Dispokredit, ist ein Rahmen den dir eine Bank einräumt auf einem Bankkonto oder Kundenkonto. Darüber kannst du verfügen, hier bei gib es aber kein Abkommen für Rückzahlung oder Laufzeit. Zinsen sind dabei meistens bei Banken zwischen 8-12 Prozent. Was natürlich sehr hoch ist, Hier bei muss man wissen das der Dispo immer aufgefüllt wird mit Einzahlungen, bedeutet Beispiel: Du hast einen Dispo von 500Euro, den du auch genutzt hast. Bekommst eine Woche später dein Gehalt von 1500Euro, davon werden direkt 500Euro genommen um diesen Kredit zuzahlen. Bedeutet das es eine Überbrückung ist. Dabei kann man den immer wieder nutzen, nur Achtung die Bank kann diesen auch jeder Zeit kündigen genau wie du ;-) Dann muss du den Sofort zurückzahlen.

Was bei einen normalen Kredit nicht passieren kann, da hat man seine Laufzeit und ist sicher. Aber für kleinere Summen ist so ein Dispokredit sehr Hilfreich.

Antwort
von IchRastAus, 22

Also: 

Ein Ratenkredit ist ein Darlehen bei einem Kreditinstitut, welcher i.d.R. monatlich/jährlich abbezahlt wird. Bsp.: Du nimmst dir ein Darlehen bei einer Bank i.H.v. 20.000 Euro. Dies wird dann, je nach Vereinbarung, (hier 1000 Euro/Monat), abbezahlt.

Ein Dispo-Kredit ist bei einem herkömmlichen Girokonto eine betraglich begrenzte Überziehungsmöglichkeit. Bsp.: Du hast auf deinem Girokonto 20 Euro, bestellst dir einen Gegenstand im Wert von 50 Euro. Damit beträgt dein Dispo-Kredit 30 Euro beim jeweiligen Institut.

Antwort
von turnmami, 27

Seit wann kriegen Ratten Kredite??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten