Unterschied zwischen Klavier und cembalo?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein sehr wichtiger Unterschied ist dass das Cembalo immer gleich laut spielt (außer man wechselt das Register, denn manche Cembali haben mehrere Register, also mehrere verschieden klingende Saiten pro Taste). Egal ob man leicht oder fest auf die Taste fasst, der Ton ist gleich. Deshalb ist der Anschlag eines Cembalisten normalerweise recht zart.

Cembali haben sehr viel mehr und ausgeprägtere Obertöne im Vergleich zum Klavier

Cembali werden meist mitteltönig oder wohltemperiert gestimmt, Klaviere eher gleichstufig

Cembali sind viel leichter gebaut. Sie haben keinen massiven gegossenen Metallrahmen und wind entsprechend leichter transportabel. Es gibt auch verschiedene extra platzsparende "Hauscembali" wie Spinett, Virginal und Clavicytherium.

Moderne Pianos, vor allem Flügel können viel lauter spielen als Cembali

Cembali gibt es schon deutlich vor den ersten Pianofortes.

ein Cembaloklang wird sehr stark mit Barockmusik und allgemein Vegangenheit verbunden, entsprechender Einsatz z.B. in Filmen

Kaum ein Cembalo hat die über 7 Oktaven Tonumfang eines modernen Klaviers. Je nach Instrument 3-6 Oktaven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Gegensatz zum Klavier werden die Saiten beim Cembalo nicht mit Hämmerchen angeschlagen, sondern mit sogenannten Kielen gezupft.

lt. wiki ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KyleBroflovski
02.02.2016, 21:22

desshalb klingt es also so ähnlich wie ne Mischung aus nem Klavier und ner Gitarre 😂

0

Was möchtest Du wissen?