Unterschied Anlagevermögen und Eigenkapital?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es fängt schon damit an, dass das Anlagevermögen auf der Aktivseite steht, das Eigenkapital auf der Passivseite. Anlagevermögen ist Mittelverwendung, Eigenkapital Mittelherkunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Das Anlagevermögen gehört zu den Teilen des Vermögens einer Unternehmung, die nicht zur Veräußerung bestimmt sind (irrige Bezeichnung: Anlagekapital).

Die Erhaltung, Reparatur und Ersatzbeschaffung von Gegenständen des Anlagevermögens ist Aufgabe der Anlagenwirtschaft (bei Unternehmen).

Das Eigenkapital ist das eigene Kapital (meist angespart), das du beim Kauf (meist) einer Immobilie selbst einbringst. Also in einfachen Worten gefaßt: Eigenkapital ist das eigene Geld, das du zur Finanzierung deines (Kauf/Bau)Projektes einsetzt.

Ist es jetzt so klar genug für dich?

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anlagevermögen steht auf der Aktivseite der Bilanz

Eigenkapital (normalerweise ...) auf der Passivseite der Bilanz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Das Anlagevermögen ist das Vermögen, dass man länger benutzt (länger als 1 Jahr), wie z. B. Gebäude, Grundstücke, Betriebs- und Geschäftsausstattung, Maschinen usw.
Ist auf der Aktiven Seite (Aktiva).

Das Umlaufvermögen ist das Vermögen, dass sich stetig ändert, wie z. B. Bargeld (Kassa), Guthaben auf einem Bankkonto, Handelswaren, Lieferforderungen (wenn dir Kunden noch etwas schulden) usw.
Ist auf der Aktiven Seite (Aktiva).

Das Eigenkapital ist das Kapital, dass man selber aufbringt und im eigenem Unternehmen zur Verfügung hat.
Ist auf der Passiven Seite (Passiva).

Das Fremdkapital, ist das Kapital, dass man von Fremden oder Dritten bekommt, z. B. Darlehen von einer Bank, Lieferverbindlichkeiten (wenn man dem Lieferanten etwas Schuldet).
Ist auf der Passiven Seite (Passiva).

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung