Frage von Mysticf, 76

Übergeben nach Cannabis und Alkohol?

Hallo, vor ein paar Monaten ist folgendes passiert Ich war da noch 19 und bin zu Kollegen gefahren. Wir haben Cannabis konsumiert, ich mache das aber sehr selten hatte erst etwa 3 oder 4 Stück gekifft.

Wir haben zuerst Alkohol getrunken, nicht sehr viel aber doch nicht gerade wenig. Rauchen tu ich auch(1 paket) am Tag und bei Zigaretten wurde es mir noch nie übel oder auch von dem Alkohol war nichts. Erst als ich danach einen gekifft habe, musste ich mich stark übergeben.

Weshalb? War damals etwas peinlich

Antwort
von Broccoli333, 12

Ist mir auch schon passiert. Bei Nichtrauchern liegts meistens am Nikotin, bei Rauchern ist es die Kombi. Viele Leute sagen, die Reihenfolge spiele eine Rolle, für mich persönlich muss ich sagen, dass ich zuerst kiffen sollte, und erst dann trinken. Ich habe das Gefühl, dass ich so die Kombination besser vertrage. Ganz wichtig beim Mischen ist es, vorher etwas gegessen und getrunken zu haben. Auf nüchternen Magen kommt es meistens nicht gut. Ausserdem würde ich dir beim Mischkonsum von hartem Alkohol abraten, so habe ich mich einmal einen ganzen Abend lang übergeben müssen.

Du musst selbst austesten, wie es für dich am besten geht. (Natürlich nur, wenn du das willst.)
MfG Broccoli333

Antwort
von brentano83, 9

Du hast zwei Drogen gemischt, wenn wundert es da?! Und dann auch noch als unerfahrener, klar das das nicht gut gehen kann.... 

Die regeln mancher hier in allen ehren... Aber man betreibt keinen Mischkonsum mit Cannabis und Alkohol, das ist einfach dämlich, weil es nicht wirklich kalkulierbar ist wie es dann wirkt..... Die jeweilige Rausch Wirkung kann durch die andere Substanz sehr verstärkt werden, und hier macht es dann in der Regel eben auch "boom" und das Klo wird zum Freund... An einem feucht fröhlichen abend sollte man eher Abstand von Cannabis nehmen, oder eben nur Cannabis konsumieren, aber nicht beides mischen... Klar kann das auch gut gehen und sicher lustig sein, aber wenn das Gegenteil der Fall ist, was eigtl die Regel ist, ist das ne seehr unangenehme Erfahrung... 

Antwort
von Sharas, 29

Es gab bei uns damals immer eine Regel :D

Wenn Alkohol, dann beim Rauchen oder danach...

NIEMALS vorm Kiffen schon einen Rausch antrinken, weil man nie weis wie potent der Stoff ist oder wie man körperlich am dem Tag drauf ist, bzw wie der Körper auf diese Kombination reagiert.

In deinem Falle, als unregelmäßiger Konsument von Cannabis, wundert es mich dann nicht, dass dein Mageninhalt wieder hoch kam... Das halte ich dann sogar für relativ normal :)

Antwort
von xo0ox, 25

Weil diese Kombination nicht Ratsam ist vor allem bei unerfahrenen Konsumenten.

Generell sollte man keinen Mischkonsum mit Alkohol betreiben weil das eig. so gut wie nie gut gehen wird.

Antwort
von ItBurnsWhenIP, 41

Normal wird mir nur schlecht wenn ich kiffe und danach Alkohol trinke , das kommt dem Körper anscheinend nich so gut , andersrum hatte ich das Problem noch nie.

Versuch halt evtl nich beides gleichzeitig zu machen^^

Antwort
von Hitdolfatler, 11

Du hast 2 GIFTE konsumiert, die der Körper möglichst schnell loswerden will. Dann ist es klar, dass du erbrechen musst.

Kommentar von brentano83 ,

Cannabis ist kein toxin.... Ergo ist "gift" der falsche Begriff... 

Dein Nick ist ja auch mal hart. Du kleines adölfchen ...  

Antwort
von aXXLJ, 11

Cannabis und Alkohol zusammen sind ein absolutes NOGO. Kreuzreaktionen führen zu unerwünschten Nebenwirkungen. Ähnlich ist es beim Mischen von anderen pharmakologisch wirksamen Mitteln mit Alkohol.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten