Frage von Timooo95, 37

Trennung, Schmerz, Angst obwohl ich Schluss gemacht habe ?

Hallo liebe Community, ich bin total verzweifelt. Habe mich gestern nach ca.6 monatiger Beziehung von meiner Freundin getrennt. Grund war das meine Gefühle nicht mehr ausgereicht hätten um die Beziehung weiterzuführen.. So recht erklären kann ich es mir aber eigentlich nicht. Die Beziehung war perfekt, keinen einzigen Streit und wir haben super hamorniert.. Nur meine Gefühle sind aus einem mir unerklärlichen Grund nicht mehr da.. Und trotz dessen, dass ich mir so sicher war, fehlt sie mir.. Mir fehlen gewisse Augenblicke und die Nähe.. Ich weiß nicht ob ich vielleicht nur irgendwen in meiner Nähe haben möchte oder ob ich mir nicht eingestehen will das es ein Fehler war .. Oder ist es vielleicht sogar völlig normal genau diese Dinge zu durchleben? Ich frage mich halt ob ich nochmal jemanden finden kann der eigentlich perfekt war.. Zu meiner Person, ich bin 20 und sie ist 19.. Ich hatte davor schon zwei längere Beziehung über 1 1/2 Jahre hinweg und habe mich bei deren Trennung nicht so gefühlt wie jetzt, zumal ich da auch nicht derjenige war der sich getrennt hat sondern der verlassen würde.. Danke für alle hilfreichen Tipps und antworten!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Win32netsky, 35

Hallo

Nach 6 Monaten zusammen, da fehlt natürlich jetzt was. Die Frage ist warum Du sie nicht mehr magst, klar man kennt sich besser und ist vertrauter auch dieses erste Kribbeln wird weniger. Dennoch ist es die Person die man gut fand, so gut das man sich verliebt hat. Man war Intim tauschte sehr viele innige Momente, alles das fehlt Dir jetzt. Ich würde sagen Du liebst sie über alles, mach nicht noch mal so ein Unsinn.

Eine Entschuldigung für Dein Verhalten wird sehr schwierig, es liegt ganz bei Ihr zu entscheiden, da Du sie ja abserviert hast.

Ich würde versuchen aus diesem Fehler zu lernen, nach vorn schauen und die nächste Frau/Freundin zu ehren, stolz an Ihrer Seite zu stehen, zu Ihr zu stehen usw..

Gruß

Kommentar von Timooo95 ,

Danke für deine Worte!

Mir stellt sich nur die Frage ob es vielleicht auch einfach der kurze Zeitraum jetzt grade ist wo ich so denke. Schließlich hatte ich die Gedanken ja und habe dann einen Schlussstrich gezogen. 

Und fühle mich jetzt einfach so als ob ich eine ganz wichtige Person verloren habe. 

Ich weiß es nicht, vielleicht hängt es auch mit dem Gedanken zusammen das ich mein Leben voll auskosten möchte da ich noch so jung bin und ich Angst davor habe mich fest zu binden.. 

Kommentar von Win32netsky ,

Hallo

Wenn du eine super Partnerin hast, was willst Du da auskosten, sie wird Dir vermutlich alle Wünsche erfüllen. Was willst Du noch

Du kannst es mit Ihr tun wo immer Du wilst, Dreier Vierer oder Ihr könnt in Clubs fahren, SM Clubs besuchen, Du kannst sie fesseln usw. es gibt doch alles

Es gibt doch nicht schönere als alles das mit einer Partnerin zu leben

Stell Dir vor Du sitzt auf einer Parkbank und sagst zu Ihr bück Dich mal sie stellt sich vor Dich Beine auseinander und tut das für Dich, Ihr Minni rutscht hoch, Du erfreust Dich bei dem Anblick. Ist so etws nicht ein schöner Liebesbeweis.

Beispiel:

https://ixquick-proxy.com/do/spg/show\_picture.pl?l=english&rais=1&oiu=h...

Lebt Euch aus.

Obwohl ich denke das Du sie verloren hast, Du hast das Vertrauen gebrochen, bedenke das bei Deiner nächsten Freundin.

Gruß

Antwort
von jasminschgi, 23

Nja wenn man heutzutage wegen jeder Kleinigkeit schluss macht und nacher herumweint ist man selber schuld.. die verliebtheitsphase geht halt auch irgwann zu ende aber das checken die wenigsten.. jz musst du wohl mit deiner Entscheidung leben u denk nachstes mal mehr nach

Antwort
von Denno2015, 37

Klar ist das normal... Du hast 6 Monate lang immer mit der selben Person verbracht und du hast dich an ihre Nähe gewöhnt. Dass es dir schlecht geht, jetzt wo sie weg ist und du es weißt ist normal...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten